International DQHA Championship und Futurity/Maturity 2011-News

 

 

 

International DQHA Championship

und Futurity/Maturity 2011

 

Let your horse be a hunter… !

…in den Hunter Under Saddle Classes, riet schon vor dem Turnier die Richterin Lita Hottel den Teilnehmern. Und so waren in den Amateur und Open Klassen starke Ritte zu sehen. Nach der „Eröffnungs-Reining“ konnten Pferde mit keiner oder wenig Turniererfahrung bei strahlendem Sonnenschein gestern in den Green-Klassen zeigen, was in Ihnen steckt. Auch Einsteiger fanden in den „Novice“ Klassen eine tolle Präsentationsmöglichkeit.

Auch mancher Zuschauer, der mit dem Westernsport noch nicht so betraut war, staunte nicht schlecht als „die“ Westernpferde schlechthin unter englischem Sattel und mit englischer Zäumung vorgestellt wurden. Diese Hunter-Klassen werden in den drei Grundgangarten Walk, Trot und Canter geritten. Im Gegensatz zur Pleasure allerdings in erhöhtem Tempo. Dabei soll ein leicht zu reitendendes Pferd mit ausgreifenden Gängen vorgestellt werden.

In einer der größten Hunter-Klassen des Tages, der Junior Hunter Under Saddle konnte Jadasa Jablonowski in Show 1 (gerichtet von Karen Banister) überzeugen und sich den Sieg sichern. In Show 2 wurde sie Dritte und musste sich Mirko Müller mit A Krymsun Career geschlagen geben, den Richter Bill Englund vor Melanie Orth mit Keep On Kruzin auf Platz 1 sah. Sie konnte dagegen die Show 2 der Green Hunter Under Saddle gewinnen und nahm freudestrahlend den Pokal in Empfang. In  Show 2 freute sich dagegen Arne Kühn mit seinem American Quarter Horse Mj Dressed For Jazz, in Besitz von Julia Scharf, über den Sieg.

 

Geschicklichkeit pur in den Trail Klassen

Zu Beginn des Tages konnten gleich die noch Turnier unerfahrenen Pferde im Green Trail zeigen, was in Ihnen steckt. Andrea Schmid konnte mit Investets Hotkrymsun sowohl bei der Richterin Cindy Chilton-Moore überzeugen, die sie auf Platz 1 sah, als auch bei Lita Hottel, bei der sie einen zweiten Platz erritt. Siegen konnte hier Radical Princess mit Sabine Prause. Den zweiten Platz bei Cindy Chilton-Moore belegte Christina Münster mit Burnin The Rail, der im Besitz von Klaus Wichtmann ist.

Im kurz darauf stattfindenden Novice Youth Trail waren sich die Richterinnen absolut einig. So siegte Christine Gayko mit ihrem American Quarter Horse Reloaded Whiz in beiden Shows. Den zweiten Platz belegte beide Male Charleen Von-Kolpinski, während Lena Henkelmann mit Sam Leaguer den dritten Platz erreichte.

Im Youth Trail konnte Sophia Raschat mit Profitableinvestment bei Richter Chris Kozlowski den Sieg erringen. Karen Banister sah dagegen Lea Henzgen mit Doc Laptop auf Platz 1. Litta Hottel und Cindy Chilton Moore setzten beide Daniela Wagner-Winter mit ihrer Certain Jewel auf den ersten Rang.

In der Gesamtwertung zum International DQHA Champion im Youth Trail hatte Sophia Raschat gegenüber Daniela Wagner-Winter die Nase vorne und errang mit Profitableinvestment den Championtitel. Herzlichen Glückwunsch!

 

Volle Hütte bei der Deutschen Meisterschaft Reining auf der Q11

Fabienne Krämer ist die neue Deutsche Meisterin im Reining bei den Junioren. Sie zeigte einen tollen Ritt mit American Quarter Horse Hot Chic Dream und platzierte sich damit vor Niklas Ludwig auf Chick Enterprise.

Bis zum letzten Platz war die Albert-Vahle-Halle besetzt und die Junioren Reiter wurden von allen Seiten angefeuert…

Auch Anna Seger mit Smart Chico Boy zeigte eine sehr gute Leistung und sicherte sich damit den dritten Platz.

 

 

Vanety Korbus sichert sich den Deutschen Meistertitel der Jungen Reiter

Nach einem super Einstieg bei den Junioren ging es mit den Jungen Reitern weiter, die das Publikum ebenfalls zum Toben brachten.

Vanety Korbus erntete begeisterte Pfiffe und Jubelrufe und sicherte sich mit Ses Topsail Whiz den Titel!

Andre Zschau sicherte sich dagegen mit Jacs War Leo und VR Gotta Be Quick gleich den zweiten und dritten Platz!

 

Oliver Wehnes ist neuer Deutscher Meister im Reining!

Mit einem Score von 217 setzte sich Oliver Wehnes gegen die starke Konkurrenz durch und entschied mit seinem sorrel Hengst Lil Ruf Bandit die Deutsche Meisterschaft der Senioren somit für sich. Der bekannte Trainer von Halter über Pleasure bis Reining zeigte einen spektakulären Ritt mit beeindruckenden Stopps und bot dem Publikum Reiningsport vom Feinsten.

Doch auch der Vize Deutsche Meister Markus Süchting brachte mit seinem American Quarter Horse Hengst Am I Gray die Halle zum toben und punktete mit tollen Spins und Wechseln. Die passende musikalische Umrahmung und tolle Outfits sorgten noch dazu für die super Stimmung in der Halle!

Der Deutsche Meister 2010 Nico Hörmann konnte seinen Titel leider nicht verteidigen und musste sich mit einem Score von 209 auf Platz 7 der Konkurrenz geschlagen geben.

Auch DQHA Präsident Hans-Jürgen Förster zeigte sich hochzufrieden mit der Organisation, dem Ablauf und der tollen Stimmung in der Halle!