IDEE 147. Deutsches Derby Hamburg 2016 - 87 Pferde im Rennen der Rennen

Hamburgs Rennbahn in Horn

Noch 87 dreijährige Pferde sind nach dem zweiten Streichungstermin am 7. Dezember im Aufgebot für das IDEE 147. Deutsche Derby am 10. Juli 2016 in Hamburg-Horn genannt. Das Derby ist das bedeutendste und höchstdotierte Rennen im Rahmen des Derby-Meetings vom 2. - 12. Juli 2016 .

Ursprünglich gemeldet wurden 104 Pferde, nach dem ersten Streichungstermin waren 98 Pferde im Aufgebot, jetzt sind es noch 87 dreijährige Pferde. Startberechtigt sind im IDEE 147. Deutschen Derby, das mit 650.000 Euro Preisgeld dotiert ist, maximal 20 Pferde. Gestrichen wurden u.a. zwei im ausländischen Besitz befindliche Pferde mit Fandango und Lamarck (beide Großbritannien). Auch die deutschen Trainer Peter Schiergen und Andreas Wöhler meldeten Kandidaten ab. Von ursprünglich 14 Kandidaten bei jedem der beiden Trainer nach dem ersten Streichungstermin verblieben noch 13 (Wöhler), bzw. 11 (Schiergen) auf der Meldeliste zum IDEE 147. Deutschen Derby. Trainer Markus Klug behält nach wie vor acht Pferde auf der Liste, Jens Hirschberger hat fünf Pferde gemeldet und Waldemar Hickst drei.

Drei Pferde aus Hamburger Besitz sind für das aufregendste Rennen des Jahres über 2.400 Meter gemeldet: Der Stall Winterhude will den Lando-Sohn mit dem norddeutschen Namen Alsterprinz ins Deutsche Derby schicken und aus dem Stall des HRC-Vizepräsidenten Albert Darboven sind die aus eigener Zucht stammenden Hengste Mi Divino von Duke of Marmalade und Russian Flamenco von Russian Samba gemeldet.

Der nächste Streichungstermin ist Montag, der 18. Januar 2016 für das IDEE 147. Deutsche Derby 2016.

Foto von Frank Sorge: Hamburgs berühmte Rennbahn ist vom 2. - 12. Juli Standort des Derby-Meetings. (Foto: Frank Sorge)