Hunter USA: Hope Glynn siegt in Kalifornien

© ESI Photography: Hope Glynn und Lake of Stars in der Siegerehrung

Thermal/Kalifornien – Wer sich für den US$ 500.000 Diamond Mills Hunter Prix in Saugerties qualifizieren will, muss vorher Punkte sammeln. Das macht man am besten mit einem Sieg. Den holte sich Hope Glynn aus Petaluma/Kalifornien im US$ 5.000 Devoucoux Hunter Prix auf Sabrina Hellmans Lake of Stars. Und das war beileibe nicht ihr erster Sieg und schon gar nicht ihre erste Platzierung in den Hunter-Wettbewerben in der Wüste.

Fünfzehn Paare durften sich in Runde zwei vor den Richtern zeigen. Hope Glynn hatte nach dem ersten Auftritt in dieser Prüfung bereits die Führung inne und ließ im zweiten Umlauf ebenfalls nichts anbrennen. Einzig Dustin Goodwin hatte auf Karson Perrys Know-How eine ebenso gute Runde abgelegt. Leider war die erste Runde nicht annähernd gut genug, um an die Spitze heranzureichen.

Ergebnisse:

Pl. Pferd Besitzer Reiter $ R.1 R.2 Ges.
1 Lake of Stars Sabrina Hellman Hope Glynn 1.500 88.5 89 177.5
2 Full Circle Karen Trione Hope Glynn 1.000 88 88 176
3 Know-How Karson Parry Dustin Goodwin 700 84 89 173
4 Brunswick Airlie LLC Hugh Mutch 500 83.5 87 170.5
5 Norderney Eileen Fontaine Belynda Bond 400 85 85 170
6 Cousteau Shayla Tocher Kendra Best 325 86 83 169
7 Legacy Emily Sukert Emily Sukert 300 83 85 168
8 Corriendo Tau Karen Trione  Hope Glynn 275 78 87 165