Hunter USA: Aaron Vale einsam auf dem Podium

© ESI Photography: Aaron Vale und Dress Balou

Ocala/Florida - In Florida wurde die letzte Woche des Winter Circuit auch mit der Hunter-Fraktion gefeiert. Einer allerdings hatte nach seinen Leistungen im US$ 25.000 Devoucoux Hunter Prix wesentlich mehr Grund, das Glas zu erheben: Aaron Vale aus Williston/Florida düpierte die Konkurrenz fast vollständig und sicherte sich auf den Pferden Dress Balou, Madewell und Spalding alle drei Podiumsplätze. Das brachte Vale nicht nur Punkte für die Qualifikationen zu den beiden Top-Events in Saugerties im September, sondern auch eine stattliche Summe Bares. Mehr als US$ 16.000 hatten die zwei Beine und zwölf Hufe verdient.

Bereits nach der ersten Runde sah es für Aaron Vale bestens aus, auch wenn der Dreifacherfolg noch nicht feststand. Der Reiter konnte sich in Runde zwei mit allen drei Pferden steigern, während sich die Mitbewerber um den Sieg allesamt verschlechterten. Kurzum: Während sich Vale also auf der Treppe nach oben befand, kamen ihm die anderen entgegen. Cassandra Kahle und Great Span LLCs Diario verpassten das Podium nur um einen halben Punkt. Emily Williams und Helen Browns Tybee landeten auf Rang fünf.

Ergebnisse:

Pl. Pferd Besitzer Reiter $ R.1 R.2 Ges.
1 Dress Balou Donald Stewart Aaron Vale 7.500 89 92 181
2 Madewell Aberdeen Ventures LLC Aaron Vale 5.500 87 89 176
3 Spalding Don Stewart & Brooke Ventzos Aaron Vale 3.250 84 86 170
4 Diario Great Span LLC Cassandra Kahle 2.000 82.5 87 169.5 
5 Tybee Helen Brown Emily Williams 1.500 85.5 83.5 169
6 Caramo Caroline Russell Howe Harold Chopping 1.250 86 81.5 167.5  
7 Upcountry Charmer Jamie Stryker Emily Williams 1.000 85 82 167
8 Mahoney Elizabeth Van Nostrand Meliss Feller 750 82 83 165