HSBC FEI Europameisterschaft der Vielseitigkeitsreiter Luhmühlen 2011: Eine wunderbare Eröffnungsfeier für alle Pferdefreunde der Vielseitigkeit


HSBC FEI Europameisterschaft der Vielseitigkeitsreiter Luhmühlen 2011:

Eine wunderbare Eröffnungsfeier für alle Pferdefreunde der Vielseitigkeit

 

Luhmühlen (jph) Noch einige Stunden vor Beginn der Eröffnungsfeier sah der Himmel nicht nach einem lauen Sommerabend aus. Dicke Wolken versprachen Regen. Gottlob wurde das Versprechen nicht gehalten und fast dreitausend Zuschauer erlebten eine zeremonielle Eröffnungsfeier in würdigem Rahmen auf dem Turnierplatz. Die Veranstalter luden unter dem Motto „Ritte des Jahrhunderts“ zu einer spannenden Zeitreise ein. Die Spannung war allein schon deshalb so groß, weil leibhaftige und lebende Legenden der Vielseitigkeit auf der Bühne zu bewundern waren. Dazu gehörten Hinrich Romeike, Pippa Funnell, Mark Todd, Lucinda Green, Claus Erhorn, Bettina Hoy und Virginia Elliot. Zu den Reitern wurden auf einer Großbildleinwand auch gleich noch die spektakulärsten Ritte gezeigt. Und auch eine mittlerweile schon kleine Legende war mit am Start: Michael Jung. Er stellte die Arbeit der Stiftung Deutsche Sporthilfe vor.

Die Vielseitigkeitspromis plauderten aus dem Nähkästchen und erzählten kleine, nicht immer jugendfreie Geschichten. Das Publikum war amüsiert und begeistert. Hinrich Romeike verfiel ob des Veranstaltungsglanzes in Ehrfurcht.  „Luhmühlen ist Heimat, quasi heiliger Boden - eigentlich kommen wir zum Gottesdienst hier her!“

Emotionale Momente bescherte auch der Einmarsch der Nationen. So manche Träne der Rührung kullerte von den abgehärteten Wangen der Vielseitigkeitesreiter/innen. Ein würdiger Auftakt für die Vielseitigkeits-EM in Luhmühlen 2011.