Horses In The Sun: US$ 65.000 Siegprämie am letzten Wochenende

 

Horses In The Sun: US$ 65.000 Siegprämie am letzten Wochenende

 

Ocala/Florida (HITS/jph) Die ersten US$ 10.000 des Wochenendes gab es in Florida zu gewinnen. Auf dem Plan stand der nächste Devoucoux Hunter Prix. Mary Lisa Leffler gewinnt mit Zivago vor Ellen Toon mit Invincible.  Ganz so unbesiegbar war Invincible dann doch nicht... PLatz drei war für Megan Edrick mit War Eagle reserviert.

Mary Lisa Leffler und die Zivago-Besitzer der Wilder Mountain Farm,LLC freuen sich über US$ 3.000 und Ellen Toon wenigstens noch über US$ 2.000. Leffler betreibt mit ihrer Schwester Patty Foster in Brookville/Maryland die Rolling Acres Farm, die seit mehr als zehn Jahren Teilnehmer in Ocala stellt. Mit diesem Sieg machte Leffler einen großen Schritt in Richtung Diamond Mills Hunter Prix Final, das mit US$ 500.000 ausgeschrieben ist.

 

 

 

 

Mary Lisa Leffler mit Zivago; © ESI Photography

 

$10,000 Devoucoux Hunter Prix

Platz
Pferd
Besitzer
Reiter
Preis-
geld
1 Zivago Wilder Mountain Farm, LLC Mary Lisa Leffler $3,000
2 Invincible Ellen Toon Ellen Toon $2,000
3 War Eagle Don Stewart Megan Edrick $1,400
4 Platinum Lexi Maounis Patricia Griffith $1,000
5 Exposure Alexandra Zell Tracy Fenney $800
6 Wagner Don Stewart/Hasbrouck Donovan Hasbrouck Donovan $700
7 The Artful Dodger Kaela Paternoster Kaela Paternoster $600
8 Zendor Z Heritage Farm, Inc. Patricia Griffith $500

 

 
 

<area coords="373,0,504,18" shape="rect" href="mailto:info@hitsshows.com" />

Ocala/Springreiten: Etwas mehr Geld wird in den Staaten beim Springreiten ausgeschüttet. Und wenn man auch noch gewinnt, so wie der Kanadier Francois Lamontagne mit Anton, kann man sich mal schnell US$ 15.000 in die eigene Tasche stecken. Für den Rest blieben beim Ring Power Grand Prix aber noch immer US$ 35.000 zu verteilen. Obwohl es schon fast ungerecht ist, aber im Stechen fanden sich nur zwei Paare wieder. Neben Lamontagne war das die Amazone Laura Linback mit Uppsala. Bleiben für den Rest noch US$ 24.000 übrig.

"Ocala ist wunderbar. Auf den Turnieren werden Pferde und Reiter nicht demotiviert, sondern irgendwie immer ermutigt", fässt Lamontagne nach dem Sieg zusammen. Kein Wunder, denn sein Landsmann Danny Foster hat den Parcours entworfen und da ist man nach einem Sieg voll des Lobes für die Veranstalter.  Tracy Magness mit Tarco Van Ter Moude konnte sich als Drittplatzierte mit vier Fehlern im ersten Umlauf nicht mehr für das Stechen qualifizieren.

 

 

Francois Lamontagne mit Anton; © ESI Photography

 

 

 

$50,000 Ring Power Grand Prix, presented by Pfizer Animal Health

Platz
Pferd
Besitzer
Reiter
Preis-
geld
Rd. 1
Fehler
Stechen
Fehler
Stechen
Zeit
1 Anton Francois Lamontagne Francois Lamontagne $15,000
0
2
56.365
2 Uppsala Woodrun Laura Linback $11,000
0
4
54.269
3 Tarco Van Ter Moude Mr. and Mrs. John Bartko Tracy Magness $6,500
4
   
4 Blue Danube The Goddard Harrison Group Helen Goddard $4,000
4
   
5 Alley Oop Hays Investment Corp. Brandie Holloway $3,000
4
   
6 MTM Centano MTM Farm Tracy Fenney $2,500
4
   
7 MTM Timon MTM Farm Tracy Fenney $2,000
4
   
8 Magic Cruise Horseshoe Trail Farm Callan Solem $1,500
4
   
9 Always Culohill Harlow Investment Enterprises David Beisel $1,500
4
   
10 La Rocco Jun. Tolleshunt Horse Farm, Inc. Kirk Webby $1,000
4
   
11 VDL Torlando Torlando Group Callan Solem $1,000
4
   
12 Remonta Habano Silvio Mazzoni Silvio Mazzoni $1,000
8
   

 

 
 

 

 

Thermal/Kalifornien/Hunter: Die letzten US$ 5.000 gab es in Kalifornien beim Devoucoux Hunter Prix zu verdienen. Den Löwenanteil des für US-amerikanische Verhältnisse vergleichsweise kleinen Pots holte sich John French mit Cruise. Der Kalifornier aus Woodside hatte es nicht weit bis nach Thermal und Cruise war als elegante Missile unterwegs. French bäckt aber selten keine Brötchen: Er platzierte vier Pferde unter seinem Sattel unter den ersten zwölf. Das kann sich sehen lassen und brachte insgesamt immerhin fast US$ 2.000 an Einnahmen.

 

Auf Platz zwei kam für US$ 1.000 Nick Haness mit Catwalk. Platz drei belegte die wohlbekannte Hope Glynn mit Rienzo (US$ 700); Platz vier nahm Glynn mit Swingtime auch noch mit. Es starteten in der ersten Runde 49 Paare, wovon in der zweiten 15 übrig blieben.French und Cruise gewannen mit 176 Punkten.

John French mit Cruise; © Flying Horse Photography


 

$5,000 Devoucoux Hunter Prix

PLACING
HORSE
OWNER
RIDER
PRIZE
MONEY
1 Cruise Jessica Singer John French $1,500
2 Catwalk Pamela Stewart Nick Haness $1,000
3 Rienzo Sarah Draxton Hope Glynn $700
4 Swingtime Avery Hellman Hope Glynn $500
5 Havanna Carolyn Mittler Nick Haness $400
6 Crown Affair Yellow Dog LLC John French $350
7 Greyscale Maggie Dennis Shelly Campf $300
8 Weatherly Erin Bland Erin Bland $250

 



 
 

 

<map>

<area coords="373,0,504,18" shape="rect" href="mailto:info@hitsshows.com" />

</map>


 

 

<area coords="373,0,504,18" shape="rect" href="mailto:info@hitsshows.com" />