HORSES & DREAMS meets Russia in Hagen 2013: Ergebnisse vom Freitag

 

„Comeback“ für Laura Bechtolsheimer bei Horses & Dreams meets Russia

(Hagen a.T.W.)   Im vergangenen Jahr standen Laura Bechtolsheimer und ihre britischen Teamkollegen im Fokus des öffentlichen Interesses, jetzt „kam sie zurück“ – als Laura Tomlinson, aber mit ihrem dänischen Wallach Mistral Hojris und gewann den Grand Prix de Dressage. Einige Stunden zuvor war der Hausherrin Gleiches gelungen – Bianca Kasselmann siegte mit Weltclassiker im Grand Prix Special, der zweiten Qualifikation zum Finale des Deutschen Berufsreiter-Championats.

Damit steht die Titelverteidigerin im Deutschen Berufsreiter-Championat ganz sicher im Finale. Dort trifft sie auf Max Wadenspanner (Aachen) und Bandor, die beiden Vorjahresfinalisten, und auf Thomas Wagner aus Bad Homburg und Amoricelli. Für den 31-jährigen Profi ist es der erste Start beim Championat. „Ich freu mich darauf,“ so Wagner, „und es wird auch ganz spannend für mich, weil sonst niemand anderes Amoricelli reitet.“

„Na, da freu` ich mich auch drauf,“ so Bianca Kasselmann, die wie im Vorjahr auf ihren Routinier, den Welt Hit-Nachkommen Weltclassiker vertraut.

Während Laura Tomlinson und Bianca Kasselmann am Nachmittag „alles richtig gemacht“ in ihre Bilanz schreiben konnten, musste Sanneke Rothenberger erst mal ins Dressurviereck zur Vorbereitungsprüfung für den Piaff-Förderpreis. Die mehrmalige Europameisterin der Junioren und Jungen Reiter ist ein Phänomen. Scheinbar gänzlich unbekümmert reitet sie von Erfolg zu Erfolg, studiert zwischen durch in Kanada und macht einfach da weiter wo sie aufgehört hat. Mit dem im Herbst in den Stall Rothenberger gewechselten Favourit gewann sie die Prüfung. Favourit wurde zuvor von der schwedischen Top-Reiterin Tinen Vilhelmson-Silfven geritten.

Belgischer Sieg im Parcours

Der Belgier Gregory Wathelet sicherte sich den Sieg im Zwei-Phasenspringen der Großen Tour – im Preis der WBack – mit einem ehemaligen P.S.I.-Pferd. Baloudana von Baloubet du Rouet wurde bei der legendären Performance Sales International 2010 verkauft und wird seither von Wathelet geritten. Die Stute erblickte auf dem Gestüt Lewitz von Paul Schockemöhle das Licht der Welt. Der beste Deutsche folgte auf Platz zwei: Daniel Deußer aus Ravensberg, dessen Wahlheimat das belgische Weerse ist, reihte sich mit Mouse hinter Wathelet ein. Dritter wurde der frischgebackene Großvater – Altmeister John Whitaker aus Großbritannien mit Argento.

In der Mittleren Tour - einem Zeitspringen - fiel erneut der Name Tebbel auf. Maurice Tebbel aus Emsbüren und Lava Levista, Sieger im Eröffnungsspringen, reihten sich als Zweite hinter dem Sieger Wout-Jan van der Schans (Niederlande) mit Quincy W ein. Papa Rene musste mit Rang vier vorlieb nehmen….

Alle Ergebnisse, Informationen und Impressionen im Internet: www.horses-and-dreams.de

Sportclub Reportage - Horses & Dreams meets Russia

Der Sportclub zeigt den Sport im Norden - aktuell, hintergründig, nah dran.

Samstag, 04. Mai 2013 16.15 – 16.45 Uhr

Ergebnisse vom Fretag in Dressur und Springen aus Hagen 2013:

17 CSIYH Int. Springprüfung Fehler/Zeit (1.40 m),

Preis der Gemeinde Hagen:

1. Tim Rieskamp-Goedeking (Steinhagen) mit Lautermann, 0.00/61.26; 2. Rene Tebbel (Emsbüren) mit Conjurer, 0.00/61.49; 2. Gregory Wathelet (Belgien) mit Sea Coast Forlap Dc, 0.00/61.49; 4. Katrin Eckermann (Sendenhorst) mit Olivia la Sweet, 0.00/61.85; 5. Henrik Griese (Lemgo) mit Caluna 18, 0.00/62.10; 6. Robert Whitaker (Großbritannien) mit Asterix E Z, 0.00/62.37;

31 CDN Grand Prix Special,

Championat der Berufsreiter

präsentiert von HDI-Gerling Vertrieb Firmen und Privat AG

und der Bundesvereinigung der Berufsreiter und Fahrer DRFV –

„in Memoriam Willi Schultheiß“:

1. Bianca Kasselmann (Hagen a.T.W.) mit Weltclassiker, 70.708%; 2. Holga Finken (Kirchwalsede) mit Daily Pleasure 4, 69.917%; 3. Thomas Wagner (Bad Homburg) mit Amoricello, 69.500%; 4. Max Wadenspanner (Aachen) mit Bandor, 69.208%; 5. Ellen Bodenkamp (Samern) mit Donner Hit OLD, 69.042%; 6. Hartwig Burfeind (Sandbostel) mit Richmond 23, 67.917%;

9 CSI4* Int. Zeitspringprüfung (1.40 m) Mittlere Tour,

Preis der Performance Sales International:

1. Wout-Jan v.D. Schans (Niederlande) mit Quincy W, 56.06; 2. Maurice Tebbel (Emsbüren) mit Lava Levista, 56.70; 3. Gregory Wathelet (Belgien) mit Riesling du Monselet, 56.99; 4. Holger Wulschner (Groß Viegeln) mit Cha Cha Cha G, 57.99; 5. Rene Tebbel (Emsbüren) mit Pacolino, 58.44; 6. Karina Johannpeter (Brasilien) mit SRF Dragonfly de Joter, 58.95;

3 CDI 4* FEI Grand Prix de Dressage,

Preis der Firma WIK Elektro- Hausgeräte Vertriebs GmbH & Co. Produktions KG:

1. Laura Tomlinson (Großbritannien) mit Mistral Hojris, 79.064%; 2. Anabel Balkenhol (Rosendahl) mit Dablino FRH, 74.191%; 3. Nadine Capellmann (Rosendahl) mit Girasol 7, 73.830%; 4.. Lone Bang Larsen (Dänemark) mit Fitou L, 72.489%; 5. Fabienne Lütkemeier (Paderborn) mit D'Agostino 5, 70.745%; 6. Cathrine Rasmussen (Norwegen) mit Fernandez 12, 69.915%;

38/1 Einfacher Reiterwettbewerb –

Halbfinale, Cup der Sparkasse Osnabrück:

1. Josie Dziuballe (Bad Iburg) mit Sir Pavel, 8.1; 2. Carlotta Frintrop (Waldhof) mit Disco Queen T, 8.0; 3. Mara Bergmann (Ostercappeln) mit Black Devil 33, 7.7; 4. Dana Willenborg (Dinklage) mit Lina, 7.4;

38/2 Einfacher Reiterwettbewerb –

Halbfinale, Cup der Sparkasse Osnabrück:

1. Wiebke Hälker (GER) mit Pico 100, 8.5; 2. Vivien Holthaus (Ibbenbüren) mit Boy van de Spijker Hof, 8.4; 3. Elena-Mariella Rabe (Dammer Berge) mit Laudatio's Jolie Cadeau, 8.3; 4. Malin Berkemeyer (Neuenkirchen-Vörden) mit Rico, 8.2; 5. Stella Ruhe (Petershagen) mit Herr Rondo, 7.7;

38/3 Einfacher Reiterwettbewerb –

Halbfinale, Cup der Sparkasse Osnabrück:

1. Luisa Berkemeyer (Neuenkirchen-Vörden) mit Nanny, 8.4; 2. Jasmin Gottaut (Engter) mit Bailee's on Ice, 7.8; 3. Antonia Witte (Hunteburg) mit Lady, 7.6; 4. Johanna Rolf (St. Georg Georgsmarienhuette) mit Chico, 7.5; 4. Henry Munsberg (Hollage) mit Georgy, 7.5;

38/4 Einfacher Reiterwettbewerb –

Halbfinale, Cup der Sparkasse Osnabrück:

1. Lisa Birke (Mettingen) mit Bronja 2, 8.4; 2. Melisa Löchert (Destel) mit Casper, 7.7; 3. Linnea Hülsmann (Merzen) mit Monto 4, 7.6; 4. Michelle Moß (Bad Rothenfelde) mit Jasmin, 7.5; 5. Sarah Vöge (Dammer Berge) mit Lavaletta, 7.4;

13 CSI4* Int. Zwei Phasen-Springprüfung (1.50 m)

Große Tour, Preis der Firma Wback GmbH:

1. Gregory Wathelet (Belgien) mit Baloudana, 0.00/30.07; 2.. Daniel Deußer (Beerse) mit Mouse 2, 0.00/31.20; 3. John Whitaker (Großbritannien) mit Argento 11, 0.00/31.88; 4. Hans-Thorben Rüder (Greven) mit Orlanda 27, 0.00/32.24; 5. Katrin Eckermann (Sendenhorst) mit Firth of Lorne, 0.00/32.57; 6. Charlotte von Rönne (Dänemark) mit Cartani 4, 0.00/32.95;

38/5 Einfacher Reiterwettbewerb –

Halbfinale, Cup der Sparkasse Osnabrück:

1. Karolin Kohfeldt (Bramsche) mit Deja de Lilly, 8.8; 2. Nina zur Lage (GER) mit Donna Joshi, 8.5; 3. Charlene Brass (Bohmte) mit Sabrina, 7.7; 4. Josephine Heye (Engter) mit Clara, 7.6;

38/6 Einfacher Reiterwettbewerb –

Halbfinale, Cup der Sparkasse Osnabrück:

1. Sina Knoop (Hörstel-Riesenbeck) mit Velvet Boy, 8.2; 2. Lena Bücker (St.Georg Saerbeck) mit Magic Max 8, 8.0; 3. Maja Loreen Petermeier (Twistringen) mit Hegelhof's Elma, 7.8; 3. Lea Menger (GER) mit Rocky, 7.8; 5. Joana Gerding (Bawinkel) mit Titus Boy, 7.7;

38/7 Einfacher Reiterwettbewerb –

Halbfinale, Cup der Sparkasse Osnabrück:

1. Annelie Vogeling (Spelle) mit Fantastica, 8.5; 2. Christian Kamp (St. Georg Georgsmarienhuette) mit Lady Loretta, 8.2; 3. Lisa Joachimmeyer (Hunteburg) mit Dominik, 7.6; 4. Jana Gerkensmeier (Hellern) mit Toffifee 18, 7.3;

38/8 Einfacher Reiterwettbewerb –

Halbfinale, Cup der Sparkasse Osnabrück:

1. Viviane Potthoff (St. Georg Georgsmarienhuette) mit Clower, 8.2; 2. Carlotta Gödecker (Ueffeln-Balkum) mit Norma Jean, 8.0; 3. Viktoria Laumeyer (Westerkappeln-Velpe-Lotte) mit Finesse 309, 7.8; 4. Celine Jürgens (Altenrheine) mit Monaliesa 2, 7.7; 5. Charleen Uhlmannsiek (Am Wiehengebirge) mit Sazou, 7.6;

36 Piaff Förderpreis Vorbereitungsprüfung,

Preis der Liselott-Schindling Stiftung:

1. Sanneke Rothenberger (Bad Homburg) mit Favourit, 74.158%; 2. Jan Herrmann (Nidderau) mit D'accord 58, 69.211%; 3. Nadine Husenbeth (Sottrum) mit Florida 94, 68.526%; 4. Ann-Kristin Dornbracht (Iserlohn) mit Don Malecon, 68.474%; 5. Annabel Frenzen (Krefeld) mit Cristobal 14, 68.211%; 6.. Kirsten Sieber (Dortmund) mit Charly WRT, 67.263%;

19 CSI Amateurs int Springprüfung (1.25 m),

Preis der Firma Levien Druck GmbH:

1. Pia-Luise Distel (Wächtersbach) mit Conterna W, 0.00/58.52; 2. Carla Stölting (Osnabrück) mit Reve d' amour, 0.00/58.77; 3. Nicolas Pedersen (Winkelsett) mit Tailormade Gera, 0.00/59.02; 4. Christoph Klaus (Emstek) mit Lilly N, 0.00/62.30; 5. Pia Pötter (Bad Iburg) mit Feuerbuchse, 0..00/62.99; 6. Katja van Ginkel (Tecklenburg) mit Caprobina, 0.00/64.35;

22 CSI Amateurs int Springprüfung (1.35 m),

Preis der Firma Peden Bloodstock GmbH:

1. Barbora Tomanova (Tschechien) mit Kohen, 0.00/59.69; 2. Evelyn Sander (Schweden) mit Coxona M, 0.00/59.81; 3. Evelyn Sander (Schweden) mit Coopertina, 0.00/60.44; 4. Maria Rydnik (Russland) mit Toscana 119, 0.00/63.62; 5. Simone Meurer (Fürstenau) mit Chairmann, 0.00/66.44; 6. Frederikke Strom (Dänemark) mit Zelini, 2.00/74.62;

25 CSI Amateurs int Springprüfung (1.40 m),

Preis der Städtereinigung HHG Holtmeyer GmbH & Co. KG:

1. Emil Hallundbaek (Dänemark) mit Satisfaction FRH, 0.00/61.87; 2. Martin Haag (München) mit Rahmannshof's High Valley, 0.00/62.32; 3. Katja van Ginkel (Tecklenburg) mit Tabea 20, 0.00/63.76; 4.. Valeria Ferrari (Italien) mit Que'tal, 0.00/64.11; 5. Laureen Budde (Herford) mit Gosbodino 2, 0.00/65.02; 6. Nicole Ernst (Essel) mit Siempre Salsa, 0.00/65.46;

Foto von Karl-Heinz Frieler: Laura Tomlinson mit Mistral Hojris