HORSES & DREAMS meets Great Britain: Teilnehmer Dressur und Springen

(Hagen a.T.W.)   Das Gastland von Horses & Dreams ist Großbritannien und vom 25. bis 29. April sorgen 13 Briten im Dressurviereck und im Parcours auf dem Hof Kasselmann in Hagen a.T.W. dafür, dass das Gastland auch sportlich Akzente setzen kann.  Die sehr prominente britische Abordnung trifft allerdings auf Konkurrenz aus buchstäblich der ganzen Welt. Aus rund 35 Nationen kommen Reiterinnen und Reiter zum ersten internationalen CDI4*/ CSI4* der grünen Saison in Deutschland, darunter Medaillengewinner und Medaillenanwärter.

Zur Verdeutlichung - Hagen a.T.W. dürfte der internationalste Ort in ganz Deutschland vom 25. bis 29. April sein mit Gästen aus diesen Nationen: Armenien, Ägypten, Australien, Aserbaidschan, Österreich, Belgien, Brasilien, Canada, Dänemark, Korea, Libanon, Spanien, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Niederlande, Norwegen, Neuseeland, Oman, Russland, Schweiz, Republik Südafrika, Schweden, Ungarn, Taipeh,  Tschechien, USA, Ukraine und Deutschland.

Dressur ganz exquisit

In der Dressur ist Österreich mit Victoria Max-Theurer und ihrem Oldenburger Hengst Augustin OLD vertreten.   Australien ist mit Hayley Beresford, Mary Hanna, Lyndal Oatley, Rachel Sanna und Chantal Wigan in Equipe-Stärke vertreten und auch Dänemark hat etliche Reiter aufzubieten: Neben Lisbeth Seierskilde und Anna Kasprzak mit Andreas Helgstrand und Anne van Olst auch zwei Reiter die zur Bronze Equipe der Olympischen Spiele 2008 gehörten..  Anna Kasprzak ist Dänemarks Top-Nachwuchstalent und sie sitzt im Sattel von Donnperignon, dem einstigen WM- und EM-Pferd von Christoph Koschel.

Großbritannien hat das siegreiche  EM-Team 2011 in Hagen a.T.W. am Start: Laura Bechtolsheimer mit Mistral Hojris, Carl Hester mit Uthopia, Charlotte Dujardin mit Valegro und Emile Faurie mit Elmegardens Marquis - besser geht es nicht. Außerdem mischen auch Henriette Andersen und Judy Harvey, sowie in der Kleinen Tour des CDI auch Kirsty Mepham und Lucie Fallon mit.

Die deutsche Dressurwelt kann mit einem spektakulären Aufgebot mithalten: Matthias Alexander Rath (Kronberg) will erstmals nach der EM 2011 wieder mit Totilas antreten, die erfolgreichste deutsche Dressurreiterin Isabell Werth (Rheinberg) wird  Don Johnson mit nach Hagen a.T.W. bringen. Mit Monica Theodorescu (Sassenberg) und Whisper, Anabel Balkenhol (Münster) mit Dablino, Newcomerin Kristina Sprehe und Desperados FRH, Nadine Capellmann (Würselen) mit Elvis VA und Girasol sind  sechs Mitglieder des Championatskaders Dressur in Hagen a.T.W. am Start.

Starkes Aufgebot im Parcours

Die erste Etappe der DKB-Riders Tour in der Saison 2012 lockt ein erstklassiges Feld an den Fuß des Borgbergs: Mit Christian Ahlmann (Marl) ist die aktuelle Nummer 4 der Weltrangliste Springen dabei, der am Sonntag vor Horses & Dreams meets Great Britain seinen Titel als Weltcupsieger verteidigen muss. Außerdem die Mannschafts-Europameister Carsten-Otto Nagel (Wedel), Marco Kutscher (Riesenbeck) und Janne Friederike Meyer (Schenefeld). Marcus Ehning (Borken), Mannschafts-Weltmeister und dreimaliger Weltcupsieger und Team-Kollegin Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) ergänzen das Feld prominent.

Katrin Eckermann aus Münster, 2011 das "Fräulein-Wunder" des deutschen Springsports und Zweite der DKB-Riders Tour, steigt gleich bei der ersten Station in die Tour ein und ebenso auch der Drittplatzierte der Gesamtwertung, Jörg Oppermann aus Gückingen.

Aus Frankreich, Irland, Brasilien, Mexiko, den Niederlanden, Schweden, der Ukraine, Russland, der Schweiz, Italien, Australien und den USA kommen Teilnehmer nach Hagen a.T.W.. Das britische Aufgebot wird vom legendären John Whitaker angeführt, der mit Sohn Robert zum zweiten Mal in Folge bei Horses & Dreams auf dem Hof Kasselmann dabei sind. Dazu gesellen sich David Mc Pherson, Guy Goosen und Peter Charles. Irland ist mit Denis Lynch  vertreten, Schweden mit dem EM-Fünften Henrik von Eckermann und Angelika Augustsson - bei auch Teil der EM-Equipe. Katharina Offel, die in Lohmar lebt und für die Ukraine startet, gewann vor wenigen Wochen erst den Großen Preis von Paris und nimmt nun auch Kurs auf den Großen Preis von Horses & Dreams und das will auch Meredith Michaels-Beerbaum tun. Die Amazone aus Thedinghausen ist zurück von ihrem mehrmonatigen USA-Aufenthalt und startet in Deutschland nun wieder durch.

Noch keine Tickets?

Dann aber nix wie ran an die Eintrittskarten - so geht es: Unter www.horses-and-dreams.de mit online-Ticketformular. Dort gibt es auch Karten für die Abendveranstaltungen.

Unter www.nordwest-ticket.de, Tel. (0421) 363636.

Unter www.eventim.de - Tel. (01805) 57007 und allen CTS Vorverkaufsstellen.

Kartenpreise ab 13,50 Euro für die Tageskarte im Vorverkauf, reservierte Sitzplätze im Springstadion gibt es ab 18,50 Euro. Die Dauerkarte für fünf tolle Tage Horses & Dreams meets Great Britain ist schon für 50 Euro erhältlich.

Alle Ergebnisse, Informationen und Impressionen im Internet unter www.horses-and-dreams.de