HORSES & DREAMS meets Great Britain 2012: Hof Kasselmann stellt Großbritannien vor

HORSES & DREAMS meets Great Britain 2012:

Hof Kasselmann stellt Großbritannien vor

(Hagen a.T.W.)    Horses & Dreams auf dem Hof Kasselmann  ist kein ganz normales internationales Turnier und das verdankt die Veranstaltung ihrem Initiator Ullrich Kasselmann und seinem Team, das wie eine gut sprudelnde Ideenquelle funktioniert. Die schönste Idee 2012 stellt das Gastland dar: Great Britain – das Gastgeberland der Olympischen Spiele 2012 wird  Horses & Dreams vom 25. bis 29. April seinen Stempel aufdrücken.

Großbritannien im Osnabrücker Land, das ist Vielfalt in der Lifestyle-Ausstellung, sportliche Präsenz im Dressurviereck und im Parcours und das ist Musik.. Die derzeit angesagteste Beatles Cover-Band - die Silver Beatles  - kommen „The long and winding Road“ nach Hagen a.T.W.. Stlisicher mit dunklen Anzügen und Pilzkopf-Frisur versetzt das Quartett ins „Yesterday“. Kein Zweifel möglich – das wird ein cooles Musikfest mit „Yellow Submarine“, „Lady Madonna“ und anderen Beatles-Klassikern.  Die vier Musiker kommen aus Deutschland, Großbritannien und Australien. Nicholas Bird, Johnny Silver, Andre Werkmeister und Harry Kirshna versetzten selbst Alan Williams, den ersten Beatles-Manager in helle Begeisterung…  Das Konzert findet am Freitagabend, 27. April, statt, für zehn Euro Eintritt ist man bei Konzert und anschließender Party auf der Plaza mitten im Turniergelände dabei.

Dass die Briten Pferdeliebhaber sind, ist bekannt, also wird  auf dem Hof Kasselmann auch vierbeiniger Besuch in Form von Shire-Horses und Shetland-Ponies erwartet – praktisch die größten und die kleinsten englischen Pferde.

Eine bärenstarke Kostprobe britischen Sportverständnisses birgt das englische Dorf in der Lifestyle-Ausstellung auf dem Hof Kasselmann: Die Highland-Games, die aus der Zeit keltischer Könige in Schottland stammen..  Die berühmtesten Disziplinen sind Tossing The Caber (Baumstammüberschlag), Putting the Stone (Steinstoßen) und Scottish Hammer (Hammerwerfen) -  nix für Softys…

Wer schon vom Zuschauen Hunger & Durst bekommt, sollte sich im Restaurant im englischen Doppeldecker-Bus stärken oder ein Guinness genießen. Apropos essen & trinken: Fudge, Cream Cheese, der britische National-Imbiss Fish & Chips, Sandwiches, eine Whisky-Manufaktur, Tea und Pimm`s No.1 dürfen genauso wenig fehlen wie typische britische Souvenirs und Wettbewerbe. Wie auch in Ascot beim berühmtesten Galopprennen der Welt wird bei Horses & Dreams die Dame mit dem schönsten Hut gesucht und gekürt. Zu gewinnen gibt es ein 5-Gänge-Menü – nein nicht bei der Queen – aber im 3-Sterne-Restaurant La Vie in Osnabrück. Horses & Dreams 2012 - England kann so nah sein….

Dabei sein?

Alle Informationen über Tickets, Programm, Ausstellung, Musik und Sport im Internet unter www.horses-and-dreams.de .  Wer dabei sein möchte hat schon jetzt „die besten Karten“ im Vorverkauf – da gibt es Tickets für das Traumturnier sogar günstiger, als an den Tageskassen. Ab 13,50 kostet die Tageskarte, reservierte Sitzplätze im Springstadion gibt es ab 18,50 Euro und wer sowieso vom 26. bis 29. April jeden Tag dabei sein will, ist mit einer Dauerkarte für 50 Euro am besten versorgt. Karten gibt es via online-Bestellung auf der Veranstaltungswebsite www.horses-and-dreams.de . Ticketvorverkaufsstellen vor Ort finden Sie unter www.vorverkaufsstellen.info.