HORSES & DREAMS meets Great Britain 2012: Es ist angerichtet

(Hagen a.T.W ) Das Spring- und das Dressurstadion stehen - alles ist "angerichtet" für sportliche Gäste aus 35 Nationen, die große Lifestyleausstellung mit 150 Ausstellern, die Festival-Plaza, das Kinderland - Horses & Dreams meets Great Britain beginnt am Mittwoch, dem 25. April. Eine kräftige Brise Olympia weht durch das Traumturnier, denn der erste große internationale Test der grünen Saison auf dem Hof Kasselmann in Hagen a.T.W. sorgt für ein exzellentes Starterfeld in der Dressur und auch im Springen.

Die DKB-Riders Tour beginnt in Hagen a.T.W. - Horses & Dreams ist die erste von insgesamt sieben Etappen der internationalen Springsportserie. Ebenso wird im Dressurviereck die internationale Serie Meggle Champions eröffnet, der Louisdor Preis der Nachwuchspferde beginnt in Hagen a.T.W. und der Piaff Förderpreis der Dressurreiter bis 25 Jahre.

Mit rund 283.000 Euro Preisgeld insgesamt zählt Horses & Dreams meets Great Britain zu den gut dotierten Vier-Sterne-Turnieren in Deutschland und setzt gleich zum Saisonauftakt nur drei Tage nach den Weltcupfinals Maßstäbe. Die DKB-Riders Tour in Hagen a.T.W. ist genauso wie die Championatsprüfungen im Dressurviereck eine erste ernsthafte Standortbestimmung im Olympiajahr. Die britische Dressur-Equipe nutzt Horses & Dreams um mit dem gesamten Team - also auch Hufschmied, Tierarzt, Cheftrainer, Teamarzt, Physiotherapeuten usw. praktisch Olympiaabläufe zu "proben".

Die sportlichen Herausforderungen in Parcours und Viereck setzen Highlights beim Traumturnier auf dem Hof Kasselmann, sind jedoch keineswegs die einzigen "Hingucker": Erstmals wird bei Horses & Dreams ein Reit-Biathlon ausgetragen, also die Kombination von Springreiten und Schießen. Zunächst wird ein S-Parcours geritten, dann lässt der Reiter sein Pferd in der Holding-Zone und begibt sich schnellstmöglich zum Schießstand, um mit einem Lasergewehr liegend-schießend eine 5-fach-Scheibe zu treffen. Gleich danach geht es wieder in den Sattel und entweder auf kurzem Weg über einen Joker-Sprung zurück ins Ziel oder ohne Hindernis in schnellem Tempo rund um den Platz ins Ziel. Die Herausforderung liegt im Wechsel zwischen dynamischer Beanspruchung und vollständiger Ruhe und Konzentration. Präsentiert wird diese Reit-Biathlon-Premiere vom Niedersächsischen Sparkassenverband, ist für den Sieger mit sage und schreibe 10.000 Euro dotiert und findet vor dem Großen Preis - Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour - am Sonntag statt.

Großbritannien ist präsent...

.....und zwar von der schönsten Seite: Britische Automobile, englische Lebensart, englische Pferde vom niedlichen Shetlandpony bis zum riesigen Shire-Horse, schottische Highland-Games mit starken Typen und  - das musikalische Sahnehäubchen auf der Festival-Plaza: Das Konzert der Silver-Beatles mit anschließender Party! Die große Lifestyleausstellung, deren großes Angebot im Bereich Lebensart, Mode und Garten schon legendär ist, wird durch ein englisches Dorf ergänzt, dass ein Restaurant im Doppeldecker-Bus, einen britischen Pub, Fish & Chips, Cream Cheese, Ale, Pimm`s No. 1, aber auch britische Accessoires birgt. Wer schon immer mal in britischer Lebensart schwelgen wollte, ohne gleich nach Windsor zu reisen, der ist bei Horses & Dreams in Hagen a.T.W. gut aufgehoben.

Gedenken

Nach dem Tod des ehemaligen Präsidenten der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) starben zwei Deutsche Bundestrainer, die den Dressursport stark geprägt haben. Mit Holger Schmezer, Siegfried Peilicke und Dieter Graf Landsberg-Velen verliert der deutsche Reitsport drei große Persönlichkeiten. Darum wollen wir anlässlich des ökumenischen Gottesdienstes bei Horses & Dreams in einer Gedenkfeier Holger Schmezer, Siegfried Peilicke und Dieter Graf Landsberg-Velen würdigen.

Alle Ergebnisse, Informationen und Impressionen im Internet unter www.horses-and-dreams.de