Horses & Dreams Hagen 2015: Deutschland siegt im Reit-Biathlon

Ulli Kasselmann zieht erstes Fazit

(Hagen a.T.W.) Er ging als Favorit ins „Rennen“ und hatte bereits bei der Pressekonferenz zum Auftakt von Horses & Dreams angekündigt: „Ich will gewinnen!“ Armin Schäfer jun., der Sieger aus 2013 und Zweite des Vorjahres hatte am finalen Sonntag bei Horses & Dreams sein Hauptaugenmerk auf den spaßigen Wettkampf gelegt. Trotz zeitweise starken Regenschauern ein voller Erfolg, denn „der Reit-Biathlon bringt richtig Stimmung in die Bude“, findet Johannes Hartig, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Osnabrück und Sponsor der seit 2012 ausgetragenen Disziplin.

Das deutsche Reit-Biathlon-Team, bestehend aus dem Sieger der Einzelwertung Schäfer jun. (Bürstadt), dem Hagener Frederik Troschke, Tim Rieskamp-Goedeking, Toni Haßmann und der einzigen Amazone, Laura Klaphake, zeigte sich in guter Form und schnappte dem Team „Rest der Welt“ den Sieg vor der Nase weg. Bester Reiter des zweitplatzierten Teams war Cassio Rivetti (UKR), der gemeinsam mit dem Schweden Douglas Lindelöw, Robert Whitaker aus Großbritannien, dem Russen Vladimir Beletsky und Alberto Michan Halbinger aus Mexiko angetreten war.

„Ich habe extra mein „Speed-Pferd“ für den Reit-Biathlon eingesetzt. Lannaro war eine gute Wahl, aber ein Schuss ging leider daneben“, erklärte Rivetti, der damit gegen den fehlerfreien Schützen Armin Schäfer jun. chancenlos blieb.

Ulli Kasselmann zeigte sich entspannt: „Alle Neuerungen haben gut funktioniert und wir haben es geschafft die Besucher noch dichter an den Reitsport zu bringen“, resümierte der Hausherr. „Bei uns gibt es sprichwörtlich Reitsport zum Anfassen.“ Die rund 65.000 zahlenden Besucher nahmen den neuen Look der Veranstaltung begeistert an. „Wir wollen uns immer weiterentwickeln und das gilt auch für die Zukunft“, erklärte Kasselmann, der in Zukunft nach dem fünften Stern greifen will, wenn es die Sponsorensituation zulässt.

Horses & Dreams meets Australia in Zahlen: 326 Reiter aus 38 Nationen, 572 Pferde, 65.000 zahlende Besucher, 14.000 Würstchen, 6.000 Liter Bier, 5.000 Flaschen Wein, 3.500 Burger, 1.800 Kilo Pommes, 2.000 Mitarbeiter-Mahlzeiten.

Ergebnisse Reit - Biathlon Hagen 2015:

60 , Reit-Biathlon Sparkasse: 1. Armin Jun. Schäfer (Bürstadt), Romeo du Paradis, 111.39; 2. Cassio Rivetti (Ukraine), Lannaro, 128.34; 3. Frederick Troschke (Hagen aTW), Clitschko, 137.55; 4. Tim Rieskamp-Goedeking (Steinhagen), Quartz 7, 139.95; 5. Douglas Lindelöw (Schweden), Corleone 76, 147.75; 6. Robert Whitaker (Großbritannien), Hold on Tight, 167.29;

Bild: Favorit Armin Schäfer jun. zeigte sich erneut zielsicher und siegte im Reit-Biathlon der Sparkasse Osnabrück. (Foto: Thomas Hellmann)