HORSES & DREAMS Hagen 2012: Ergebnisse vom Donnerstag

Dressursieg für Schweden - Denis Lynch nochmal in Siegerlaune

(Hagen a.T.W.)  Der irische Springreiter Denis Lynch machte am zweiten Tag des internationalen Reitturniers Horses & Dreams meets Great Britain genau dort weiter, wo er angefangen hat -  auf Platz eins. Nach dem Eröffnungsspringen gewann der in Münster lebende Ire mit Night Train auch den Preis der Herforder Brauerei vor dem Franzosen Olivier Guillion am Morgen. Besser geht es nicht. Mit Spannung erwartet wurde der Vet-Check der Dressurpferde, der auch die Antwort auf die Frage barg "Wer startet in welcher der beiden Großen Dressurtouren des CDI4*?"

Charlotte Dujardin, Emile Faurie und Laura Bechtolsheimer - die drei britischen Europameister gehen wie geplant mit Valegro, Elmegardens Marquis und Andretti H in der Grand Prix Special Tour - soll heißen am Freitag ab 11.45 Uhr im Grand Prix de Dressage, der als Qualifikation dient.  Dort treten auch drei deutsche Reiterinnen an, die zum Kreis der Olympiakandidaten zählen: Isabell Werth (Rheinberg) mit Don Johnson, Monica Theodorescu (Sassenberg) mit ihrem Whisper und Anabel Balkenhol (Münster) mit dem Hannoveraner Dablino. Vorfreude löst auch Dorothee Schneiders (Framersheim) Start mit Forward Looking in dieser Tour aus.  Die Westfalenstute war strahlende Siegerin des Nachwuchspferde Grand Prix (FN) in Hagen aTW 2011. Aus Dänemark ist Anna Kasprzak mit Christoph Koschels einstigem Championatspferd Donnperignon dabei und Österreichs Victoria Max-Theurer geht mit Eichendorff in diesen Grand Prix.

Schon frühzeitig kündigte Kristina Sprehe (Dinklage) an, das sie in der Kür-Tour bei Horses & Dreams starten will. "Wir haben eine neue Kür für Desperados FRH und die muss ich ja auch mal in einer Prüfung zeigen", findet die 25-jährige Studentin, die im März mit dem Sieg im Meggle Champions-Finale für Schlagzeilen sorgte. Dort wird ihr schwarzer Hengst, der noch 2010 mit Falk Rosenbauer das Deutsche Dressur-Derby gewann und erst im September 2010 zu Sprehe wechselte, dann auch auf das wohl bekannteste Dressurpferd derzeit treffen, auf Totilas, der mit Matthias Alexander Rath (Kronberg) ebenfalls und zum ersten Mal seit der EM im August 2011 in der Kür startet. Dort soll auch Bechtolsheimers 17 Jahre alter Vize-Weltmeister und Europameister Mistral Hojris seine Kür tanzen....

Am zweiten Turniertag bestimmten indes die Nachwuchspferde das Geschehen im Dressurstadion: Der EM-Dritte Patrik Kittel aus Schweden setzte zur Aufholjagd an und gewann mit der einstigen Weltmeisterin der Jungen Dressurpferde Uno Donna Unique die Intermediaire I. Gleich dahinter reihte sich Isabell Werth (Rheinberg) mit ihrem Jungtalent Laurenti ein noch vor Victoria Max-Theurer mit Della Cavaleria, der Landeschampioness Oldenburgs, der ebenfalls eine große Dressurkarriere vorhergesagt wird. Vortagessieger Dresden Man mit Ingrid Klimke (Münster) wurde diesmal Vierter.  Die sieben ersten Pferde in der Platzierung erreichten alle 70 Prozent und mehr, das unterstreicht deutlich das hohe Niveau der Prüfung

Im Parcours zeigte sich, dass der beste deutsche Teilnehmer im Springreiter-Weltcup, der viertplatzierte Philip Weishaupt (Riesenbeck) den Schwung vom Weltcup-Finale mit zu Horses & Dreams meets Great Britain genommen hat. Mit dem sieben Jahre alten Cordalme Z-Sohn Chico gewann Weishaupt den Auftakt der Youngster-Tour. Der Springreiter outete sich schon vorher als Horses & Dreams-Fan: "Ich hab noch kein einziges Turnier hier verpasst. Als ich zum ersten Mal hier war, konnte ich glaube ich gerade Mal über den Tisch gucken..." Siegerhosen, das gilt auch für den Gewinner im Großen Preis von Lastrup am vergangenen Sonntag - Mario Stevens aus Molbergen holte sich mit seiner Top-Stute Corlanda den Sieg in der klassisch nach Fehlern und Zeit ausgetragenen ersten Prüfung der Großen Tour beim CSI4*.

Ergebnisse vom Donnerstag Horses & Dreams Hagen:

Preis der Firma Schmidt Zoo & Garten

Championat der Berufsreiter, "Letzte Chance" -

Intermediaire II

Nationale Dressurprüfung

1. Ramon Dreyer (Beyern), Don Calypso, 66.526%; 2. Markus Engelbert (Borken), Sunrise, 65.632%; 3. Max Wadenspanner (Aachen), Antonello, 64.316%; . Cora Jacobs (Bad Harzburg), Copa Cabana, 64.105%; 5. Kristina Felicitas Kutter (Harsefeld), PK Millenium, 64.053%; 6. Terhi Stegars (Finnland), Doreen, 62.947%

Preis der Familie van Dyk

Sonderehrenpreis gegeben von der Firma Uvex,

FEI Intermediaire I

Internationale Dressurprüfung - CDI4*

Kleine Tour

1. Patrik Kittel (Schweden), Uno Donna Unique, 75.895%; 2. Isabell Werth (Rheinberg), Laurenti, 73.053%; 3. Victoria Max-Theurer (Österreich), Della Cavalleria OLD, 72.500% 4. Matthias Bouten (Wankum), Flatley, 72.368%; 5. Ingrid Klimke (Münster), Dresden Mann, 71.026%; 6. Dorothee Schneider (Framersheim), Polarzauber TSF, 70.789%

Qualifikationsprüfung zum Louisdor-Preis

Nachwuchspferde Grand Prix (FN),

Nationale Dressurprüfung

1. Martin Schaudt (Albstadt), Despino, 70.789%; 2. Ingrid Klimke (Münster), Liostro, 70.316%; 3. Daniel Bachmann-Andersen (Dänemark), Crescendo, 69.684%; 3. Thomas Wagner (Bad Homburg), Very Keen, 69.684%; 5. Hubertus Hufendiek (Bad Salzuflen), Darling's Dream, 69.263%; 6. Steffen Frahm (Elmlohe), Damsey, 68.211%

08 Preis der Herforder Brauerei

Wertungsprüfungen zur Herforder Top 5 Tour

Internationale Zwei-Phasen-Springprüfung (1.40 m) CSI4*

Mittlere Tour

1. Denis Lynch (Irland), Night Train, 0.00/30.66; 2. Olivier Guillon (FRA), Pomme du Valon, 0.00/30.70; 3. Andre Schröder (Heidmühlen), RPM Coquin Chandial, 0.00/31.82; 4. Michael Symmangk (Heinewalde), Pikeur Cleveland, 0.00/31.90; 5. Rolf Moormann (Großenkneten), Londinium, 0.00/31.96; 6. Jan Wernke (Holdorf), Lorelli, 0.00/31.99

16 Preis der Firma TransHorse GmbH & Co.KG

Internationale Youngster Springprüfung (1.35 m)

CSIYH Youngster 1. Qualifikation

1. Philipp Weishaupt (Hörstel), Chico, 0.00/54.59; 2. Toni Haßmann (Lienen), Cotopaxi, 0.00/54.63; 3. Mario Stevens (Molbergen), Que Pasa, 0.00/55..56; 4. Christian Ahlmann (Marl), Cornado II, 0.00/55.69; 5. Rolf Moormann (Großenkneten), Valeska, 0.00/57.11; 6. Simon Delestre (Frankreich), Armani V Overis Z, 0.00/57.18

12 Preis der Firma InPro electric GmbH

Internationale Springprüfung nach Strafpunkten und Zeit (1.45 m)

CSI4* Große Tour

1. Mario Stevens (Molbergen), Corlanda OLD, 0.00/59.01; 2. Felix Haßmann (Lienen), Horse Gym's Balzaci, 0.00/59.19; 3. Simon Delestre (Frankreich), Whisper, 0.00/59.86; 4. Henrik von Eckermann (Schweden), Carrico, 0.00/60.44; 5. Katrin Eckermann (Kranenburg), Chika's Way, 0.00/60.86; 6. Guy Goosen (Großbritannien), Tinka's Son, 0.00/61.22

Alle Ergebnisse, Informationen und Impressionen im Internet unter www.horses-and-dreams.de

Fotos von Karl-Heinz Frieler: Denis Lynch mit Night Train und Ullrich Kasselmann und John Whitaker (GBR) befüllen den Brunnen der Nationen