Holsteiner Verband: Delegiertenversammlung 2015 beschließt Strukturreform

Thies Beuck

(v.l.n.r.): Friedrich Wettberg, Christian Dietz, Carolin Diederich, Stephan Johannsen, Jan Lüneburg, Timm Peters, Silke Zuba, Thies Beuck, Dr. Günther Friemel und Thieß Luther

Kiel. Auf ihrer gestrigen Versammlung in Neumünster haben die Delegierten des Holsteiner Verbandes die seit 2012 zur Diskussion stehende Strukturreform beschlossen.

Künftig wird der Holsteiner Verband auf drei Säulen basieren: Dem Dachverband, der „Mutter“, in Kiel sowie der GmbH I (Hengsthaltung) und GmbH II (Vermarktung) in Elmshorn. Geschäftsführer der „Mutter“ wird der bisherige Zuchtleiter Dr. Thomas Nissen, die Geschäftsführung Hengsthaltung GmbH I)  übernimmt Norbert Boley, und Ronald Schultz wird die Geschäfte der Vermarktung (GmbH II) führen. Unterstützung erfährt Ronald Schultz durch den Auktionsleiter Peter Glisic sowie dem Verkaufsleiter Jan Swennen.

Ziel der Strukturreform ist es, den Anforderungen, die die inzwischen globalisierte Pferdezucht an die Zuchtverbände stellt, gerecht zu werden.

Jan Lüneburg, unter dessen Ägide die Strukturreform auf den Weg gebracht worden ist, hatte seinerzeit erklärt:  „Unser erklärtes Ziel muss es sein, dass jeder Geschäftsbereich des Holsteiner Verbandes auf eigenen – finanziellen - Füßen steht und wesentlich schneller in der Umsetzung von Entscheidungen wird“.  

Neuer Vorstand gewählt

Thies Beuck neuer Vorsitzender des Holsteiner Verbandes

Kiel. Einhergehend mit der Strukturreform ist der Gesamtvorstand des Holsteiner Verbandes  (Jan Lüneburg, 1. Vorsitzender; Jochen Maas, 2. Vorsitzender sowie Thies Beuck, Stefan Johannsen, Timm Peters und Jan Poggensee) mit Wirkung zum  31. Dezember 2015 zurückgetreten.

Zum neuen 1. Vorsitzenden des Holsteiner Verbandes wurde Thies Beuck (Hohenhude) gewählt, zum 2. Vorsitzenden Timm Peters (Bargenstedt). Der neue Vorstand des Dachverbandes in Kiel besteht aus Carolin Diederich (Vöhl),  Stephan Johannsen (Hörup) und Friedrich Wettberg (Despetal). Die Vorstandsmitglieder der GmbH I (Hengsthaltung) heißen  Jan Lüneburg (Hetlingen), Thieß Luther (Wittmoldt) und Timm Peters (Bargenstedt), als Vorstandsmitglieder der GmbH II (Vermarktung) wurden Christian Dietz (Hamburg), Dr. Günther Friemel (Oyten)und Silke Zuba (Wesselburen) gewählt.

Die neuen Vorstände treten ihr Amt zum 1. Januar 2016 an.

Thies Beuck

Der erste Vorsitzende des Holsteiner Verbandes Kiel.

Bei der Delegiertenversammlung am 10. Dezember in Neumünster wurde Thies Beuck mit überwältigender Mehrheit zum neuen ersten Vorsitzenden des Holsteiner Verbandes gewählt. Er betreibt zusammen mit seiner Frau Annette Beuck-Gerwien eine von seinem Vater übernommene  Holsteiner Zucht mit 19 fort geschriebenen Stuten in Hohenhude (Kreis Rendsburg-Eckernförde). Die Zucht basiert auf drei Stämmen: Stamm 8804, Stamm 318D und Stamm 3692, dem „Samantha-Stamm“. Samantha ist das bislang erfolgreichste Pferd aus der Zucht der Familie Beuck. Unter dem Niederländer Bert Romp nahm die Silvester-Marlon xx-Tochter an den Olympischen Spielen 1994 in Atlanta teil. 2014 waren nicht weniger als 32 Pferde aus der Beuck-Zucht im Jahrbuch Sport der FN gelistet. 2015 wurden sechs Fohlen – von Connor, C-Indoctro, Livello, Cascadello I, Clarcon und Adagio de Talma - in Hohenhude geboren.

Als Steuerberater und vereidigter Buchprüfer ist der 54jährige Thies Beuck als Gesellschafter der Ratio Treuhandgesellschaft mbH, Steuerberatungsgesellschaft Kiel, tätig und kennt sich somit aller bestens mit Zahlen aus. „Ich hoffe, dass wir gemeinsam so weitermachen können, wie wir gestartet sind“, sagte der neue erste Vorsitzende im Hinblick auf die anstehende Strukturreform des Holsteiner Verbandes bei seinem Amtsantritt.

Fotos von Janne Bugtrup:

Der neue erste Vorsitzende, Thies Beuck

Der neue Gesamtvorstand (v.l.n.r.): Friedrich Wettberg, Christian Dietz, Carolin Diederich, Stephan Johannsen, Jan Lüneburg, Timm Peters, Silke Zuba, Thies Beuck, Dr. Günther Friemel und Thieß Luther.