HITS Thermal 2012: Rich Fellers gewinnt Desert Classic

HITS Thermal 2012:

Rich Fellers gewinnt Desert Classic

Thermal/Kalifornien - Horse Shows In The Sun: Der Name ist Programm. In Thermal im US-Bundesstaat Kalifornien können sich die Freunde des Springsports bei meist sonnigen 20°C erfreuen, Burger essen und Bud aus recyclefähigen Plastebechern trinken. Der Zuspruch ist meist groß, denn die Millionenstadt Los Angeles liegt für amerikanische Verhältnisse lächerliche zweihundert Kilometer entfernt. Ungefähr so weit ist es auch bis San Diego. Das Einzugsgebiet beherbergt so um die zwanzig Millionen Menschen. Und wie gesagt: Das Wetter dort ist jetzt im Frühjahr mehr als erträglich. Beste Bedingungen also für zwei Sportler auf sechs Beinen.

Im Turnierabschnitt Desert Circuit II, der jetzt begann, zeigte Westküsten-Veteran Rich Fellers auf Chapman & Fellers' Colgan Cruise, was er kann. Er siegte im mit US$ 32.000 dotierten HITS Desert Classic. Von diesem Wettbewerb nach FEI-Regeln wird es im Laufe der diesjährigen Saison noch drei weitere geben. In diesem Fall waren 22 Paare im Umlauf, von denen neun den fehlerfreien Weg ins Stechen schafften. Der portugiesische Parcours-Designer Bernardo Cabral aus Lissabon ließ es zu Saisonbeginn noch etwas ruhiger angehen. Nach dem Stechen stand nur noch bei Michelle Spadone aus Lake Worth/Florida auf Redfield Farms Coco die Dopppelnull. Sie brauchte mit Safety Speed allerdings auch mehr als sieben Sekunden länger für den Ritt im Stechparcours. Ihr Vorteil war der letzte Startplatz im Stechen. Rich Fellers gelang das seltene Kunststück, sich als erster Reiter in einem Neuner-Stechen die Konkurrenz vom Hinterteil zu halten. Auf Platz drei kam Mark Watring auf Green Sleeps Vioco.

© Flying Horse Photography: Rich Fellers im Parcours auf Colgan Cruise in Thermal/Kalifornien