HITS Desert Classic (FEI) in Kalifornien: Enrique Gonzalez aus Mexico holt Blau

HITS Desert Classic (FEI) in Kalifornien:

Enrique Gonzalez aus Mexico holt Blau

 

(Thermal / Kalifornien) An der amerikanischen Westküste wird das Wetter langsam besser und die Wettbewerbe spannender. Da kann man schon das erste Mal im Freien unter Flutlicht mit Übergangsjacke stehen und dem Treiben auf dem Platz zuschauen... Dort gab es einiges zu sehen. Enrique Gonzalez aus Mexico war mit seinem eigenen Pferd Criptonite im Parcours und holte sich das blaue Band im HITS Desert Classic (FEI) am Donnerstag. Dabei schaffte es Gonzales als einziger Reiter, ohne Fehler vom Platz zu gehen. Und das bei 39 Starterpaaren im Umlauf. Im Stechen blieben allerdings nur noch sechs davon übrig. Der bescheidene Mexicano hat wenigstens nicht gleich die Million in Saugerties vor Augen, sondern will sich erstmal einen Olympiastartplatz sichern. Die Chancen sind seit gestern für ihn erheblich gestiegen.

Im Stechen blieb Gonzales mit Obelix 148 auf der Strecke und wurde Vierter. Es folgte Karl Cook mit Asb Conquistador, der mit zwei um Fünfter wurde. Mark Watring war mit Green Sleeps Vioco unterwegs und landete auf Platz sechs (ebenfalls zwei Abwürfe).  Als Gonzales dann mit Criptonite in den Parcours ging, verschwendete er keine Zeit. Ruhig und sicher steuerte er sein Pferd, dass zum ersten Mal auf kalifornischen Boden war, über die verbliebenen elf Hindernisse. In 47,44 Sekunden und ohne Fehler legte er eine Leistung vor, die niemand mehr topppen konnte. 

Gonzales will am Wochenende in den Springen jüngere Pferde vorstellen und freut sich mit einem Sieg in der Tasche auf die nächsten Wettbewerbe. Heute wird der US$53.000 Chartis CSI2*-W Grand Prix ausgetragen(vierte und letzte Weltcup-Qualifikation) und am Sonntag gibt es dann den US$30.000 SmartPak Grand Prix.

©Flying Horse Photography: Enrique Gonzalez und Criptonite beim HITS Desert Classic (FEI)