HIPPOLOGICA Berlin 2012: André Thieme siegt am Samstag

Es waren mal wieder nur die klitzekleinen Bruchteile von Sekunden, die den feinen Unterschied machten. Am Ende siegte im Preis der Deutschen Kreditbank AG (DKB) - Springprüfung Kl. S* Berlin-Brandenburg-Masters mal wieder der Überflieger aus dem Osten André Thieme. Im Parcours war er mit seiner eigenen, 7jährigen SF-Stute Ramona de Flobecq. Thieme ging als Erster in den Parcours und legte sowohl die Null hin, als auch die beste Zeit. Als eingeladener Gast des Wettbewerbs, der ja eigentlich aus Meck-Vopo kommt, schnappte er mit einem Vorsprung von 0,49 Sekündchen Steffen Krehl aus Lentzke mit Queen P den Sieg vor den Nüstern weg. Allemal ärgerlich für Krehl - dafür zeigte er mal wieder die beste Show und ritt spektakulär und im besten Sinne des Wortes aufregend. Platz drei holten Tino Bode und Crystal, die auch nur 0,33 Sekunden später als Krehl und die Königin an der Stoppuhr vorbeiritten.

Noch eine halbe Sekunde danach schlugen Danny Schröder und Chanel B an; gefolgt vom „schnellen Kai“ Wallenhauer und Simply the Best. Beide Paare mit ausgeglichenem Ritt und wunderbaren Pferden.

Am Sonntag wird es dann spannend, wenn ab 10.00 Uhr die Dressurreiter mit Handicap ihre LM austragen. Danach steigen dann nur noch Prüfungen auf S-Level. Angefangen mit der S*-Dressur Prix St. Georgers, gefolgt vom HIPPOLOGICA Jugendpreis (S*-Springen) und dem Großen Preis der HIPPOLOGICA. Hier liegen die Hölzer auf S**-Niveau und Frank Krückel hat die nächste Chance auf das Goldene Reitabzeichen. So voll, wie die Tribünen heute waren, sollte man sich morgen rechtzeitig Plätze sichern…