Hippologica 2012: Sieger vom Sonntag sind Pia-Katharina Voigtländer , Maximilian Wricke und André Thieme

Wenn es in Berlin rockt, dann aber richtig. Die Highlights auf der HIPPOLOGICA in Sachen Sport hatten es in diesem Jahr in sich. Und der Sonntag ist ja schließlich DER Tag auf der HIPPO mit Torschlusspanik, was den Konsumrausch angeht und außerdem gab es auch noch jede Menge Spitzensport.

In der Dressurprüfung Kl.S* Prix St.Georges Berlin-Brandenburg-Masters waren es in zauberhafter und charmanter Manier Pia-Katharina Voigtländer und ihr Womanizer, die mit 68,509 % den Sieg holten. Dafür gab es nicht nur viel Beifall von den Fans, sondern auch von den Mitbewerbern (Videolink unten. Silber ging an Frau Dr. Teresa Leiteritz, die mit dem 10jährigen Hengst Byblos auf 66,140 % kam. Rang drei erritten sich Ulf Ebner und Fürst Lewitz (65,439 %).

Nachdem Maxe Wricke bereits am Freitag doppelt abräumte, zeigte er auch heute eine starke Leistung und dem Rest des jugendlichen Feldes, wo das Curly Horse die Locken hat. Im Hippologica-Jugendpreis (Springprüfung Kl. S* mit Siegerrunde) war es seine One-Man-Show, die er mit der schnellsten Zeit im Stechen ohne Fehler in Szene setzte. Mit All right war er fast zwei Sekunden schneller als Laura Strehmel, die auf Letkiss Rang zwei belegte. Und Maxe legte noch einen drauf und holte mit Pink Panther noch eine zweite Schleife für den dritten Platz (ebenfalls fehlerfrei). Respekt!

Dann war da noch der Große Preis der HIPPOLOGICA für die Profis. Und es ist schön, wenn man kein Brandenburger ist und André Thieme heißt und dann noch über einen 8jährigen Holsteiner Wallach namens Conthendrix  verfügt. Dann gewinnt man nämlich auch noch diese Prüfung und fährt mit reichlich Preisgeld gesegnet heimwärts nach Plau am See. Am dichtesten an den Hufen klebte ihm der schnelle Kai Wallenhauer, der mit Simply the Best eine gute halbe Sekunde später durch die Lichtschranke flog. Ebenfalls ein blitzsauberer Ritt. Julia Mackerodt (LRV Immenrode) und Clitschko boxten sich durch zu Platz drei. Und der Thieme machte sich mit Voigtsdorfs Quonschbob auch noch den vierten Platz zurecht. Mal wieder eine reife Leistung und irgendwann wird die Brandenburger Springreiterschaft mal sauer werden, wenn er weiter so zum Wildern in die Mark kommt!

Zu beiden Springen gibt es morgen Videos.

HIER ist das Video des Rittes von Pia-Katharina Voigtländer.

HIER gibt es ein Video des Rittes von Charlene Gebhardt.