Herbstturnier Elisenau 2011: Reichlich Andrang auf dem Gibson-Hof

 


Herbstturnier Elisenau 2011:

 

 

Reichlich Andrang auf dem Gibson-Hof

 

Das alles hält neben den bereits erwähnten Zuschauern bislang vor allem auch nicht um die zweihundert Sportlerinnen und Sportler mit etwa dreihundert Pferden ab, dem Ruf des Reitvereins Elisenau zu folgen. Wegen der tragische Ereignisse an einem anderen Turnierort werden wahrscheinlich einige Teilnehmer auch noch nachträglich bei der Meldestelle vorsprechen.

Zu den Highlights:

Die Familie Gibson und der RV Elisenau haben ja einen großen Hang zum Ponysport. So ist es nicht verwunderlich, dass es eine Ponyspringprüfung Klasse M* geben wird, in der die Konkurrenz wahrscheinlich überschaubar ist. Trotzdem wird ein solcher Wettbewerb in märkischen Breiten nicht oft geboten und ist deshalb schon ein Grund für das rechtzeitige Erscheinen. Am gleichen Nachmittag (Samstag) gibt es auch noch ein M*-Springen. Die höchste Dressurprüfung M** findet am Sonntag zur besten Mittagszeit statt. Interessierte können sich auf viele Leistungsträger freuen.

Wer nicht Laub harken muss und gerne Glühwein trinkt und auch noch zufällig den Reitsport mag, sollte am 14., 15., 16. oder am besten gleich an allen drei Tagen in Elisenau sein.  Es lohnt sich.