Hendrik Lochthowe gewinnt die NÜRNBERGER BURG-POKAL Qualifikation in Donaueschingen

 

 

Hendrik Lochthowe gewinnt die

NÜRNBERGER BURG-POKAL Qualifikation in Donaueschingen

 

Donaueschingen. Mit einer Klasse-Leistung sicherte sich Hendrik Lochthowe mit der achtjährigen Stute U.S Latina den Sieg in der letzten Qualifikation der Freiluftsaison beim CHI in Donaueschingen . Der in der Schweiz lebende Reiter setzte sich beim Traditionsturnier mit 71,50% an die Spitze des Klassements und verwies Vivien Niemann mit dem neunjährigen Wallach Cippolini und 70,45% auf den zweiten Rang. Dritte wurde Uta Gräf, die den ebenfalls neunjährigen Dandelion vorstellte.

Die Veranstaltung in Donaueschingen bildet seit 2007 den Abschluss der Freiluftsaison dieser renommierten Turnierreihe, die 15 Qualifikationstermine umfasst. In diesem Jahr kommt erstmalig mit den Munich Indoors Anfang November eine Hallenstation hinzu. Damit bietet sich den bereits feststehenden Finalisten ein Formtest unter Hallenbedingungen sowie eine letzte Chance zur Qualifikation für das Festhallen Reitturnier in Frankfurt.

Für Hendrik Lochthowe ist es nach 2009 der zweite Start in der Frankfurter Festhalle. Damals belegte er mit Rubin Cortes den achten Platz. In Donaueschingen zeigte er mit U.S. Latina zwei überzeugende Prüfungen und ließ bereits in der am Freitag ausgetragenen Einlaufprüfung die Konkurrenz hinter sich. Am Sonntag dann konnte sich das Paar weiter steigern und gewann die Qualifikationsprüfung souverän.

Mitte Dezember gehen die Gewinnerpaare der 15 bundesweit ausgetragenen Qualifikationen an den Start. Der Wettkampf gilt als Deutsche Meisterschaft des jungen Dressurpferdes und erlebt gegenwärtig seine 20. Auflage. In den vergangenen Jahren hat die Prüfungsreihe zahlreiche Champions hervorgebracht. So kehrten von den Dressur-Europameisterschaften in Rotterdam mit Damon Hill NRW und El Santo NRW zwei Pferde, die im NÜRNBERGER BURG-POKAL erstmals auf sich aufmerksam machten, mit Mannschaftssilber zurück.

Aus dem aktuellen Championatskader haben Helen Langehanenberg und Matthias Alexander Rath bereits Qualifikationen als Sieger beendet und können für das traditionsreiche Finale am Jahresende in der Frankfurter Festhalle planen.

Als Namensgeber des BURG-POKAL steht die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe für den artgerechten Umgang mit dem Pferd. Unter dem Motto „Reiten heißt Partner sein“ fördert das Unternehmen den vierbeinigen Nachwuchs.

Weitere Infos unter www.nuernbergerburgpokal.de

 

NÜRNBERGER BURG-POKAL 2011

Veranstaltungsort

Mannheim                  Thomas Wagner                  Amoricello                                 70,15%

Redefin                       Holga Finken                       Söhnlein Brilliant                     70,25%

Lingen                         Helen Langehanenberg    Fürst Khevenhüller                 73,20%

München-Riem          Nicole Casper                      Birkhof’s Dave FBW                71,65%

Wedel                          Holga Finken                       Hofgraf                                       70,20%

Balve / DM                  Carola Koppelmann           Desperado OLD                       71,80%

Isernhagen                 Juliane Brunkhorst             Don Windsor                            73,40%

Ingolstadt-Hagau       Nicole Casper                      Birkhof’s Don Diamond FBW    72,30%

Nettetal-Lobberich     Nadine Capellmann           Diamond Girl                            69,60%

Wintermühle               Matthias Alexander Rath   Dancing Elvis                           72,75%

Verden                         Steffen Frahm                     Damsey                                     70,15%

Dresden-Gompitz      Christian Flamm                  Lord Fantastic                           69,80%

Bettenrode                  Hubertus Schmidt               Imperio                                       75,10%

Donaueschingen      Hendrik Lochthowe            U.S. Latina                                71,50%

 

München                              04. 11. 2011

Finale Frankfurt                  14. 12. - 18. 12. 2011