Hardenberg Burgturnier 2015: Denis Lynch will die Goldene Peitsche

Nörten-Hardenberg, 23.04.2015 - Denis Lynch, irischer Nationenpreisreiter mit Wohnsitz in Eschweiler, reitet erneut beim Hardenberg Burgturnier (07.-10. Mai 2015). Im vergangenen Jahr schlug der 39 Jahre alte Profi gleich zweifach zu. Als erster Ire überhaupt gewann er den Großen Preis der Gräflich von Hardenberg'schen Kornbrennerei und des Glaswerkes Ernstthal und durfte damit die prestigeträchtige Goldene Peitsche zumindest am Sonntag in seinen Besitz nehmen. Außerdem siegte er im anschließenden Preis der Südniedersächsischen Wirtschaft und gewann als erster Reiter die Skulptur des Gänseliesels in Bronze, ein Sonderehrenpreis der Sponsorengemeinschaft.

Seit Reitsport-Legende Hans Günter Winkler 1978 mit seinem dritten Sieg beim Kampf um die Goldene Peitsche die erste Ausgabe der weltweit begehrten Trophäe für immer behalten durfte, treibt Reiter, Zuschauer und Organisatoren jedes Jahr wieder die gleiche Frage um. Mit einem erneuten Sieg im Großen Preis am Sonntag hat Denis Lynch nun die einmalige Chance die Goldene Peitsche endgültig sein eigen zu nennen. Damit konkurriert der Ire mit den beiden Springprofis Lars Nieberg und Holger Wulschner: Beide würden nämlich den begehrten Preis zum insgesamt dritten Mal gewinnen und könnten ihn somit ebenfalls mit nach Hause nehmen.

Die Goldene Peitsche wird als Wanderpreis verliehen, kann aber von demjenigen behalten werden, der sie entweder zweimal direkt hintereinander gewinnt oder drei Mal im Laufe der Jahre. Dies gelang bis jetzt erst einem einzigen Reiter: H.G. Winkler. Schon als Gewinner der ersten Goldenen Peitsche 1955 konnte er seinen Sieg 1957 und dann 21 Jahre später, nämlich 1978, wiederholen.

Das Teilnehmerfeld um die Goldene Peitsche ist stark - Höchstspannung ist damit in jedem Fall garantiert. Am Sonntag (10.05.2015) ab ca. 13.00 Uhr wird sich zeigen ob Carl Graf von Hardenberg eine neue Goldene Peitsche in Auftrag geben muss.

Fotos von sportfotos-lafrentz.de