Hans Günter Winkler - Abschied von den Löwen Classics in Braunschweig

(Braunschweig) Die Löwen Classics in Braunschweig wären nicht was sie sind, ohne ihn und sein Engagement: Hans Günter Winkler, Idol und Vorbild ganzer Generationen hat gemeinsam mit Initiator und Vermarkter Axel Milkau die Löwen Classics zu dem gemacht, was sie heute sind - eines der internationalen Top-Turniere in Deutschland! Anlässlich der Löwen Classics vom 6. bis 9. März 2014 beendet "HGW" seine Tätigkeit als Sportdirektor des Turniers. Am Sonntag wird Winkler ganz offiziell nach dem Großen Preis von Volkswagen verabschiedet. Dies nicht ohne die Einladung zu den Löwen Classics 2015, aber tatsächlich hat das gesamte Team dem langjährigen Partner und Mentor darüber hinaus ein außergewöhnliches Geschenk gemacht - den HGW Olympiaparcours.

Ein Projekt, das die Stationen seiner großen Erfolge praktisch und anschaulich verknüpft - auch durch extravagante Bauweise. Damit beauftragte das Team BS Marco Behrens (Blackfoot-Hindernisbau). Der HGW Olympiaparcours greift Standorte und Stationen aus der großen Karriere des Idols auf: Das sind genauso Olympiamedaillen wie auch Zitate und große emotionale Momente.. Winkler selbst rückte dafür auch teils noch unveröffentlichtes Bildmaterial heraus.

Während der Löwen Classics 2014 werden diese Elemente immer wieder in die Parcours integriert. Zudem wird es Parcoursführungen mit HGW-Botschaftern geben, die mit Anekdoten und Geschichten die großen Zeiten Winklers lebendig und fassbar machen. Diese Parcoursführungen sind in Pausen für Reiter und Zuschauer gleichermaßen erreichbar.

Der HGW Olympiaparcours wird bei den Löwen Classics in der Volkswagen Halle in Braunschweig erstmals präsentiert - anschließend steht der Parcours auch weiterhin für Ausstellungen auf anderen Veranstaltungen zur Verfügung.

Hans Günter Winkler:

Geb: 24. Juli 1926 in Wuppertal-Barmen

1952, ´53,´54,´55,´59 Deutscher Meister im Springreiten

1957 Europameister der Springreiter

1954,´55 Weltmeister der Springreiter

1956 (Stockholm), 1960 (Rom), 1964 (Tokio), 1968 (Mexiko-Stadt), 1972 (München), 1976 (Montreal) - Teilnahme an sechs Olympischen Spielen (5 x Gold, 1 x Silber, 1 x Bronze)

1986 Abschied vom aktiven Sport anlässlich der WM in Aachen

1991 Gründung der HGW Marketing