Hannoveraner Verband 2012: Mai-Auktion mit moderatem Ergebnis

Standing-Ovations für die Royal Canadian Mounted Police in der Niedersachsenhalle

Verden. Ein Auktions-Auftakt, wie man ihn sich wünscht: Mit der Kopfnummer eins wurde Serena-Serenity Preisspitze. 40.000 Euro legten Neukunden aus Niedersachsen für die imposante Stute an. Im Durchschnitt kosteten die 93 Hannoveraner der Mai-Kollektion 10.395 Euro.

Die Sandro Hit/Fürst Heinrich-Tochter Serena-Serenity (Z.: Heinz Günnemann, Loxstedt, Ausst.: Sabine Tietz, Loxstedt) bestach beim Training durch ihre drei Grundgangarten der Extra-Klasse und hatte bereits zu diesem Zeitpunkt zahlreiche Fans. Seit 20 Jahren sind die Käufer der Preisspitze bereits Mitglied im Hannoveraner Verband und erwarben nun für ihre Tochter den ersten Hannoveraner auf einer Auktion. Die vierjährige Stute wird in dem Ausbildungsstall von Thomas Scholz auf ihre Karriere im Viereck vorbereitet.

Das Ausland wusste die Qualität des Angebots zu schätzen: 37 Pferde der Mai-Kollektion werden in 14 Nationen eine neue Box beziehen. 13 Pferde der Kollektion gingen an Kunden aus Frankreich, darunter auch das teuerste Pferd aus der Kollektion der Freizeitpferde. Die lackschwarze Lubina v. Light and Easy/Rohdiamant (Z. u. Ausst.: Hermann Janssen, Westoverledingen) war den Kunden 14.000 Euro wert. Das bestbezahlte Springpferd Conte du Rouet v. Contendro/Balou du Rouet (Z. u. Ausst.: Dr. Alexandra Görgens, Mühlen), ging ebenfalls an Kunden aus Frankreich. Bei 20.000 Euro schlug Auktionator Friedrich-Wilhelm Isernhagen den Athleten zu. Das zweitgrößte Kontingent mit fünf Pferden sicherte sich Großbritannien, jeweils drei Hannoveraner passieren die deutsche Grenze in Richtung Portugal bzw. Liechtenstein. Dr. Werner Schade bilanzierte am Ende: "Die Preise waren moderat, und es war eine käuferfreundliche Auktion."

Ein überragendes und einmaliges Erlebnis wurde den über 2.500 Zuschauern in der ausverkauften Niedersachsenhalle am Abend vor der Mai-Auktion beschert: Die Royal Canadian Mounted Police (RCMP) trat mit ihrem Musical Ride als krönender Abschluss eines bunten Show-Programms auf. Ministerpräsident David McAllister wurde die Ehre zu Teil, die Show mit dem traditionellen Salut zu eröffnen. Die Mounties mit ihren roten Garde-Uniformen und ihre 36 Hannoveraner Rappen begeisterten das Publikum mit ihren ausgefeilten Choreographien und mitreißenden Darbietungen und ernteten am Ende minutenlangen Applaus und Standing-Ovations!

Foto: Die Preisspitze der Mai-Auktion mit ihren Käufern, Auktionsreiter Philipp Ruwe, Auktionsleiter Jörg-Wilhelm Wegener und Zuchtleiter Dr. Werner Schade. Foto: Tammo Ernst