Hannover GERMAN CLASSICS 2012: Das Programm und erste Teilnehmer

Hannover - Sportlich Spitze und rundum unterhaltsam, so treten die GERMAN CLASSICS vom 25. bis 28. Oktober in Hannover an. Die ersten Zusagen sorgten bereits für Freude bei den Veranstaltern und in Niedersachsen, Hessen und Schleswig-Holstein brodelt es bereits hinter den Vereinskulissen. Der Grund: Germany`s Show Contest.

Erste Signale aus der internationalen Springreiterszene kamen bereits aus Frankreich, Irland und Deutschland. Roger Yves Bost, Nationenpreisreiter und  einer der weltbesten Springreiter, fragte bereits an. Ebenso bekundeten bereits Marcus Ehning aus Borken - aktuell Zweiter der DKB-Riders Tour - Vize-Europameister Carsten-Otto Nagel aus Wedel und der Ire Denis Lynch Interesse. Marco Kutscher aus dem Riesenbecker Stall Beerbaum ließ wissen, man habe die GERMAN CLASSICS in der Planung....  Das CSI in der Messehalle 2 ist allemal attraktiv mit vier Weltranglistenspringen, der sechsten Etappe der DKB-Riders Tour und einem Preisgeld von 156.000 Euro allein für die fünf großen Prüfungen. Der Löwenanteil entfällt dabei auf den Solartechnik Stiens Grand Prix, der mit 75.000 Euro dotiert ist. Ergänzt wird das internationale Programm im Parcours durch den EDSOR Youngster Cup für sieben und acht Jahre alte Springpferde.

Show meets Sport

GERMAN CLASSICS, das bedeutet auch immer Show, einfach beste Unterhaltung abseits von Hindernissen oder Piaffen.  Ein ganz neues Glanzlicht ist der von ehorses präsentierte Wettbewerb Germany`s Show Contest. Der bringt die besten Schaubilder deutscher Reitvereine nach Hannover. In Neumünster, Bremen und Frankfurt werden jedes Jahr Show-Wettbewerbe der Reitvereine veranstaltet. Die Siegerschaubilder und die Publikumssieger wurden nun nach Hannover eingeladen zum unterhaltsamen Vereinsvergleich. Der steigt am Donnerstag, dem 25. Oktober.

THOTY rockt die Messehalle 2

Schon bei der Premiere 2011 waren alle "hin und weg" - auch die Jury beim Finale von Top Horse Of The Year. Jetzt geht es wieder um die Frage, welches Schulpferd und welches Privatpferd das Tollste, Beste, Niedlichste und Netteste ist. Im Internet wurde unter www.vorreiter-deutschland.de bereits kräftig abgestimmt. Sagenhafte 1690 Ponys und Pferde wurden von ihren Besitzern und Fans zur Wahl gestellt. Seit dem 1. September läuft die zweite Voting-Phase mit den stimmreichsten Kandidaten. Die jeweils fünf Vierbeiner, die die meisten Stimmen bekamen, treten in Hannover am Freitagnachmittag (Schulpferde) und am Freitagabend (Privatpferde) zum Finale vor vier prominenten Jurymitgliedern an. Germany`s Next Top-Model-Siegerin Jennifer Hof ist wieder dabei, die Mannschaftsweltmeisterin der Springreiter Janne Friederike Meyer, der Deutsche Vize-Meister Dressur Matthias Alexander Rath und der Fotograf Holger Schupp.

Details zum Programm in Hannover gibt es auch unter www.german-classics.com . Sport pur und Show das alles gibt es live in der Messehalle 2, also schnell Tickets im vergünstigten Kartenvorverkauf nutzen. Der läuft noch bis zum 15. Oktober.

Die Ticket-Hotline ist folgendermaßen zu erreichen: Tel. (0700) 44 77 63 28 (0,12 Euro/min), Fax (07162) 94 89 894, E-Mail: germanclassics@hippoticket.de