Hamburg-Sülldorf mit zwei beeindruckenden Sportwochenenden

 

(Hamburg) Das Hamburger Dressurfestival Sülldorf im Zucht- und Pensionsstall Ramcke am Klövensteen war der erste erfolgreiche Schritt, jetzt folgt vom 28. Februar bis zum 2. März das Hamburger Springfestival an gleicher Stelle.

Mit elf Dressurprüfungen begann die Festival-Phase in Sülldorf anlässlich des 20-jährigen Bestehens des RV Am Klövensteen und erwies sich als toller Treffpunkt für die Dressurasse im Norden. Chiara Romberg vom RV Hof Eggerstedt gewann mit Foxtrott die Dressurkür Kl. M * und Mike Bünger vom RFV Echem-Scharnebeck holte sich mit Dycos d`Or den Sieg in der anspruchsvollsten Prüfung des Dressurfestivals - in der Dressurprüfung Kl. S*.

Während die sportlichen Gäste nach einem langen Wochenende zufrieden wieder die Heimkehr antraten, bereiten sich die Gastgeber auf das Hamburger Springfestival vor. Und dafür gingen bei den Veranstaltern sage und schreibe 1300 Nennungen ein. Das Springfestival umfasst vom 28. Februar bis zum 2.. März insgesamt 16 Prüfungen vom Stilspringwettbewerb bis zum S-Springen mit Stechen. Den Auftakt machen fünf Prüfungen für Nachwuchspferde, ein Clou ist das Relais-Springen, bei dem jeweils ein Profi und ein Junioren oder Junge Reiter mit Großpferden und/ oder Ponys in einem Springen als Stafette antreten.