Großes Medienecho bei Pressekonferenz zur Longines Global Champions Tour VIENNA MASTERS 2014

 

Alles was in Österreich pressetechnisch Rang und Namen hat versammelte sich heute zur Eröffnungspressekonferenz im MAGNA RACINO. Am Donnerstag (18.09.) startet die dritte Auflage der Longines Global Champions Tour Wien und damit auch die dritte Auflage vom VIENNA MASTERS.

2014 fungiert der Ebreichsdorfer Pferdesportpark als idealer Ausweichaustragungsort des topp-besetzten Pferdesportevents, der seit 2012 eigentlich am Wiener Rathausplatz zu Hause ist. Heuer kollidierte der Termin mit dem des Zirkus Roncalli und so wird die Longines Global Champions Tour Vienna Masters vom 18. bis 21. September 2014 ein einmaliges Gastspiel im MAGNA RACINO geben.

Benedikt Domaingo bedankte sich als Vertreter der veranstaltenden dfg event GmbH bei den Sponsoren, die dem VIENNA MASTERS trotz einmaligem Wechsel der Location die Treue gehalten haben. „Dass Sponsoren wie Longines, Icuras, die LGT Bank Österreich und Familie Gaston und Kathrin Glock uns auch heuer unterstützen ist keine Selbstverständlichkeit. Wir sind sehr stolz, dass wir auch in diesem Jahr auf ihr Engagement bauen dürfen, denn ohne sie wäre eine Veranstaltung in diesem Rahmen einfach nicht durchführbar. Unser Dank gilt außerdem Herrn Stronach. Wir haben im MAGNA RACINO einen idealen Veranstaltungsort gefunden und sind uns sicher, dass es auch heuer wieder einzigartig sein wird!“

Meinhard Platzer, der Geschäftsführer der LGT Bank Österreich erklärte, dass Langfristigkeit ein wesentliche Teil des Erfolges von LGT Private Banking sei und deshalb auch in dessen Sponsoring. „Wir unterstützen den Reitsport global, denn unseren Eigentümer verbindet mit dem Pferdesport eine sehr lange Tradition. Wir sind sehr froh, dass es hier in Österreich einen hochqualitativen Pferdesportevent gibt!“ Auf die Idee, die heimischen Children Europameister auf Startplätze einzuladen angesprochen meinte Meinhard Platzer, dass es für einen jungen Reiter ein ganz tolles Erlebnis ist, wenn man hier neben den Besten der Besten mitreiten kann. „Es ist sehr viel Engagement von den Kindern und auch von Seiten der Eltern gefordert und wir hoffen, dass man so eine Saat hochziehen kann um auch in der Zukunft gute Resultate für Österreich heimbringen zu können.“

Thomas Frühmann freute sich über das sensationelle Starterfeld und die Qualität der Location: "Beim Parcoursbau vertrauen wir wie immer auf Frank Rothenberger und wie man schon in den letzten Jahre gesehen hat, gibt es dafür kaum einen Besseren. Es wird hier großen Sport geben, weil ja die Besten der Welt noch um entscheidende Punkte für die letzte Etappe in Doha kämpfen. Man hat ja mit dem Sieg von Ludger Beerbaum in Lausanne gesehen, dass es noch spannend wird. Die Besten der Besten sind da und für mich in meiner Funktion als sportlicher Leiter ist es das Wichtigste, dass die Bedingungen für Reiter und Pferde einfach top sind und das ist hier perfekt. Um den Sport mache ich mir keine Gedanken, denn dafür sorgen ja die Top-Reiter, die hier vertreten sind.

OEPS Präsidentin Sissy Max-Theurer entführte die Journalisten in die Welt der Dressur, die anders funktioniert als die der Springreiter. „Die Weltreiterspiele sind ja erst kürzlich beendet, deshalb war es heuer auch schwieriger ein Starterfeld für das CDI zu organisieren, doch die hier am Start sind werden sicherlich schöne Grand Prix und Freestyles zeigen.“ Stolz äußerte sich die Präsidentin des österr. Pferdesportverbandes über das herausragende Starterfeld der internationalen Ponydressur. Die Veranstalter selbst freuen sich zusätzlich zum Ponynachwuchs über die Startzusage der inzwischen 12-fachen österr. Staatsmeisterin Victoria Max-Theurer, die ja bei den Weltreiterspielen mit drei Top-Ten Plätzen für internationale Anerkennung und heimischen Dressurjubel sorgte.

Marco Danese gab als Sports Director der Longines Global Champions Tour Einblick in das Reglement und die Wertigkeit der Longines Global Champions Tour, die in Wien von fünf TV-Sendern live übertragen wird. „Pferde und Reitsport gehören zur Tradition von Österreich, wir hatten so tolles Publikum in Wien und deshalb denke ich, dass es wichtig ist hier zu sein!

Als jüngster Podiumsgast erklärte Stefanie Bistan, dass sie sich unheimlich über ihr sensationelles Abschneiden bei den Weltreiterspielen in Frankreich gefreut hat. Sie wird hier ihre beiden Nachwuchspferde Celine und Fanatiker vh Dingeshof an den Start bringen, denn ihr Spitzenpferd Bogegaardens Apollonia hat nach ihrer grandiosen Leistung in Frankreich eine verdiente Pause bekommen. „Sie hat so viel für mich geleistet, dann muss ich ihr auch etwas zurückgeben. Ich gehe mit den beiden Pferden beim Gaston Glock’s Championat Vienna und beim LGT Masters an den Start und werde auch hier mein Bestes geben!“

Bereits ab Donnerstag (18.09.) reiten die 5-Stern-Stars nach den Warm Ups der 2-Stern-Springen und der Dressur erstmals in die VIENNA MASTERS Arena ein. Am Freitag (19.09.) satteln die ReiterInnen ihre Spitzenpferde für das 5-Stern-Weltranglistenspringen um das Gaston Glock’s Championat VIENNA und nach der Longines Global Champions Tour Etappe presented by ICURAS am Samstag (20.09.) geht es mit dem LGT Vienna Masters am Sonntag in das große Finale.

​BILD: Unheimlich viel Spaß bei der Eröffnungspressekonferenz der Longines Global Champions Tour VIENNA MASTERS hatten MAGNA RACINO und Team Fixkraft Reiterin Stefanie Bistan, Co-Veranstalter Thomas Frühmann und OEPS Präsidentin Sissy Max-Theurer. © OEPS | Daniel Winkler

www.viennamasters.at

PROGRAMM-Beginn:

Do, 18.09.2014 ab 10.00 Uhr

Fr, 19.09.2014 ab 09.00 Uhr

Sa, 20.09.2014 ab 09.00 Uhr

So, 21.09.2014 ab 09.00 Uhr

TAGESHIGHLIGHTS

Do, 18.09.2014: Eröffnungsspringen CSI2* & Ponys, Qualifikation Vienna Dressage Masters, ab 19.15 Uhr Warm Up CSI5*

Fr, 19.09.2014: Springen, Dressur Ponys, ab 19.00 Uhr Gaston Glock's Championat VIENNA

Sa, 20.09.2014: Springen, Dressur, Show, ab 18.30 Uhr Longines Global Champions Tour Grand Prix

So, 21.09.2014: Springen, Dressur, Show, ab 16.0 Uhr LGT Vienna Masters