Großer Preis von Wustrow 2014: Der schnelle Kai gewinnt die Hitzeschlacht

 

 

Temperaturen um die 40°C, kein Wind, aber viel guten Sport gab es in Wustrow zu sehen. Highlight des 53. Wustrower Pfingstturniers war der Große Preis am gestrigen Pfingstmontag. In der Springprüfung der Klasse S* mit SR schenkte man sich nichts. Lokalmatador und Publikumsliebling Danny Boy Schröder war mit allen Waffen angereist, die im Arsenal zur Verfügung standen. Er ging mit drei Pferden an den Start. Auch Uwe Kuhlemann aus Sachsen-Anhalt warf alles in die Waagschale.

Das nun nützte – mal abgesehen von drei Herren - nicht viel. Die dreifache Kombi aus der Feder von Erik Schubert, welche diagonal über den Wustrower Springplatz direkt Richtung Sonne verlief, war das Sieb im System. Eine Tripple-Barre als Einsprung verschaffte bei so manchem Reiter zu viel Vorschub, um die beiden folgenden Aufgaben elegant lösen zu können. Erst der erfahrene Sylvio Gleitsmann brach den Bann und kam auf Celpik sauber durch. Ein Abwurf an anderer Stelle brachte ihn um die Teilnahme an der SR.

 

Dort landeten am Ende Danny Schröder auf Conthara, Uwe Kuhlemann mit seinen beiden Pferden Quidams Quit sowie Canberra und „der schnelle Kai“ Wallenhauer und Amira.

Den Anfang machte Uwe Kuhlemann mit Canberra. Er brachte vier Strafpunkte aus dem Umlauf mit. Am Ende waren es nach einem weiteren Abwurf acht und Platz vier. Danny Schröder musste ran. Mit Conthara ging es unbeleckt in die Entscheidung. Der erste Oxer allerings war seiner. Mit vier Zählern übernahm er trotzdem vorerst die Führung. Uwe Kuhlemann und Quidams Quit nahmen das gleiche Hindernis mit und kassierten obendrein noch einen Strafpunkt für Zeitüberschreitung (Platz) drei.

Es schlug die Stunde von Kai Wallenhauer. Als letzter Starter hätte er das Ding ruhig und sicher mit drei Zeitfehlerpunkten nach Hause fahren können. Das aber ist die Sache vom „schnellen Kai“ nicht. Er lieferte die große Show ab und wurde als einziger fehlerfreier Reiter des gesamten Feldes Erster. Selbstverständlich hatte er auch die beste Zeit. Es war ein toller Turnierabschluss und Kai ein würdiger Sieger. Das hat alles gepasst.

 

HIER geht es zum Video vom Siegesritt des Duos Kai Wallenhauier und Amira – Videos von allen Ritten des Turnier in Wustrow können unter info(at)pferdefreunde.co bestellt werden.

Fotos von Jan-Pierre Habicht ©