Großer Preis von Pausin 2014: Max gewinnt und Gabi sagt „Jawoll“!

 

 

Gestern war es nach einigen Jahren der Abwesenheit wieder soweit: Der Große Preis von Pausin wurde in der Halle der Familie Selke-John eingeläutet. Die Springprüfung der Klasse S** mit Siegerrunde war Abschluss und Höhepunkt der Neuauflage der Jumping & Pony Trophy 2014. Im Preis der Hans Göttsche Straßen- und Tiefbau GmbH Berlin gingen 35 Paare aus drei Nationen durch die Zeitnahme des Umlaufs. Neun von ihnen hatten eine Chance auf die Siegerrunde.

 

Nach dem Umlauf gab es noch eine kleine Begrüßung durch den Bürgermeister der Gemeinde Schönwalde-Glien, Herrn Bodo Oehme (CDU), der sich erfreut zeigte, dass die Jumping & Pony Trophy wieder nach Pausin zurückgekehrt ist. Auf seine Frage an Gabi Selke-John, ob es denn nun auch so bleibt, antwortete die Turnierleiterin mit tiefster Überzeugung in der Stimme: „Jawoll!“ Was passierte als nächstes? Richtig! Es gab lautstarken Beifall von der Tribüne, die bis auf den allerletzten Platz gefüllt war.

 

Den Rest der Energie mussten sich die Zuschauer sparen, denn es ging in die Siegerrunde. Lediglich drei Paare durften ohne Vorbelastung durch Punkte in die SR. Das waren Anna Ebel-Jürgens, Max-Hilmar Borchert sowie Frank Krückel.

 

Für Frankie Boy Krückel wäre ein Sieg in dieser Prüfung gleichbedeutend gewesen mit dem Erwerb des Goldenen Reitabzeichens. Deshalb musste die Konkurrenz auch fleißig im Auge behalten werden. Anna Ebel-Jürgens hatte ein aufregendes Jahr hinter sich. Sie wurde Mutter, heiratete Ulf Ebel und fing - wie man sieht - wieder sehr erfolgreich mit dem Reiten an. Der Sieg wäre ihr zu gönnen gewesen. Max Borchert als Dritter im Nuller-Bunde hätte es verkraftet, wenn keine Goldene Schleife hinzugekommen wäre. Von denen hat er in der letzten Saison nun wirklich reichlich gesammelt. Aber das waren ja nur die drei ohne Fehler aus dem Umlauf…

 

In der Siegerrunde musste als Erste Friederike Kersten auf Cruzianer ran. Es wurde am Ende Platz sechs. 

 

Oliver Klüsener startete danach auf Antonio. Mit acht Fehlern insgesamt ging es ihm wie Friederike Kersten.

 

Dritter SR-Starter war Jan Peters vom RFV Schwanebeck mit Kokolores. Zu den vier Fehlern des Umlaufs kamen acht dazu. Platz sieben am Ende.

 

Ulf Ebel und Les Lennet hatten vier auf der Uhr und acht kamen dazu in der SR. Zeitfehler gab es oben drauf – Platz acht im Gesamtklassement des Großen Preises von Pausin.

 

Es folgten Michael Zwingmann und Ally Mc Beal. Leider war das Paar mit vier Fehlern vorbelastet. In der SR kamen lediglich 0,25 für Zeitüberschreitung dazu. Sonst hätte es sehr gut ausgesehen. So wurde es Rang vier.

 

Es blieben noch vier Starter. Die nächste Reiterin in der Bahn war die erst 16jährige Sophie Hinners vom RV Sittensen. Zu den ärgerlichen vier Punkten aus dem Umlauf kam auf Eliza nichts dazu. Sie übernahm die Führung und zeigte der Konkurrenz die Zähne. Der Rest durfte sich warm anziehen, aber noch waren nicht alle Favoriten durch.

 

Anna Ebel-Jürgens ging auf La Conga unbelastet ins Rennen. Sie lieferte im Umlauf eine konstante Leistung ab und wurde dem Favoritenkreis zugerechnet. Wenn da nicht der eine Abwurf gewesen wäre… Die Weiße Schleife gehörte am Ende ihr.

 

Vorletzter Starter im Pausin-GP war Frank Krückel. Mit Canderel legte er eine blitzsaubere Runde hin und ging mit weißer Weste ins Finale. Der Traum vom Goldenen Reitabzeichen zerplatzte bereits an Sprung eins. In der Schlussabrechnung standen dann acht Fehlerpunkte für den fünften Platz. Ohne Abwürfe hätte seine Zeit für den Sieg gereicht.

Bis zu diesem Zeitpunkt führte noch immer Sophie Hinners mit Eliza. Ihrem Sieg stand nur noch Max-Hilmar Borchert im Wege. Der hatte allerdings mit dem 9jährigen Holsteiner Wallach Caspino eine beachtenswerte und vor allem schon sehr erfolgreiche Verstärkung unter dem Leder. Die beiden kamen fehlerfrei durch den Umlauf und hatten als letztes Starterpaar die ehrenvolle Aufgabe, den Sieg nach Brandenburg zu holen. Und der Maxe ließ sich nicht lumpen; holte alles raus, was drin war und blieb als einziger Starter des Großen Preises von Pausin insgesamt fehlerfrei. So kann man gewinnen und so sollte man gewinnen. Der Maxe konnte die Anerkennung deutlich von den Tribünen hören und ein sportliches Preisgeld gab es dazu.

 

Mit dem Großen Preis von Pausin ging ein bemerkenswertes Turnier zu Ende, welches nichts von seiner Strahlkraft und Bedeutung verloren hat. Es fing alles wieder so an, wie es aufgehört hatte: Aufregend, bei den Reitern und Zuschauern begehrt, auf sehr hohem Niveau mit viel Spaß und Hingabe. So lässt man sich eine Wiedergeburt gefallen!

Fotos von Jan-Pierre Habicht ©

Mehrere Videos aus Pausin gibt es im Videobereich von pferdefreunde.co!

Ergebnisse Großer Preis von Pausin 2014:

18 Springprüfung Kl.S** m. Siegerrunde        
Großer Preis von Pausin          
Preis der Hans Göttsche Straßen- und Tiefbau GmbH Berlin      
Rang Pferdename Reitername U:Fehl. U:Zeit S:Fehler S:Zeit
1 Caspino 4 Borchert,Max-Hilmar 0,00 61,43 0,00 *42.13
2 Eliza 49 Hinners,Sophie 4,00 57,42 4,00 *39.61
3 La Conga Ebel-Jürgens,Anna 0,00 62,63 4,00 *40.24
4 Ally Mc Beal 22 Zwingmann,Michael 4,00 58,91 4,25 *43.16
5 Canderel 2 Krückel,Frank 0,00 62,22 8,00 *38.54
6 Cruzianer Kersten,Friederike 4,00 60,65 8,00 *40.54
6 Antonio 98 Klüsener,Oliver 4,00 60,07 8,00 *39.13
7 Kokolores 2 Peters,Jan 4,00 59,64 12,00 *40.17
8 Les Lennet Ebel,Ulf 4,00 59,38 14,75 *53.74
9 Quinara 7 Ebel,Ulf 4,00 60,96 4,00 60,96
10 Luna 1603 Schröder,Danny 4,00 61,75 4,00 61,75
11 Stranger 30 Junghänel,Maik 4,00 62,18 4,00 62,18
12 Contre Attaque Jurkowski,Pawel 4,00 62,56 4,00 62,56
Nicht platziert          
13 V Love U Wricke,Maximilian 4,00 63,88 4,00 63,88
14 Quincy Boy 2 Robinson,Richard 4,25 64,05 4,25 64,05
15 Collin 41 Stange,Lars 4,25 64,43 4,25 64,43
16 Cool Man ES Lehrfeld,Volker 8,00 60,24 8,00 60,24
17 Caruso Z Lehrfeld,Volker 8,00 60,79 8,00 60,79
18 Quintilas Theurer,Andreas 8,50 65,03 8,50 65,03
19 Cera 59 Prehl,Hannes 8,50 65,64 8,50 65,64
20 San Franzisko 10 König,Ralf-Werner 12,00 59,11 12,00 59,11
21 Alcoy Z Borchert,Max-Hilmar 12,00 62,06 12,00 62,06
22 Cordabelle N Ewald,Felix 12,00 63,33 12,00 63,33
23 Contino 47 Przestacki,Sammy 12,25 64,34 12,25 64,34
24 Pretty-Girl 3 Junghänel,Maik 12,75 66,28 12,75 66,28
25 Coach 9 Peters,Jan 16,00 60,74 16,00 60,74
26 Campari 225 Stange,Lars 16,00 79,18 16,00 79,18
27 Casanova 410 Ebel,Ulf 16,50 65,14 16,50 65,14
28 Celpik Gleitsmann,Sylvio 20,00 59,70 20,00 59,70
29 Carthanio Schröder,Danny 20,50 65,54 20,50 65,54
30 Quite Cantino Klüsener,Oliver 20,75 82,84 20,75 82,84
31 Chacco 20 Köhler,Tim 21,25 84,38 21,25 84,38
32 DSP Cheer Dietrich,Christian 25,75 70,22 25,75 70,22
Ausgeschieden/Aufgabe/Verzicht        
--- De Fritz Heinsohn,Anja-Sabrina        
--- Asklepios 2 Krehl,Steffen        
--- Chiva 11 Paul,Tanja