Göteborg 2011: Heimsieg für Augustsson-Beerbaum Dritter

 

Göteborg 2011: Heimsieg für Augustsson-Beerbaum Dritter

Göteborg (jph) So richtig kommen die deutschen Reiter nicht in den Tritt. Beim Rolex FEI Weltcup im Springen im Rahmen der Göteborg Horse Show hielt nur Ludger Beerbaum mit Gotha die Fahne hoch. Mit einem dritten Platz kann er halbwegs zufrieden sein, angesichts der sonstigen deutschen Ergebnisse. Marco Kutscher mit Cornet Obolensky wurde Elfter, Marcus Ehning mit Sabrina Sechzehnter, Carsten-Otto Nagel mit Corradina auf 22 und Philipp Weishaupt mit Catoki auf Platz 26.

Strahlende Siegerin ist Angelica Augustsson mit Midtown du Tillard. Die Schwedin ist jetzt um 400.000 Schwedische Kronen (ca. 45.000 Euro) reicher. Auf denSilberrang und über 290.000 Kronen freut sich Edwina Alexander mit Ciske van Overis. Beerbaum packte sich immerhin noch etwa 23.000 Euro in den Sparstrumpf.

Weitere Ergebnisse:

Großer Preis

1. Philippe Rozier (FRA) mit Randgraaf; 0/0/35,63

2. Angelica Augustsson (SWE) mit Walter 61; 0/0/36,37

3. Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Couleur Rubin; 0/0/36,90

 

Grand Prix Dressur

1. Adelinde Cornelissen (NED) mit Herich Parzical; 76,511 Prozent

2. Patrik Kittel (SWE) mit Watermill Scandic H.B.C.; 74,638

3. Isabell Werth (Rheinberg) mit Warum Nicht FRH; 72,319

 

Dressur Weltcup Kür

1. Adelinde Cornelissen (NED) mit Jerich Parzival; 82,875 Prozent

2. Patrik Kittel (SWE) mit Watermill Scandic H.B.C.; 81,025

3. Isabell Werth (Rheinberg) mit Warum Nicht FRH; 79,775