GLOCK Rider Hans Peter Minderhoud verabschiedet Whitney van’t Genthof

 

Der herausragende BWP-Elitehengst von GLOCK Rider Hans Peter Minderhoud, Whitney van’t Genthof, verabschiedet sich nach einer langen und erfolgreichen Karriere in den wohlverdienten Ruhestand. „Er hat Großartiges geleistet, war sechs Jahre lang auf Grand-Prix-Niveau erfolgreich und soll jetzt seine Pension genießen können, das hat er sich verdient“, meint Hans Peter Minderhoud. Der am 17. April 1999 geborene großrahmige dunkelbraune Hengst wird seinen Lebensabend bei seinen Besitzern verbringen.

Whitney van’t Genthof ist ein Sohn des Ferro aus einer Mutter von Balzflug. Er zeichnete sich durch viel Gangpotenzial, sehr gute Hinterbeinaktion, große Leistungsbereitschaft, starkes Gemüt und guten Charakter aus. Der bis 2008 unter dem Namen Whitney van’t Waaihof bekannte BWP-Elitehengst wurde nach dem Verkauf an Familie Bart Van Malderen umbenannt. Er war unter Stefan Van Ingelgem Mitglied des belgischen Dressurteams, bevor er im Frühling 2011 zu Hans Peter Minderhoud kam und von ihm erstmals beim CDI Verden vorgestellt wurde. Whitney van’t Genthof blickt auf eine höchst erfolgreiche internationale Sportkarriere mit vielen Siegen und Platzierungen auf den schönsten Dressurplätzen der Welt zurück.

www.ghpc.at

Bild: Eine schöne und an Erfolgen reiche Zeit verbrachten GLOCK Rider Hans Peter Minderhoud und Whitney van’t Genthof miteinander. © Michael Rzepa