GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER: Holland stürmt die Alpen

Mit den orangefarbenen Sakkos fallen sie bei offiziellen Turnierterminen überall auf. Aber nicht nur damit. Die „Oranjes“ spielen sich sportlich im Spring- und Dressurparcours und fühlen sich in Österreich immer wohl. Zum int. 3-Sterne Springsportevent im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER ist die Stardichte bei den Holländern groß wie nie. Wir stellen Ihnen hier die sieben SpringreiterInnen aus dem Land der Tulpen und Pferde vor.

Sieben „Oranjes“ haben die Reise aus den Niederlanden nach Villach angetreten und dabei gibt sich ein ganz besonderes Trio die Ehre: Mit Jur Vrieling, Marc Houtzager und Gerco Schröder ist fast die komplette niederländischen Olympiamannschaft, die in London 2012 die Silbermedaille gewann, zu Gast. Für den fußballbegeisterten Jur Vrieling, der bereits an Weltreiterspielen teilnahm, waren dies die ersten Olympischen Spiele und diese dann mit Team-Silber zu beenden ein wahr gewordener Traum.

Ein Star mit vielen Fans ist der sympathische Marc Houtzager, der schon alleine wegen seiner Lebensgefährtin – der hoch erfolgreichen Tiroler Springreitamazone Julia Kayser – viel Österreichbezug hat. 2010 war der blonde Feschak „Leading Rider of the Show“ bei der geschichtsträchtigen London Olympia Horse Show, galt bei den Olympischen Spielen von Peking mit dem 4. Team- und 7. Einzelrang als Shootingstar und machte 2012 mit Olympischem Silber und dem Sieg im Weltcupspringen von London das Jahr 2012 perfekt. Auch in der Weltrangliste gelang ihm der Satz auf Nummer neun unter die besten Zehn der Welt.

Somit überholte er seinen Olympiakollegen Gerco Schröder, der derzeit Rang zehn belegt und ebenfalls in Villach an den Start gehen wird. Mit 34 Jahren hat der Niederländer schon einiges erreicht. Nach dem Mannschaftsweltmeistertitel von Aachen (2006), dem Mannschaftseuropameistertitel von Mannheim (2007) und den vierten Plätzen mit der Mannschaft bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen und 2008 in Hongkong gewann er in London 2012 nicht nur Silber mit der Mannschaft, sondern auch in der Einzelwertung! Gut, dass Gerco von seinen älteren Brüdern Wim und Ben zum Reiten überredet wurde, sonst wäre aus dem heute so erfolgreichen Springreiter ein begeisterter Landwirt geworden.

Die Jüngste in der Oranje-Runde ist die 23-jährige Stephanie Brugmann. 2010 nahm sie an der Europameisterschaft der Jungen Reiter in Jardy teil und belegte dort Rang 16. Für den Stall Vrieling reitet Suzanne Tepper, die 29-jährige ist in Top-Form und hat heuer bereits Platz fünf im Grand Prix von Drachten geholt.

Ein international stets top-platzierter Reiter kommt mit Gert Jan Bruggink nach Villach. Fünfter wurde er mit dem Team bei den Weltreiterspielen in Jerez, Vierter mit dem Team bei den Olympischen Spielen in Athen (2004), gerade erst schnappte er sich den Sieg im Grand Prix des CSI3* von Kiel und beim CSI5* Grand Prix in Wien wurde er Vierter. Diesen Erfolg möchte der Lebensgefährte von Deutschlands Spitzenamazone Pia-Luise Aufrecht in Villach wiederholen.

Auch einen „Heimkehrer“ gibt’s in der Runde: Wout-Jan van der Schans erritt im vergangenen Jahr im GLOCK Grand Prix Platz fünf, ein Abwurf im Stechen verhinderte damals den Sieg. Der 51-jährige Team-Fünfte der Olympischen Spiele von Seoul 1988 hat also noch eine Rechnung offen, die er dieses Jahr hier in Treffen unbedingt begleichen möchte!

 

CSI3* | CSIAm-B CSIYH1* | GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER

31 JANUARY – 3 FEBRUARY 2013 | TREFFEN | AUSTRIA

WWW.GHPC.AT

BILDER:

Diese drei Silbermedaillengewinner von London 2012 reiten beim CSI3* im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER

Viermal Olympisches Silber!

Team-Silber für Marc Houtzager - Er gilt als der „Beau“ unter den niederländischen Starreitern © Michael Rzepa

Doppel-Silbermedaillengewinner Gerco Schröder holte die begehrte Medaille im Team und im Einzel © Michael Rzepa

Team-Silber für Jur Vrieling – ein Profi, der weiß wann er Vollgas geben muss © Michael Rzepa