Global Champions Tour Wien: Grand Prix an Leprevost – Michales-Beerbaum Zweite

Bei der letzten Station der Global Champions Tour vor dem Finale in Abu Dhabi gab es im Grand Prix am Samstag 100.000 Euro für Penelope Leprevost aus Frankreich und Mylord Carthago*HN. Platz zwei und 60.000 Euro gehen an Meredith Michaels-Beerbaum und Bella Donna. Die beiden blieben im Stechen zwar fehlerfrei, brauchten beim entscheidenden Auftritt 1,5 Sekunden länger im Stechparcours. Den dritten Rang (ebenfalls 3 x null) holte sich der Holländer Gerco Schröder auf Eurocommerce London. Mit fast drei Sekunden Abstand auf die Siegzeit kann er zwar nicht zufrieden sein, aber wenigstens mit 45.000 Euro.

Das Abschneiden der deutschen Reiter war insgesamt eher durchwachsen. Christian Ahlmann und Codex One hatten im zweiten Umlauf einen Abwurf und verpassten so das Stechen und wurden auf sechs geführt. Philipp Weishaupt und Catoki wurden 13.

Traurig: Trotz großer Aufregung im Gastgeberland und überschwenglichen Vorankündigungen in den Medien war der beste Österreicher leider erst auf Platz 29 zu finden (Stefan Eder/Chilli van Dijk).

Nach Punkten sieht das Ranking in der Global Champions Tour vor Abu Dhabi so aus:

1 - Edwina Tops-Alexander - 196.00

1 - Rolf-Göran Bengtsson - 196.00

3 - Christian Ahlmann - 180.00

4 - Denis Lynch - 178.00

5 - Philipp Weishaupt - 169.00

6 - Richard Spooner - 162.00

7 - Michael Whitaker - 149.00

8 - Marco Kutscher - 141.00

9 - Ben Maher - 138.00

10 - Gerco Schröder - 136.00

Foto Sportfot/GCT