Global Champions Tour Valkenswaard 2011: Die Siegerin im Grand Prix heißt Beezie Madden

 

 Global Champions Tour Valkenswaard 2011:


Die Siegerin im Grand Prix heißt Beezie Madden

 

Valkenswaard/NL (jph) Sie ist risikofreudig, hat ein eingespieltes Team und ein neues Pferd: Beezie Madden aus USA. Und wenn alle Faktoren gleichzeitig in günstiger Form aufeinander treffen, kann man in den Niederlanden schon mal den Global Champions Tour Grand Prix gewinnen. Dem Ganze setzt Madden noch die Krone auf, wenn man weiß, dass es erst ihr zweite Global Champions Tour ist.

 

Das Wetter war zum Mäusemelken und nicht jeder Top-Reiter hatte Lust zu erscheinen oder ein zu großes Risiko einzugehen. Trotzdem standen die Fans dicht an dicht am Springplatz und schauten ihren Idolen zu.  Bei solch einem Spirit machte das Wetter den meisten nichts aus.

 

Auf Platz zwei nach Beezie Madden auf Cortes C kam Denis Lynch auf Lantinus gefolgt von Jur Vrieling auf VDL Bubalu. So hatte auch der Hauptsponsor ein Pferd im Stechen.  Vierte und damit letzte Reiterin im Stechen wurde Edwina Alexander auf Cevo Itot du Château, die ihren Vorsprung im Ranking ausbauen konnte. Die letzten beiden Stationen der Global Champions Tour sind Rio de Janeiro vom 02. bis zum 04. September und Abu Dhabi vom 24. bis zum 26. November 2011.

 

Es folgen die Top-Ten-Platzierungen des Grand Prix Valkenswaard:

 

1.          Beezie Madden, USA, Cortes ‘C’, 0/0/0/38.38

2.          Denis Lynch, Ireland, Lantinus 3, 0/0/0/38.92

3.          Jur Vrieling, Netherlands, 0/0/4/39.52

4.          Edwina Alexander, Australia,  Itot de Chateau, 0/0/8 43.68

5.          Marcus Ehning, Germany, Plot Blue, 0/1/72.20

6.          Athina Onassis de Miranda, Greece, AD Crosshill, 1/2/76.56

7.          Marco Kutscher, Germany, Cash 63, 4/0/65.51

8.          Alvaro de Miranda Neto, Brazil, AD Norson, 0/4/67.14

9.          Christian Ahlmann, Germany, Taloubet Z, 4/0/67.29

10.    Alexandra Thornton, Great Britain, 0/4/67.94

 

Quelle: www.globalchampionstour.com