Global Champions Tour Madrid: Marcus Ehning gewinnt Großen Preis – Chrisian Ahlmann führt im Ranking

Marcus Ehning - Foto von LGCT / Stefano Grasso

Sechste Etappe der Global Champions Tour / Meredith Michaels-Beerbaum auf Platz 6

Madrid (fn-press). Das sechste Turnier der 15 Etappen umfassenden Global Champions Tour führte die Reiter nach Madrid. In Spaniens Hauptstadt wurde Marcus Ehning (Borken) wie ein Held gefeiert: Im Sattel des französischen Wallachs Pret a Tout gewann der 41-Jährige den Großen Preis, die Wertungsprüfung der Tour, und ein Preisgeld in Höhe von rund 105.000 Euro.

Pret a Tout ist ein schnelles Pferd, das hatte der 13-jährige Fuchswallach aus der französischen Zucht bereits vor zwei Wochen in Hamburg unter Beweis gestellt. Seit dem Wechsel zu Marcus Ehning zu Jahresbeginn 2016 gelangen schon beachtliche Erfolge, aber der Gewinn der Global Champions Tour-Etappe in Madrid markiert eine neue Ära des noch frischen Paars. Nach zwei fehlerfreien Runden meisterten  Ehning und Pret a Tout auch das Stechen ohne Abwurf. Die Zeit von 35,17 Sekunden sollte reichen, der Borkener hatte als letzter Starter des Stechens exakt den richtigen Weg gewählt.

Abdullah Al Sharbatly aus Saudi-Arabien, Vize-Weltmeister 2010, blieb mit dem niederländischen Wallach Tobalio ebenso fehlerfrei und platzierte sich in 36,08 Sekunden an zweiter Stelle, gefolgt von dem Spanier Eduardo Alvarez Aznar mit dem Franzosen Hector (36,38).

Den Einzug ins Stechen hatte auch Meredith Michaels-Beerbaum geschafft. Mit ihrem elfjährigen Fibonacci, Enkel des inzwischen legendären Springpferdevererbers For Pleasure, blieb auch ihr Ritt im Stechen ohne Makel, aber die schwächere Zeit von 37,17 Sekunden ließen kein besseres Ergebnis als Platz sechs zu. Christian Ahlmann und der niederländische Hengst Taloubet Z platzierten sich an zwölfter Stelle (4/63,32). Der Marler führt nach wie vor das Ranking der Global Champions Tour an. Bei jeder der bisherigen sechs Stationen sammelte er Punkte und liegt nun mit 186 um Längen an der Spitze. Der Zweite John Whitaker folgt mit 113, Dritter ist der Niederländer Harrie Smolders (103). Am kommenden Wochenende ist die Tour zu Gast im französischen Chantilly.