Global Champions Tour Grand Prix in Wiesbaden: Sieg für Guillon

Es war spannend bis zum Schluss und der Sieger hieß Olivier Guillon. Er siegte im Stechen des Grand Prix der Global Champions Tour beim Pfingstturnier in Wiesbaden auf dem Wallach Lord de Theize vor Meredith Michaels-Beerbaum. Sie war mit Bella Donna unterwegs, brauchte aber mehr als zwei Sekunden länger als der Franzose. Beide blieben aber bis zum bitteren Ende fehlerfrei und unterschieden sich damit vom Rest des Feldes. Auf Rang drei kam der Spanier Manuel Naon mit Baldo DS vor Emanuele Gaudiano (ITA)und Cocoshynsky.

Dann war auch erst mal Schluss mit deutschen Freuden auf dem Platz. Zweitbester Deutscher wurde auf Platz 17 Jörg Oppermann mit Che Guevara. Thorben Köhlbrandt kam mit Ruswil als 21 an; gefolgt von Hans-Dieter Dreher und Magnus Romeo. Holger Wulschner wurde 25. (Cavity G) und Lars Nieberg 28. (Balounito).

Im Ranking führt weiterhin Edwina Tops-Alexander (96) vor Marcus Ehning (82). Meredith Michaels-Beerbaum ist jetzt 11. mit 58 Punkten.

(Photo credits: Sportfot/GCT)