Gigantische Show: Fünf Reitvereine rocken im Schauwettbewerb der Vereine die VR Classics

 

(Neumünster) Bunt, turbulent, abwechslungsreich und lustig – so eroberten fünf Reit- und Fahrvereine aus Schleswig-Holstein die VR Classics in den Holstenhallen. Zum ersten Mal präsentierten bei der 21. Auflage des Kult-Wettbewerbes die Volksbanken Raiffeisenbanken und easyCredit diese Show und wurden mit einer rappelvollen Halle und begeisterten Zuschauern belohnt.

Der Reitstall Oelixdorf hat zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Schauwettbewerb der Reit- und Fahrvereine Schleswig-Holsteins gewonnen und kam aus dem „jubeln“ gar nicht mehr raus. Publikumslieblinge waren sie schon – jetzt folgte der Sieg in der Jurywertung. In der saßen unter anderem Dressur-Weltcupsiegerin und Mannschafts-Europameisterin Helen Langehanenberg aus Billerbeck und auch die Organisationschefin der VR Classics, Bettina Schockemöhle.

„Jetzt schmeißen wir eine Party für alle,“ japste Stallchefin Britta Tams, angesichts des Siegerschecks über 1000 Euro von den Volksbanken Raiffeisenbanken und easyCredit. Mehr als 100 Darsteller, 16 Pferde und Ponys nebst ihren Reiterinnen hatte der Stall aufgeboten, um bei der insgesamt siebten Teilnahme am Schauwettkampf Publikum und Jury mit „Manege frei für Oelixdorf“ zu entzücken.

Spring- und Dressurquadrille, rosa Elefanten neben großen Dressurpferden, Affen, Clowns, einfach alles, was Zirkus ausmacht, hatte die Stallgemeinschaft in sieben turbulente Minuten gepackt. Und keine Stunde nach dem Ende des Wettbewerbs keimten bereits Ideen bei den Oelixdorfern für den nächsten Schauwettkampf 2015. Stallchefin Britta Tams: „Das ist immer so – nach dem Schauwettkampf ist vor dem Schauwettkampf!“

Die Publikumswertung via Phonmessung gewann der Pferdehof Losse mit dem „Dschungelbuch“. Ein rabenschwarzer „Panther“ auf dem Pony, ein kugeliger „Balou“ auf dem Pferd und ein blitzschnell reitender Mowgli verzückten die Zuschauer in der Holstenhalle. Zum ersten Mal dabei und auf Anhieb Zweiter wurde der RFV Eichengrund-Lentföhrden/ Reitstall Dirk Schröder mit „Lentföhrden goes Oskar“. Platz drei holte die Initiative Südholsteiner Jungs mit „Karneval im Mitmachzirkus“. Mit einem Sonderpreis für gelungene Inklusion wurde das Schaubild „Highnoon in Freewill County“ der Pferdesportgemeinschaft Flensburg-Land und des Reitstalls Beate Blunck ausgezeichnet, denn der Verein integrierte Reitschüler mit Behinderung in das Schaubild. Eine Idee, die bei Sponsor Volksbanken Raiffeisenbanken und easyCredit so gut ankam, das sie einen Sonderpreis erhielt.

Übrigens – das Siegerschaubild aus Oelixdorf kommt nochmal wieder in die Holstenhallen nach Neumünster: Am Sonntag setzt „Manege frei“ den Schlusspunkt unter vier Turniertage bei den VR Classics.

Foto von Thomas Hellmann: Der Reitstall Oelixdorf gewinnt zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Schauwettbewerb der Reit- und Fahrvereine Schleswig-Holsteins und kam aus dem „jubeln“ gar nicht mehr raus