Gesundheit und Wohlbefinden fürs Pferd - HansePferd Hamburg mit aktuellen Trends und Innovationen

Was hält das Pferd gesund? Wie kann Krankheiten und Verletzungen vorgebeugt werden? Welches Futter braucht mein Pferd? Kompetente Beratung und hilfreiche Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Pferdebesitzer, -sportler, -halter, und -züchter auf der HansePferd Hamburg von renommierten Pferdeexperten und namhaften Ausstellern. Norddeutschlands größte Messe für Pferdesport widmet sich dem komplexen Thema „Gesundheit und Futter“ vom 22. bis 24. April auf dem Hamburger Messegelände mit hochkarätigen Vorträgen, spannenden Demonstrationen sowie einem umfassenden Angebot der Aussteller. Neben Informationen rund um optimale Ernährung, Ergänzungsfuttermittel und organische Zusammenhänge gibt es eine überwältigende Auswahl an Wissenswertem rund ums Pferd. Über 470 Aussteller aus 15 Nationen zeigen aktuelle Trends und Innovationen. Rund 300 Pferde und Ponys aus mehr als 35 Rassen begeistern in den Vorführringen und auf dem Außengelände der Hamburg Messe.

Neuheiten und Trends der Aussteller

Individuelle Beratung und nützliche Tipps für die Pferdegesundheit bieten zahlreiche Aussteller wie Firmen, Praxen, Vereine und Fachleute im Ausstellungsbereich Gesundheit und Futter. Ein umfassendes Angebot für die Pferdefütterung bieten über 20 Aussteller. Ganz neu am Markt ist die Ludger Beerbaum Produkte GmbH. Die Futtermittellinie des Olympiasiegers und Doppel-Mannschaftsweltmeisters der Springreiter setzt auf Pellets. „Richtig gemacht bieten Pellets gegenüber Müsli viele Vorteile“, so Conni Fritz von Ludger Beerbaum Produkte GmbH. „Durch die glatte, relativ kleine Oberfläche sind sie hygienischer, länger haltbar, der Nährstoffverlust ist geringer und sie können sich nicht entmischen, sodass immer die ideale Zusammensetzung gegeben ist“, erklärt Fritz. Verzichtet wird bei „Ludgers“ auf Melasse, Weizen, Mühlennachprodukte wie Kleie und Gentechnik. Von der Aufzucht übers Sportpferd bis zum Senioren erfüllt „Ludgers“ jeden Anspruch. „Dazu propagieren wir eine gute Heufütterung“, betont Fritz.

„Das Bewusstsein der Pferdehalter für Raufutter ist gewachsen“, sagt Olaf Krause von der Derby Spezialfutter GmbH aus Münster. „Von einem guten Kraftfutter müssen nur geringe Mengen gefüttert werden“, so der Experte. Zum Beispiel von den neuen Derby Müsli-Sticks. Die  Kombination der Vorzüge von Müsli und Pellets glänzt dank speziellem Produktionsverfahren mit  einer hochwertigen Ausstattung mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen gemäß der neuesten Empfehlungen der Gesellschaft für Ernährungsphysiologie. „So bleibt die Kraftfuttermenge gering, gleichzeitig wird durch die hohe Verzehrdauer die Kautätigkeit angeregt und damit ein wichtiger Beitrag zu einer pferdegerechten Fütterung geleistet“, erklärt Krause. Pferdegerechter wird die Fütterung mit den innovativen Derby Horselyx Leckmassen. Die Kombination aus Energie, Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen ist mit verschiedenen Inhaltsstoffen und Geschmacksrichtungen erhältlich.

An einem Gemeinschaftsstand mit Peer Span ist die Hauptgenossenschaft Nord AG mit ihrer Pferdefuttermarke Champ vertreten. Der in Norddeutschland etablierte Hersteller kann bei der Produktentwicklung auf sein Know-How aus der gesamten Nutztierfütterung zurückgreifen. Mit ihrer besonderen Schmackhaftigkeit überzeugen die Champ VitaCaps, Mineral-Caps für Freizeitpferde den feinsten Pferdegaumen. „Wir haben viel positive Resonanz bekommen“, so Ann-Kristin Baumann von der Hauptgenossenschaft Nord AG. „Außerdem sind unsere VitaCaps  klein und lassen sich optimal dosieren.“ Frisch auf dem Markt sind die Produkte „Luzerne High Energy“ und „Luzerne Low Energy“. „Luzerne enthält kaum Stärke, ist besonders pferdegerecht, punktet mit einem hohen Energiegehalt“, erklärt Baumann. Bei der Low-Energy-Variante wird ein Teil durch Heu ersetzt. Ergänzt mit wertvollem Sojaöl ergibt sich ein staubarmes Raufutter.

Mit Bewährtem überzeugt Futtermittelhersteller Eggersmann aus Rinteln, der vor zwölf Jahren seine bis dato neueste Kreation präsentierte – Struktur Equichamp. Den Produktentwicklern war es gelungen, die eigenen Ansprüche in einem Futtersack zu vereinen, der im Laufe der Jahre immer mehr Pferdefreunde begeisterte. „Aus Qualität ist Überzeugung gewordent“, sagt Andrea Everding von Eggersmann. „EMH Struktur Equichamp ist mit allen wichtigen Nährstoffen so abgestimmt, dass die tägliche Ration bereits mit der Fütterung von 1kg pro Tag vollständig ausbalanciert ist.“

Lehrschau Pferdewelten

Einen so faszinierenden wie anschaulichen Einblick ins Innere des Pferdes ermöglicht die berühmte Lehrschau „Pferdewelten“ des Fachtierarztes Dr. med. vet. Helmut Ende. Vom gefriergetrockneten Pferdebein bis zur atmenden Pferdelunge oder gluckerndem Darm können verschiedenste Exponate bestaunt werden. Der bekannte Experte sensibilisiert eindrucksvoll  für aktuelle Probleme der Pferdemedizin und hat eine Menge neuer Präparate im Gepäck.

Forum Gesundheit

Geballte Fachkompetenz bietet das „Forum Gesundheit“. Spezialisten vermitteln ihr Wissen in spannenden Vorträgen und Seminaren. Themenschwerpunkte sind Gesundheit, Huf und Futter. Um „Neues vom Tierarzt. Weg mit alten Zöpfen“ geht es täglich von 13 bis 13.30 Uhr im Vortrag von Dr. Ende. Von 16.30 bis 17 Uhr klärt der Fachtierarzt die Frage wie Reiter „Lahmheiten vermeiden“ können. Ebenfalls dabei ist die renommierte tierärztliche Praxis für Chiropraktik und Akupunktur Dr. Moffatt. Deren Tierärztin Dr. med. vet. Britta Seehafer wird über „Chiropraktik – Einsatzmöglichkeiten für Ihr Pferd“ sprechen. Gelegenheit für weitere Fragen und vertiefende Information gibt es am eigenen Info-Stand des hochkarätigen Praxis-Teams. Ein weiteres Highligt des Programms ist der Vortrag von Dr. med Julia Schmidt, Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie und stellvertretende ärztliche Leitung vom Universitäts Krankenhaus Eppendorf Athletikum. Sie widmet sich dem Thema „Athletisch im Sattel – Fitness für den Reiter“.