German Horse Center Challenge 2012: Virtuelle Schleifen auf Facebook vergeben

German Horse Center Challenge 2012:

Virtuelle Schleifen auf Facebook vergeben

75 Starter aus 9 Nationen beim ersten Online-Reitevent

75 Starter aus 9 Nationen haben an der German Horse Center Challenge 2012 teilgenommen, um ein persönliches Feedback von Top-Trainern und Weltklasse-Reitern zu erhalten. Alle Feedbacks und Wertnoten sind vergeben, jetzt können die virtuellen Schleifen für das Facebook Profil abgeholt werden. Die Jury und German Horse Center gratulieren Siegern und Platzierten des 1. Online-Reitevents auf Facebook.

Zum ersten Mal konnten Reiter aller Klassen und Nationen auf der German Horse Center Facebook-Seite per Video online in vier Reitaufgaben antreten und verfolgen, wie Menschen und Pferde aus anderen Ländern die Aufgaben lösen. Es nahmen Reiter aus Kanada, Neuseeland, Griechenland, Brasilien, Tschechien, USA, Belgien, Dänemark und viele aus Deutschland teil. Bewertet wurden sie durch Karsten Huck, Reitmeister FN und Bronze Einzelmedaillengewinner 1988 und Franz Schulze Schleithoff, doppelter Pferdewirtschaftsmeister für die Stil-Springprüfungen sowie für die Dressurprüfungen von Helen Langehanenberg, Weltcup-Reiterin und Sebastian Langehanenberg, Pferdewirtschaftsmeister und Trainer von Helen.

Herausforderung für die Jury

Die Jury hat sich viel Mühe gegeben, jedem Reiter gerecht zu werden. Eine der Herausforderungen war, dass auf den Videos weniger zu erkennen ist, als wenn der Ritt live verfolgt wird, zumal nicht jeder Reiter unter den gleichen Bedingungen startet.

„Die Idee über das Internet, Reiter aus aller Welt mit einer gemeinsamen Veranstaltung zu verbinden, hat toll funktioniert. Es war interessant zu sehen, wie die gleichen Aufgaben mal auf Gras in Neuseeland, mal auf trockenem Untergrund auf Rhodos oder mit tropischem Vogelgezwitscher in Brasilien geritten wurden. Dass das nicht nur uns fasziniert hat, sieht man an den vielen Zaungästen der Veranstaltung: 18.000 neue Facebook-Fans haben sich während des Events mit German Horse Center verbunden“, freut sich Tanja Uredat, Geschäftsführerin von German Horse Center.

„Die Reiter haben sich wirklich Mühe gegeben. Sicherlich ersetzt ein solches Online-Event nicht ein echtes Turnier, aber als Trainingskontrolle vor der Turniersaison oder in Ländern, in denen nicht so viele Turniere in der Nähe stattfinden, ist es bestimmt ein gute Abwechslung“, so die Jurymitglieder Helen und Sebastian Langehanenberg.

„Das Wichtigste ist, dass die Korrekturen und Tipps wertvoll für die Teilnehmer sind und so jeder mal ein Feedback von einem außenstehenden Experten erhalten konnte“, so Karsten Huck und sein Jury-Kollege Franz Schulze Schleithoff findet: „Es war wirklich spannend, Videos aus vielen Ländern zu sehen und festzustellen, dass das Reitniveau im Ausland deutlich anzieht und auf der ganzen Welt gut geritten wird.“

Die Teilnehmer waren begeistert

„Für mich war das Online-Turnier eine Möglichkeit, den Leistungsstand meines Pferdes und von mir ohne viel Aufwand zu überprüfen. Die Jury wurde sehr gut ausgewählt und die Kommentare waren professionell, nachvollziehbar und vor allem praxisnah und auf der klassischen Ausbildung basierend. Es hat Spaß gemacht, auch Einblick in das Training anderer Reiter aus den verschiedensten Ländern über die Videos zu bekommen. Ich finde es ist eine tolle Idee, die unbedingt fortgesetzt werden sollte“, so Janina Cöllen, Deutschland, Teilnehmerin in der A und M Dressur und Pam Kempthorne, Teilnehmerin im Stilspringen, Kanada schrieb: „Thank you very much for your comments. It is very interesting to receive your feedback and I will practice your suggestions to improve my riding ability. It was very fun and exciting to enter this rider's challenge and I'd like to thank the German Horse Center for making this possible.”

 

Gratulation an die Sieger und Platzierten:

A-Dressur

1 Platz: Lisa Schmid, Deutschland mit Donington, Wertnote: 8,1

2. Platz: Sandie Gray Gaines-Beddard, USA mit Flairance, Wertnote: 7,9

3. Platz: Friederike Martin, Deutschland mit Donna Felicia, Wertnote: 7,7

M-Dressur

1.Platz: Damiana Konka, Deutschland mit RPZ Diamiro, Wertnote: 7,9

2. Platz: Carlotta Söffing, Deutschland mit Femke, Wertnote: 7,5

3. Platz: Friederike Martin, Deutschland mit Dark Velvet, Wertnote: 7,2

95 cm - Stilspringen

1. Platz: Zoe Ryan, Kanada mit Omen, Wertnote: 8,0

2. Platz: Hanna Fantin, Kanada mit Just Jack, Wertnote: 7,8

3. Platz: Stephanie Lutter, Deutschland mit La Luna, Wertnote: 7,7

1,10 m - Stilspringen

1. Platz: Alina Hagemann, Deutschland mit Leo, Wertnote: 8,5

2. Platz: Mackenzie Edwards, Kanada mit Ludwig, Wertnote: 7,9

3. Platz: Charlotte Kondrup, Dänemark mit Centibetia, Wertnote:7,6