GERMAN CLASSICS 2012 Hannover: Das Programm

(Hannover)  Die GERMAN CLASSICS erleben vom 25. bis 28. Oktober ihre 12. Auflage in Niedersachsens Landeshauptstadt. Und wie immer kommt das internationale Hallen-Reitturnier als echtes Spitzensportereignis daher: Der FEI Weltcup der Vierspänner beginnt in der Messehalle 2, die DKB-Riders Tour macht Station bei den GERMAN CLASSICS und mit dem Finale von THOTY, der Premiere von Germany`s Show Contest und dem nur in Hannover gezeigten Potentialtest setzen die Veranstalter im Pferdeland Niedersachsen zudem ganz eigene Akzente.

Kostbarer Sport

Das CSI in der Messehalle 2 ist allemal attraktiv mit vier Weltranglistenspringen, der sechsten Etappe der DKB-Riders Tour und einem Preisgeld von 156..000 Euro allein für die fünf großen Prüfungen. Der Löwenanteil entfällt dabei auf den Solartechnik Stiens Grand Prix, der mit 75.000 Euro dotiert ist. In dieser Prüfung geht es auch um Punkte für das Ranking der Springsportserie, die in Hannover buchstäblich auf die Zielgerade Richtung München einbiegt. Mit anderen Worten: Es liegt ordentlich Druck für die Protagonisten auf dem Standort GERMAN CLASSICS.

Insgesamt 260.000 Euro Preisgeld (brutto) stehen zur Disposition für die Teilnehmer aus rund 20 Nationen in 24 Prüfungen. Um das Ereignis auf die "Beine zu stellen" ist ein Etat von 1,3 Millionen Euro erforderlich.

Mit vier PS in eine rauschende FEI Weltcup-Saison

FEI Weltcup-Flair entfaltet Hannover wie schon in den vergangenen Jahren als allererste Station der spektakulären Indoor-Serie. Die erste Meldung erreichte die Veranstalter Paul und Bettina Schockemöhle bereits und die verspricht allerfeinste Fahrkunst. Boyd Exell aus Australien ist der aktuelle Weltmeister, gewann sowohl 2012 in Riesenbeck den Titel, als auch 2010 in Kentucky und holte sich "zwischendurch" auch den Weltcupsieg in Leipzig 2011. Der im britischen Leicester beheimatete Australier  ist derzeit das Maß aller Dinge im internationalen Fahrsport. In Riesenbeck gab es zum Einzel-Gold auch noch Mannschafts-Bronze für den Meister an den Leinen.

Premiere für Germany`s Show Contest

GERMAN CLASSICS, das bedeutet auch immer Show, einfach beste Unterhaltung abseits von Hindernissen oder Piaffen.  Ein ganz neues Glanzlicht ist der von ehorses präsentierte Wettbewerb Germany`s Show Contest. Der bringt die besten Schaubilder deutscher Reitvereine nach Hannover. In Neumünster, Bremen und Frankfurt werden jedes Jahr Show-Wettbewerbe der Reitvereine veranstaltet. Die Siegerschaubilder und die Publikumssieger wurden nun nach Hannover eingeladen zum unterhaltsamen Vereinsvergleich. Der steigt am Donnerstag, dem 25. Oktober um ca. 20 Uhr.

THOTY rockt die Messehalle 2

Schon bei der Premiere 2011 waren alle "hin und weg" - auch die Jury beim Finale von Top Horse Of The Year. Jetzt geht es wieder um die Frage, welches Schulpferd und welches Privatpferd das Tollste, Beste, Niedlichste und Netteste ist. Im Internet wurde unter www.vorreiter-deutschland.de bereits kräftig abgestimmt. Sagenhafte 1690 Ponys und Pferde wurden von ihren Besitzern und Fans zur Wahl gestellt. Seit dem 1. September läuft die zweite Voting-Phase mit den stimmreichsten Kandidaten. Die jeweils fünf Vierbeiner, die die meisten Stimmen bekamen, treten in Hannover am Freitagnachmittag (Schulpferde) und am Freitagabend (Privatpferde) zum Finale vor vier prominenten Jurymitgliedern an. Germany`s Next Top-Model-Siegerin Jennifer Hof ist wieder dabei, die Mannschaftsweltmeisterin der Springreiter Janne Friederike Meyer, der Deutsche Vize-Meister Dressur Matthias Alexander Rath und der Fotograf Holger Schupp.

Niedersachsen bei den GERMAN CLASSICS

Das Pferdeland Niedersachsen ist mit seinen besten Reitern dabei, wenn es bei den GERMAN CLASSICS im Parcours und im Dressurviereck um prestigeträchtige Erfolge geht. Die jüngsten Kandidaten sind die Finalisten des Hermann-Schridde-Gedächtnispreises, der den Junioren und Jungen Reitern seit Jahren auf hohem Niveau eine internationale Bühne bietet. Geradezu Kult-Charakter haben das Mannschaftsspringen Kl. M der niedersächsischen Bezirksverbände im Pavo-Preis und die Mannschafts-Dressurkür Kl. M, präsentiert vom Pferdesportverband Hannover. Dann "rocken" die Besten aus dem Gastgeberland die Halle....

Details zum Programm in Hannover gibt es auch unter www.german-classics.com<www.german-classics.com>. Sport pur und Show das alles gibt es live in der Messehalle 2, also schnell Tickets im vergünstigten Kartenvorverkauf nutzen. Der läuft noch bis zum 15. Oktober.

Mehr Infos zu den GERMAN CLASSICS 2012 gibt es im Internet auf www.german-classics.com