GERMAN CLASSICS 2011: Rasanter Weltcup-Auftakt bei den GERMAN CLASSICS in Sicht

 


GERMAN CLASSICS 2011:

 

 

Rasanter Weltcup-Auftakt bei den GERMAN CLASSICS in Sicht

 

(Hannover)  Sie kurven wieder unter dem Hallendach in atemberaubendem Tempo: Die besten Vierspänner-Fahrer der Welt sind bei den GERMAN CLASSICS vom 20. bis 23. Oktober zu Gast und zelebrieren in Hannover den Auftakt der Weltcup-Saison. Mit dabei: Der Weltcup-Titelverteidiger und Weltmeister Boyd Exell aus Australien mit Wildcard.

Hannovers schickes Hallenturnier in der Messehalle 2 bietet den eleganten Rahmen für spektakuläre Runden im Vierspänner Weltcup. Nach Abschluss der Qualifikationen in der Outdoor-Saison war der Andrang auf die erste Weltcup-Station bei Hannovers GERMAN CLASSICS gewohnt groß. Aus dem „Gedrängel“ ging ein überaus prominentes Teilnehmerfeld hervor, dass am Samstag und Sonntag Hannovers Publikum in Aufregung versetzen wird.

Mit Ijsbrand Chardon aus den Niederlanden kommt der Rekord-Weltmeister des Fahrsports und Dauergast der GERMAN CLASSICS nach Hannover. Vier Mal gewann der „Oranje“ WM-Gold. Sein Team-Kollege und Mannschafts-Weltmeister Koos de Ronde wird in Hannover einer seiner Konkurrenten. Zu den Dauergästen bei den GERMAN CLASSICS zählen auch der Doppel-Weltmeister des Jahres 2000 – Tomas Eriksson aus Schweden -  und der im Weltcup hocherfolgreiche Ungar Jozsef Dobrovitz, der 2008 mit dem Team WM-Bronze gewann.

Daumen drücken, das gilt in Hannover besonders für den einzigen deutschen Teilnehmer im FEI Weltcup der Vierspänner und der kommt aus Niedersachsen. Rainer Duen aus Friesoythe-Thüle ist 40 Jahre jung und zählte zum deutschen Gold-Quartett der Weltmeisterschaften 2006. Der Ausbilder wird alles daran setzen, seine „Heim-Etappe“ im Weltcup zu gewinnen. Angesichts der Konkurrenz kein ganz leichtes Unterfangen. Und zu dieser Konkurrenz zählt Boyd Exell. Der Australier mit Wohnsitz in Leicester/ England gewann 2010 und 2011 die Weltcup-Finals und holte sich im Oktober 2010 auch seinen ersten Weltmeistertitel. Exell erhielt von Bettina und Paul Schockemöhle eine Wildcard für den Weltcup-Auftakt in Hannover, denn der „Aussie“ findet die GERMAN CLASSICS einfach klasse!

Die erste Weltcup-Etappe beginnt mit der Auftaktprüfung am Samstagabend im von Paul Schockemöhle Logistics präsentierten Zeit-Hindernisfahren ab 23.15 Uhr. Aus dieser Prüfung ergibt sich die Startreihenfolge des Weltcups. Um Prestige und Punkte geht es dann am Sonntag ab 16.10 Uhr im Klingenberg Designklassiker Preis – FEI World Cup der Vierspänner. Zwei Umläufe werden gegen die Uhr gefahren. Den zweiten Durchgang erreichen die besten drei Fahrer. Und geschenkt wird sich da gar nichts…..

 

Tickets für die GERMAN CLASSICS

Eintrittskarten für die GERMAN CLASSICS gibt es im Vorverkauf bei der Ticket-Hotline unter der Rufnummer  (0700) 44 77 63 28 (0,12 Euro/min). Per Fax sind Karten unter (07162) 94 89 894 zu bestellen und per e-mail unter germanclassics@hippoticket.de

Mehr Infos zu den GERMAN CLASSICS 2011 gibt es im Internet auf der Homepage www.german-classics.com !