GERMAN CLASSICS 2011: Bonapartes Abschied

 


GERMAN CLASSICS 2011:

Bonapartes Abschied

Er hat für Deutschland zweimal olympisches Mannschafts-Gold gewonnen. Er gehörte zum Goldteam bei den Weltreiterspielen 2006 in Aachen. Und war Mitglied des siegreichen deutschen Teams bei den Europameisterschaften 2003 und 2005. Bonaparte, der Hannoveraner Bon Bonaparte-Sohn von Heike Kemmer, hat sich im Rahmen der German Classics mit seiner Olympia-Kür von Hongkong verabschiedet.

„Das Tollste war heute das Gefühl auf Boni“, erklärte Kemmer strahlend nach ihrem Abschiedsritt. „Ich weiß jetzt wieder ganz genau, nach welcher Sorte Pferd ich suchen muss, nämlich nach einem Boni 2.“

Schon als Absetzer war Bonaparte in den Stall von Heike Kemmer gekommen. Sie hat ihn von der Pike auf ausgebildet, sich mit ihm ganz nach oben an die internationale Weltspitze geritten und ihn heute 18-jährig, aber noch voll Energie verabschiedet. Jetzt wird Bonaparte seinen Lebensabend bei Heike Kemmer auf dem Amselhof in Walle genießen, zusammen mit Kemmers anderem ehemaligen Erfolgspferd, mit dem inzwischen 25-jährigen Albano.

 

Mehr Infos zu den GERMAN CLASSICS 2011 gibt es im Internet auf der Homepage www.german-classics.com !

Foto von Karl-Heinz Frieler: Heike Kemmer und Bonaparte