GERMAN CLASSICS 2011 An einen Fehler gedacht – und gewonnen

 

GERMAN CLASSICS 2011

 

 

An einen Fehler gedacht – und gewonnen

 

Es war der erste von vier Tagen German Classics und schon der Einstieg war hoch spannend. Mit ganz eigener Taktik hat Markus Renzel aus Oer-Erkenschwick die erste Qualifikation des Illbruck-Poresta Youngster-Cups bei den German Classics gewonnen. „Cornetta ist im Allgemeinen ein sehr schnelles, zuverlässiges Pferd. Aber heute dachte ich, ich habe einen Fehler und habe auf die Zeit gedrückt, weil ich dachte, ich muss mich qualifizieren“, schmunzelte Renzel, nachdem er die goldene Schleife in Empfang genommen hatte. „Ich hatte das Glück heute auf meiner Seite.“ Cornetta ist eine achtjährige Tochter von Olympiahengst Cornet Obolensky. Bereits sechsjährig hatten Renzel und sein Chef Axel Wöckener die Stute auf einem Turnier gesehen und gekauft. „Dann haben wir glücklicherweise einen Besitzer gefunden, der mir die Stute zur Verfügung stellt, worüber ich sehr glücklich bin. Ich hoffe, dass ich sie noch lange weiter im Beritt behalten darf.“Platz zwei in der ersten Qualifikation der Springserie für sieben- bis achtjährige Pferde ging an den ebenfalls achtjährigen Balzaci unter Felix Haßmann, Lucky Lukas unter Nisse Lüneburg wurde Dritter.

 

Internationale Damen vorn in der SML-Tour

Den Auftakt in Hannovers Messehalle 2 machten in diesem Jahr am Donnerstagnachmittag die internationalen Springprüfungen Small-Medium-Large für Amateure. Der international bekannte Profi-Ausbilder Peter Weinberg, dessen Schülerin in der SML-Tour am Start war, betonte am Rande von Hannover: „Das ist eine Super-Serie für Amateurleute, um auf großen Turnieren an den Start zu gehen.“ Internationale Amazonen aus Taiwan, den USA und England setzten sich in diesem Jahr in der Amateur-Tour durch.

Eine im internationalen Springsport bereits bekannte junge Dame siegte in der Large-Tour, dem Preis der P.S.I. – Performance Sales International: die taiwanische Springreiterin Jasmin Chen. Bei den Weltreiterspielen in Kentucky 2010 war sie mit ihrem Pferd Quin Chin am Start, aber nach dem Verkauf ihres Erfolgspferdes muss sie sich nun mit neuen Partner wieder an die Spitze kämpfen. Bei ihrem Sieg in Hannover saß die 22-Jährige im Sattel des 14-jährigen holländischen Hengstes Platini. Chen trainiert seit vielen Jahren, ebenso wie ihre Zwillingsschwester Joy, im Stall von German Classics Veranstalter Paul Schockemöhle.

Die US-Amerikanerin Christian Austin Linnea Israel dominierte die Medium-Tour, den Preis von Schockemöhle Sports. Mit dem neunjährigen Cordalme Z-Sohn Olli siegte die Amerikanerin mit fast zwei Sekunden Vorsprung. Trainiert wird die schnelle Amazone von Markus Beerbaum, der sie auch vor Ort coachte, dann selbst in den Sattel stieg und in der Youngster-Tour an den Start ging.

In der Small-Tour, dem Preis der Saaten Union, gewann die britische Amazone Tess Carmichael mit ihrer zwölfjährigen Franzosen-Stute Landora. Mit gut dreieinhalb Sekunden Vorsprung dominierte die Britin das Starterfeld. Zweite wurde die Tochter von Bundesministerien Dr. Ursula von der Leyen, Victoria. Im Sattel von Cockney blieb sie fehlerfrei in 50,38 Sekunden. Daumen drückend am Rand stand auch Ludger Beerbaum: Seine Lebensgefährtin Arundell Davison ging mit dem erst siebenjährigen Balou du Rouet-Sohn Balou’s Boy in der Small Tour an den Start – und wurde Dritte. Beerbaum strahlte und war zufrieden. Sowohl der zweitplatzierte Cockney als auch der drittplatzierte Balou’s Boy sind im Besitz von Madeleine Winter-Schulze. Insgesamt gehen in diesen Tagen zehn Pferde der Pferdesport-Mäzenin in Hannover an den Start, im Parcours und im Viereck.

 

Ergebnisüberblick von Donnerstag, dem 20.10.2011:


Preis der Saaten-Union SML - Tour (Small) Int. Springprüfung nach Strafpunkten und Zeit (1.15 m)

1. Tess Carmichael (GBR), Landora, 0.00/46.85; 2. Victoria von der Leyen (Burodorf), Cockney, 0.00/50.38; 3. Arundell Davison (GBR), Balou's Boy, 0.00/53.25; 4. Thomas Sagel (Brakel), Christobal, 0.00/53.86; 5. Laura Breymann (Herzogenrath), Traesy, 0.00/55.09; 6. Nicolas Pedersen (Winkelsett), Tailormade Lawito, 0.00/59.10

 

Preis von Schockemöhle-Sports SML - Tour (Medium) Int. Springprüfung nach Strafpunkten und Zeit (1.25 m)

1. Christian Austin Linnea Israel (USA), Olli, 0.00/50.50; 2. Tess Carmichael (GBR), Unique III, 0.00/52.34; 3. Monica Bugge Skibsted (DEN), Contino, 0.00/53.64; 4. Sonja Bolz (Kerben), Pantani, 0.00/54.50; 5. Heike Müller Dr. (ITA), Alina, 0.00/55.11; 6. Samina Hayat (DEN), Ophenia, 0.00/55.50

 

Preis der P.S.I. - Performance Sales International SML - Tour (Large) Int. Springprüfung nach Strafpunkten und Zeit (1.40 m)

1. Jasmin Chen (TPE), Platini VDL, 0.00/55.85; 2. Thomas Sagel (Brakel), Lemon Park, 0.00/58.26; 3. Kira Gammersbach (Essen), Woman, 0.00/60.02; 4. Flaminia Straumann (SUI), Tarpan, 0.00/64.17; 5. Herbert Ulonska (Hamburg), Class de Luxe, 1.00/67.81; 6. Andre Hanisch (GER), Levistos As, 4.00/47.02

 

1. Qualifikation Illbruck-Poresta Youngster-Cup Int. Springprüfung nach Strafpunkten & Zeit (1.35 m) für 7- und 8-jährige Pferde

1. Markus Renzel (Oer- Erkenschwick), Cornetta, 0.00/51.72; 2. Felix Haßmann (Lienen), Horse Gym's Balzaci, 0.00/53.82; 3. Nisse Lüneburg (Hetlingen), Lucky Lukas, 0.00/54.00; 4. Rolf Moormann (Großenkneten), Cedrick, 0.00/54.36; 5. Simone Wettstein (SUI), Concilia, 0.00/54.43; 6. Dieter Smitz (Bad Nenndorf), Landlady, 0.00/55.34

 

Mehr Infos zu den GERMAN CLASSICS 2011 gibt es im Internet auf der Homepage www.german-classics.com !

 

Foto von Thomas Hellmann: Siegerehrung mit dem Gewinner der 1. Qualifikation Illbruck-Poresta Youngster-Cup: Markus Renzel mit Cornetta