GERA SUMMER MEETING 2012: W.Seineke PARTNER PFERD CUP für Andre Stude

Gera - Andre Stude heimste die meisten Punkte ein. Der Springreiter aus Langenbernsdorf an der Grenze zum Freistaat Thüringen gewann mit dem neun Jahre alten Hengst Calidron den W.Seineke PARTNER PFERD CUP beim GERA SUMMER MEETING. Stude blieb in 59,30 Sekunden fehlerfrei. Das Ziel heißt Leipzig, denn dort bei der PARTNER PFERD 2013 wird das Finale der Springsportserie ausgetragen.

Die Prüfung war ein Höhepunkt am Freitag in der ersten Woche des GERA SUMMER MEETING. Genau 25 Kandidaten aus den ostdeutschen Bundesländern nahmen teil, Platz zwei holte sich Thomas Karge (Börnichen) mit Cariba (0/61,42) vor Juliane Frotscher (Jößnitz) mit Farin (0/63,11). Größte Aufmerksamkeit bekamen allerdings auch die Einlaufprüfungen zu den Bundeschampionats-Qualifikationen. Gera ist Standort von gleich zwei Qualifikationsprüfungen zu den DKB-Bundeschampionaten. Bei den fünfjährigen Springpferden glänzte Michael Ziems mit einem Moritzburger Hengst namens Cortoni mit der Note 8,8. Der Hengst ist ein Concetto-Contender-Nachkomme. Bei den sechsjährigen Pferden gelang der US-Amerikanerin Erin Characklis ein Doppelerfolg: Sie gewann die Einlaufprüfung mit Clooney von Conteur (8,2) und belegte zudem Platz zwei mit Truman von Cartani (8,1). Beide Pferde gehören übrigens dem Sportstall von Mannschafts-Weltmeisterin Meredith Michaels-Beerbaum in Thedinghausen.

Die ersten Akzente setzten beim GERA SUMMER MEETING in der Gold-Tour - den anspruchsvollsten Herausforderungen beim CSI1* - der Sachse Philipp Schober und Tobias Meyer. Schober, der aus Rothenburg stammt, gewann mit der neun Jahre alten Stute Orlana nach fehlerfreier Runde in 52,24 Sekunden das erste schwere Springen des GERA SUMMER MEETING, Tobias Meyer legte mit Cascano nach im Punktespringen am zweiten Meeting-Tag

Junge Künstler geehrt

Moritz Küßner, Schüler der Klasse 5c am Zabel-Gymnasium und Jakob Müller, ebenfalls fünfte Klasse, erlebten mit 39 Mitschülern im Reitstadion Gera-Milbitz einen großen Tag. Moritz gewann mit seinem Plakatmotiv zum GERA SUMMER MEETING den Wettbewerb der Stadt Gera. Das Kunstwerk des jungen Kreativen hängt nun überall in der Stadt aus und zeigt ein Pferd am Sprung und viele Zuschauer mit den Nationalflaggen der Teilnehmer aus buchstäblich aller Welt. Klar, dass Moritz beim Turnier eine besondere Ehrung erhielt und ein Geschenk: Zwei Exemplare der frisch gedruckten Plakate, ein Poloshirt des GERA SUMMER MEETING und einen Gutschein für eine Schnupper-Reitstunde. Die Ehrung und die Geschenke kamen vom Leiter des Fachdienstes Bildung und Sport der Stadt Gera, Bernd Kriebitzsch, der Vorsitzenden des Reitvereins Gera/ Thüringen, Sabine Beikirch, und von Monika Buckmann, EN GARDE Marketing GmbH.

Gefallen fand auch das Motiv, das Jakob Müller gemalt hatte. Im Mittelpunkt ein springendes Pferd und dazu unglaublich viele Zuschauer. Was Veranstalter Volker Wulff am meisten beeindruckte, war die Tatsache, dass jeder dieser Zuschauer einen individuellen Gesichtsausdruck zeigte. Prompt gab es für Jakob auch eine Ehrung und ein Poloshirt als Sonderpreis.

Die aufgeweckte junge Künstlerschar machte sich gleich nach der Ehrung daran, das Turniergelände zu inspizieren und Springreiterin Jule Lüneburg aus Hetlingen jede erdenkliche Frage zu stellen, um dann die Picknicktüten des Veranstalters ihrer wahren Bestimmung zu zuführen.....

Foto von EN GARDE Marketing GmbH: Andre Stude mit Calidron