Gemeinsam mit dem Pferd die Natur genießen mit den AQHA/DQHA Trail Rides

 

Die erstn wärmenden Sonnenstrahlen im Frühjahr erwecken die Pflanzen langsam aus dem Winterschlaf. Ein zartes hellgrün ist erst nur vereinzelt zwischen den noch kahlen Bäumen zu entdecken. Doch schnell wagen sich die jungen Blättchen und Blüten hervor und verwandeln die Wälder und Wiesen in eine strahlende, farbenfrohe Pracht.

Auch in unseren Pferden erwachen neue Lebensgeister. Gefrorene Böden und Hallenmief adé – Ross und Reiter zieht es nach vielen Monaten der Entbehrung wieder raus ins Grüne. Lange Waldwege laden zu einem frischen Galopp ein und der Frühlingsduft betört unsere Sinne.

Wer sein Ausreitgebiet erweitern und neue Landschaften erkunden möchte, steht oft vor dem Problem der Ortskundigkeit und Eignung der Wege für die vierbeinigen Partner. Mit den AQHA-DQHA Trail Rides bieten Ranches in reizvollen Gegenden Deutschlands geführte Ausritte an. Neue Leute treffen und mit dem Partner Pferd Herausforderungen meistern. Sei es unwegsames Gelände, weite Ebenen, ein abenteuerlicher Nachtritt oder ein spannender Viehtrieb – diese Erfahrungen werden sie zusammen schweißen.

Mit den neu gewonnen Reiterfreunden können zudem die regionale Landesküche und Gastfreundschaft ausgiebig getestet werden. In Weinanbaugebieten sind auch die edlen Tropfen sehr begehrt. Ein Genuss für Gaumen und Seele, der mit spannenden Ritten zu einem ganz besonderen Erlebnis wird.

Die Trail Ritte sind offen für alle Rassen. Aber vor allem American Quarter Horses sind neben Paint Horses und Appaloosas aufgrund ihres ausgeglichenen Gemüts und ihrer Vielseitigkeit beliebte Pferde für diese spannenden Ritte. Die Trail Rides werden in verschiedenen Gegenden Deutschlands angeboten und in unterschiedlichen Längen, von einem bis zu fünf Tagen, so dass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte.

Viehtrieb der Extraklasse

Für alle Vorstadt-Cowboys und –girls bieten die Viehtriebe einzelner Trail Rides eine einmalige Gelegenheit hautnah die Arbeit mit den Rindern zu erleben. Dabei werden bis zu 150 Tiere quer durch die deutschen Prärien getrieben. Ein echtes Abenteuer mitten in Deutschland und für viele Reiter das Highlight des Jahres. Dabei kann durchaus schon mal echte Nervenstärke und Mut gefragt sein, wenn ein halbwüchsiges Rind seinen Kopf durchsetzen will.

Tagesabschluss am Lagerfeuer

Bei einem herzhaften Barbeque mit teilweise Live-Musik können die Teilnehmer am knisternden Lagerfeuer den Tag langsam ausklingen lassen und die Eindrücke Revue passieren lassen. Viele Reiter sind durch die gemeinsamen Erlebnisse zu Freunden geworden und treffen sich regelmäßig mit ihren Pferden bei den jährlichen Trail Rides oder auch in privater Runde, um gemeinsam das schönste Hobby der Welt zu betreiben.

Haben Sie nun auch Lust bekommen, an einem der vielschichtigen Trail Rides teilzunehmen?

Alle Termine finden Sie unter:

www.dqha.de – Kalender – Horsemanship Camps & Trail Rides

Wenn Sie selbst einen Trail Ride veranstalten möchten, wenden Sie sich bitte an Christa Ware von der DQHA Geschäftsstelle: christa.ware@dqha.de oder 06021 / 5845911.

 

Fotos von Yvonne Streib