Gefeuert: Denis Lynch darf nicht nach London

 

+++

Nach dem nächsten Vorfall mit einem der Pferde von Denis Lynch (IRL) in Aachen und dem Ausschluss vom Wettbewerb zog der irische Verband nun die Notbremse. Lynch sollte als Einzelreiter für die Insel an den Start gehen. Der Verband zog die Nominierung zurück.

Es war innerhalb eines Jahres der dritte Vorfall mit einem Pferd, das der 36-jährige Ire reitet. Lynch hat sich bereits mit einer Erklärung an die Öffentlichkeit gewandt und alle Schuld von sich gewiesen.  Er führt die Empfindlichkeit auf kleinere Verletzungen an den Beinen zurück, die in den Wettbewerben vorher entstanden waren.

Inzwischen ist bekannt geworden, dass Cian O'Connor in London für Lynch starten wird. Der 32-jährige ist mit Blue Loyd nominiert worden. O'Connor verlor in Athen vor acht Jahren die Goldmedaille, weil er eine positive Dopingprobe seines Pferdes Waterford Crystal ablieferte.

Neben O'Connor startet noch Billy Twomey auf Tinka's Serenade.

+++