Future Champions Hagen 2014: Der Mix macht´s beim LVM Masters der Landesverbände

 

(Hagen a.T.W.) Mit dem LVM Masters der Landesverbände hat im Jahr 2009 ein deutschlandweiter Vergleich auf Länderebene Einzug in das sportliche Programm des Nationenpreisturniers "Future Champions" in Hagen a.T.W. erhalten.

Vom 10. bis 16. Juni 2014 treffen sich dann die achtköpfigen Teams aus rund 12 Landesverbänden zum deutschen "Länder-Match" auf dem Hof Kasselmann. Ein Team besteht aus jeweils zwei Junioren und zwei Jungen Reitern in den Disziplinen Dressur und Springen. Die Junioren reiten Dressur- und Springprüfungen auf M-Niveau, die Jungen Reiter starten in Prüfungen der schweren Klasse.

Teamgeist ist beim LVM Masters der Schlüssel zum Erfolg und das wissen auch die Reiter und Reiterinnen. Den Teamgeist fördern und zwar disziplinübergreifend, das war die Idee hinter dem LVM Masters und das scheint gut zu funktionieren. Nirgendwo sonst findet man so viele Dressurreiter am Rande des Parcours und Springreiter, die bei der Dressur mitfiebern, wie bei diesem einzigartigen Wettkampf bei den Future Champions.

Der Anreiz mitzumachen ist groß, denn das siegende Team geht im Anschluss mit den Landestrainern und Vertretern der LVM Versicherung auf Reisen. Wien, Amsterdam oder ein Wochenende am Hockenheim Ring waren bereits begehrte Ziele der Sieger-Teams und beweisen, dass sich die Teilnahme am LVM Masters der Landesverbände gleich doppelt lohnt.

Im Jahr 2013 siegte die Mannschaft aus Westfalen rund um Mannschaftsführerin Christa Middendorf. In 2014 muss sich Westfalen der Konkurrenz aus den Landesverbänden Baden-Württemberg, Bayern, Berlin-Brandenburg, Bremen, Hannover, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Weser-Ems stellen.

Foto von Mark Große Feldhaus: Das Sieger-Team im LVM Masters der Landesverbände bei den Future Champions 2013 v.l. Mannschaftsführerin Christa Middendorf, die Reiter des Teams (Joline Thüning, Antonia Sturm, Mandy Julia Mansmann, Katharina Hemmer, Evelyn Beyer, Andrea Hoppe, Marius Brinkmann und Laureen Budde) und Gerrit Igelbrink von der LVM Versicherung