Future Champions Hagen 2013: Ergebnisse vom Samstag

 

Ein ungewöhnlicher Oranje-Sieg im Großen Preis der Junioren...

(Hagen) Das gab es auch noch nie beim internationalen Jugendreiterfestival Future Champions in Hagen a.T.W.: Der junge Gewinner im Großen Preis der Junioren beim CSIOJ in Hagen a.T.W. saß pünktlich zur Siegerehrung im Krankenhaus in Osnabrück und ließ sich würdig durch seinen Equipechef Roelof Bril vertreten. Kevin Jochems, 17 Jahre junger Niederländer, war als Einziger strafpunktfrei in 76,06 Sekunden mit seiner Holsteiner Stute Ma Cherie aus dem Umlauf gekommen, danach allerdings gestürzt. Das seine Runde trotzdem gewertet wurde, lag daran, das der Sturz nach Überqueren der Ziellinie geschah.

Das Martingal von Ma Cherie war die Ursache des Sturzes. Während die Stute sofort wieder auf den Beinen war, blieb Kevin zunächst benommen sitzen und wurde vorsichtshalber ins Klinikum nach Osnabrück gebracht. Die Regel, wonach der Reiter zu Pferd die Bahn verlassen muss, konnte konsequenterweise nicht zur Anwendung kommen. Richter Alfred K. Boll, Schweiz: "Nach einem Sturz geht das schon aus Sicherheitsgründen nicht. Das hätten wir nicht zugelassen. Niemand kann wissen, ob der Reiter sich eventuell Verletzungen zugezogen hat." Aus dem Krankenhaus kam kurz vor der Siegerehrung die Nachricht, dass Kevin Jochems keine Verletzungen erlitten hat, zur Beobachtung aber eine Nacht im Krankenhaus bleibt. Auch Ma Cherie kam unverletzt davon.

Mit Zeitfehlern kamen der zweitplatzierte Michael Duffy aus Irland mit Murchu und der drittplatzierte Francisco Mendes Rosa aus Portugal auf D Maninero aus dem Umlauf. Beste Deutsche war Leonie Krieg aus Villingen-Schwenningen mit Champerlo auf dem fünften Platz.

Mit einem britischen Sieg im Parcours hatte der vorletzte Tag des Internationalen Jugendreiterfestivals Future Champions auf dem Hof Kasselmann begonnen. Die gerade 15 Jahre alte Faye Adams gewann mit Cisco Bay II die internationale Zwei-Phasen-Prüfung der Ponyreiter. Stunden später folgte der Sieg der 13-jährigen Französin Nina Mallevaey im Großen Preis der Altersklasse Children vor der Irin Susan Fitzpatrick mit Petrus Spartacus und dem Schweden Adam Carey mit Flamingo Fly. In dieser noch relativ neuen Altersklasse traten 69 Kinder aus 14 Nationen an und hinterließen mächtig Eindruck...

Im Dressurviereck setzte die Hamburger Sophie Kampmann mit BMC Roman Nature das erste Zeichen und gewann das CDI-Kür-Finale der Junioren mit 76,79 Prozent. Die Siegerin des Deutschen Pony-Dressur-Derbys 2010 sitzt noch gar nicht so lange im Sattel des acht Jahre alten rheinischen Hengstes. Hinter Sophie reihten sich die Teamkolleginnen Jessica Krieg aus Heinsberg mit Special Edition und Claire-Louise Averkorn (Nottuln) mit Henglein`s Licosto ein. Die deutschen Dressur-Junioren machen auf dem Hof Kasselmann genau dort weiter, wo sie am Donnerstag begonnen haben - ganz vorn. Unter die ersten Sieben im Kür-Finale ritt genau ein ausländischer Gast - die Niederländerin Rosalie Bos auf Platz vier.

Ein ähnliches Bild gaben die Jungen Reiter ab. Florine Kienbaum (Lohmar) gewann mit 77,37 Prozent auf Don Windsor das Kür-Finale ihrer Altersklasse. Auf Platz zwei und drei folgten die Mannheimerin Vivien Niemann mit Wirsol`s Cippolini, sie ist die Tochter des Dressurausbilders Christoph Niemann - und Juliette Piotrowski aus Kaarst mit Flick Flack. Auch Platz fünf und sechs blieben in deutschen Händen, bei Petra Middelberg (Glandorf) und Charlott-Maria Schürmann (Gehrde). Sanne van Grotel aus den Niederlanden schob sich mit Melvin V auf Rang vier. Das CDIO-Kür-Finale der Junioren sicherte sich Johanne Pauline von Danwitz (Tönisvorst) mit Habitus.

Während die Nationenpreisentscheidungen im Einzel langsam zu Ende gehen, eroberten die Mannschaften aus 13 Landesverbänden den Hof Kasselmann für das LVM Masters. Kein Zweifel - bei diesem Ländervergleich quer durch die Altersklassen Junioren und Junge Reiter und in den beiden Disziplinen Springen und Dressur wird heftig mitgefiebert. Der Tross der Schlachtenbummler aus den Landesverbänden ist gut gerüstet mit Fahnen und Flaggen und ständig sieht man Teammitglieder vom Dressur- zum Springplatz hasten und umgekehrt. Je zwei Junioren und Junge Reiter starten im Springen und in der Dressur für ihr Team.

Ergebnisse vom Samstag Hagen Future Champions 2013:

CSIO J

Großer Preis der Junioren

Int. Springprüfung mit Stechen (1.40 m),

Preis der Gemeinde Hagen a.T.W.:

1. Kevin Jochems (Niederlande), Ma Cherie 39, 0.00/76.06; 2. Michael Duffy (Irland), Murchu, 1.00/80.31; 3. Francisco Mendes Rosa (Portugal), D Maninero, 2.00/85.19; 4. Renato Agosta (Italien), Venere Nera, 4.00/65.04; 5. Leonie Krieg (Villingen-Schwenningen), Champerlo, 4.00/73.91; 6. Filip Agren (Schweden), Cardina 10, 4.00/74.21;

CSIO Ch Großer Preis der Children

Int. Springprüfung mit Stechen (1.20 m),

Preis der Sparkasse Osnabrück:

1. Nina Mallevaey (Frankreich), Xilote, 0.00/37.73; 2. Harry Charles (Großbritannien), Milord D'Elle, 0.00/38.38; 3. Catharina Nane Staack (Lasbek), Coolman H, 0.00/38.79; 4. Benedikte Rie Truelsen (Dänemark), Qunnie, 0..00/39.58; 5. Maja Burnell (Großbritannien), Zimza La Bim, 0.00/41.28; 6. Kathrin Stolmeijer (Emsbüren), Dree Boeken's Grossos Roeschen, 0.00/42.28.

CSIO P Int. Zwei-Phasen-Springprüfung (1.25 m)

Trostprüfung für Reiter-/Pferd-Paare,

die nicht im Nationenpreis starten,

Preis der Levien-Druck GmbH, Osnabrück:

1. Faye Adams (Großbritannien), Cisco Bay II, 0.00/22.52; 2. Susan Fitzpatrick (Irland), Petrus Spartacus, 0.00/23.45; 3. Adam Carey (Schweden), Flamingo Fly, 0.00/23.65; 4. Christie Pritchard (Großbritannien), Ruby Riot, 0.00/25.54; 5. Amke Bekhuis (Niederlande), Matchello K, 0.00/26.36; 6. Julie Brault (Frankreich), Ocean de Bourdons, 0.00/27.08.

CDI P Qualifikation zum Finale Ponyreiter,

Preis der Hof Kasselmann KG, Hagen a.T.W.:

1. Semmieke Rothenberger (Bad Homburg), Golden Girl 155, 77.927%; 2. Nadine Krause (Bad Homburg), Danilo 80, 75.285%; 3. Celine König (Duisburg), Daddy's Daydream, 74.065%; 4. Hannah Cichos (Gelsenkirchen), Massimiliano 3, 73.455%; 5. Victoria E. Vallentin (Dänemark), Rögild's Claire, 73.171%; 6. Anna Schnurbusch (Hünxe), Tesio 4, 72.398%.

CDI J Kür - Finale Junioren,

Preis der Reitsport-Anlage Sonntag,

Bielefeld:

1. Sophie Kampmann (Hamburg), BMC Roman Nature, 76.792%; 2. Jessica Krieg (Heinsberg), Special Edition 8, 76.083%; 3. Claire-Louise Averkorn (Nottuln), Henglein's Licosto, 73.458%; 4. Rosalie Bos (Niederlande), Ultiem 2, 72.833%; 5. Ellen Richter (Bad Essen), Fontane 24, 72.625%; 6. Lena Charlotte Walterscheidt (Mönchengladbach), Solist 150, 71.500%.

CDI Y Kür Finale Junge Reiter,

Preis der Bankhaus Lampe KG,

Osnabrück:

1.. Florine Kienbaum (Lohmar), Don Windsor OLD, 77.375%; 2. Vivien Niemann (Mannheim), Wirsol's Cipollini, 76.792%; 3. Juliette Piotrowski (Kaarst), Flick-Flack 16, 75.750%; 4. Sanne van Grotel (Niederlande), Melvin V 2, 75.583%; 5. Petra Middelberg (Glandorf), Moncassado, 73.292%; 6. Charlott-Maria Schürmann (Gehrde), Edward 28, 71.958%;

CDI Y Kür - Kleines Finale Junge Reiter,

Preis der Wilh. Bensmann & Sohn GmbH & Co. KG,

Hagen a.T.W.:

1. Juliette Piotrowski (Kaarst), Sir Diamond, 74.958%; 2. Anne Meulendijks (Niederlande), MDH Ohio, 72.042%; 3. Caroline Wilm (Tasdorf), First Class 69, 70.542%; 4. Malou Nakszynski Trabjerg (Dänemark), Ferrazzo, 68.542%; 5.. Josefine Hedbys (Schweden), Norma Jean 9, 68.208%; 6. William Matthew (Australien), D'Artagnan 198, 67.042%.

CDIO P Qualifikation zum Finale Ponyreiter,

Preis des Gestüts Vogtshof - Familie Kienbaum, Lohmar:

1. Semmieke Rothenberger (Bad Homburg), Deinhard B, 81.220%; 2. Sophie Kampmann (Hamburg), Voyager 2, 77.886%; 3. Victoria E. Vallentin (Dänemark), Not for sale, 75.935%; 4. Hannah Cichos (Gelsenkirchen), Equestricons Lord Champion, 75.894%; 5. Maria Christensen (Dänemark), Vegelin's Goya, 72.805%; 6. Francesca Heil (Düsseldorf), Dein Freund, 72.154%;

CDIO J Kür - Kleines Finale Junioren,

Preis der Felder & Co. Versicherungsmakler GmbH,

Düsseldorf:

1. Jessica Krieg (Heinsberg), Florence 115, 72.583%; 2. Johanna Jendland (Schweden), Grevens Rex, 67.375%; 3. Lotte Meulendijks (Niederlande), MDH Parole, 67.000%;

CDIO J Kür - Finale Junioren,

Preis gegeben von Freunden des Dressursports:

1. Johanne Pauline von Danwitz (Tönisvorst), Habitus 10, 77.958%; 2. Claire-Louise Averkorn (Nottuln), Condio B, 76.292%; 3. Rosalie Bos (Niederlande), Bolita 2, 74.583%; 4. Anna-Christina Abbelen (Kempen), Fürst on Tour, 72.708%; 5. Aleksandra Sörensen (Dänemark), Camiro Mandoe, 72.417%; 6. Dana van Lierop (Niederlande), Sting, 71.917%;

LVM Masters Dressur Junge Reiter,

Preis der LVM Versicherung, Münster:

1. Alice Charlotte Hellwege (Fehmoor), Look at me L, 67.778%; 2. Mandy-Julia Mansmann (Dortmund), Edward Louis B, 67.222%; 3. Zara-Adina von Zitzewitz (Wangels), Fantastic Coulor, 67.063%; 4. Anna Widmann (Balingen), Rubina 303, 66.508%; 5. Esther Brühe (Köln), Quebec 37, 66.429%; 6. Helena Reppin (Lübeck), Repertoire 2, 66.190%.

LVM Masters Dressur Junioren,

Preis der LVM Versicherung, Münster:

1. Luisa Otto (Frechen), Aspen 9, 68.788%; 2. Joline Thüning (Steinfurt), Don Dayly, 68.283%; 3. Jana von Rönne (Trittau), Rodulla W, 68.182%; 4. Luca Michels (Heimbach), Dreamy OLD, 67.677%; 5. Saskia Schneppenheim (Neukirchen/Vluyn), Graciah, 67.273%; 5. Raika-Marie Rosch (Sandesneben), Duchess of Darkness, 67.273%;

LVM Masters Junge Reiter Springprüfung Kl.S*,

Preis der LVM Versicherung, Münster:

1. Vanessa Borgmann (Wesel), Leslie 84, 0.00/55.12; 2. Michael Viehweg (Schrobenhausen), Cantaloupe 5, 0.00/56.74; 3. Nicoline Mund (Lübeck), Silja M, 0.00/57.26; 4. Vanessa Borgmann (Wesel), Hixson, 0.00/57.32; 5. Leonie Schwender (Meckenheim), Quintana 21, 0.00/58.05; 6. Marius Brinkmann (Lüdinghausen), Cidan, 0.00/58.17.

LVM Masters Junioren Springprüfung Kl.M*,

Preis der LVM Versicherung, Münster:

1. Moritz Scharffetter (Bremen), Crosso 2, 0.00/51.05; 2. Carla Stölting (Osnabrück), Reve d' amour, 0.00/52.11; 3. Lucas Silber (Niestetal), Casimir 126, 0.00/52.31; 4. Andrea Hoppe (Münster), La Fleur B, 0.00/52.35; 5.. Lisa Borgmann (Ankum), China Blue 4, 0.00/53.42; 6. Cedric Wolf (Buchholz), Ornet Kerfontaine, 0.00/54.05;

 

Foto von Fotodesign Feldhaus: Kevin Jochems und Ma Cherie, die als einziges Paar fehlerfrei blieben im Großen Preis der Junioren