Future Champions Hagen 2012: Noch mehr Ergebnisse vom Samstag

Equipe Tricolore gewinnt in Hagen aTW - Charlott-Maria Schürmann reitet allen davon

(Hagen)  Die internationalen Dressurprüfungen beim Nationenpreisturnier Future Champions sind fest in deutschen Zügelfäusten, beim Springen sieht es bunter aus auf dem Hof Kasselmann. Der Nationenpreissieg beim CSIO-Y ging an das französische Quartett unter der Leitung von Equipechef Thierry Pomel, einst selbst erfolgreich im Springsattel und Vize-Weltmeister mit dem Team. Das deutsche Team hatte schon im ersten Umlauf Pech, sammelte zu viele individuelle Strafpunkte und belegte am Ende den achten Rang.

Bundestrainer Lars Meyer zu Bexten schickte Vanessa Borgmann (Wesel) mit Quismy, Friso Bormann  (Harsum) auf A crazy Spirit, Angelique Rüsen (Herborn) mit Calle Cool und Marcel Marschall (Altheim) mit Vacharco in den Nationenpreis. Mit 19 Fehlern nach dem Streichergebnis verpassten die Jungtalente den Einzug in den zweiten Umlauf und schauten fortan zu. Ein Umstand, den die jungen Deutschen mit den Mitbewerbern aus der Schweiz, den Niederlanden, Italien und Schweden teilten. Mit zwölf Strafpunkten aus zwei Umläufen gewannen die Franzosen die Entscheidung vor dem Team der USA und der norwegischen Mannschaft. Insgesamt elf Junge Reiter-Mannschaften traten in Hagen a.T.W. zum Nationenpreis an. In der Einzelwertung setzte sich mit Andreas Theurer aus Hamburg ein junges Nordlicht an die Spitze. Mit dem Hannoveraner Simply the Red blieb Theurer als nur einer von drei Reitern in der Einzelwertung fehlerfrei. Mit Laura Jane Hackbarth (Brickeln) und Jana Wargers (Emsdetten) auf Platz fünf und sechs rangieren zwei weitere Junge Reiter aus Deutschland unter den Top-Ten sowie Stefanie Reining (Bedburg-Hau) auf dem elften Platz.

Für Bundestrainer und Equipechef Lars Meyer zu Bexten nicht wirklich überraschend: "Wir haben derzeit die Situation, dass bei den Jungen Reitern keine vier Reiter/ Pferd-Paare besonders hervorstechen. Mal ist der eine sehr gut, mal der andere, insofern hat der Tag einige Erkenntnisse gebracht", so Meyer zu Bexten. "Der Plan sieht so aus, dass wir alle nochmal bei einem Turnier in Moorsele antreten und uns vor den Europameisterschaften zu einem Trainingslager treffen". Mit dem zweiten Platz seiner  Juniorenmannschaft am Vortag war Meyer zu Bexten durchaus zufrieden, zumal einer der Leistungsträger, Maurice Tebbel, einfach nur einen schlechten Tag erwischt hatte - eher ungewöhnlich für den 17-jährigen Emsbürener, der sonst stets eine "Bank" für das Team ist.

Mit Burlington in Top-Form

Charlott-Maria Schürmann aus Gehrde reitet derweil unverdrossen vorne weg. Glänzte die Europameisterin von 2010 bereits im Nationenpreis mit ihrem Hannoveraner Burlington mit über 76 Prozent, ließ sie am Samstag in der Einzelwertung erneut einen Sieg mit 75,78 Prozent folgen. Dahinter reihte sich die Weltcupsiegerin der Jungen Reiter, Sanneke Rothenberger aus Bad Homburg mit Wolke sieben ein, gefolgt von vier weiteren deutschen Reiterinnen mit Florine Kienbaum (Lohmar) auf Don Windsor, Petra Middelberg (Glandorf) mit Moncassado, Juliette Piotrowski (Kaarst) mit Flick-Flack  und Luisa Lüttgen (Kerpen) mit Habitus. Bemerkenswert ist das Niveau der Prüfung - die ersten Sechs der internationalen Prüfung kamen alle über 70 Prozent.

Die Dressurvierecke auf dem Hof Kasselmann sind dicht umlagert und zeigen Hochbetrieb, denn inzwischen hat auch das LVM Masters, der nationale Mannschaftsvergleich der Landesverbände begonnen. Jeder Verband schickt ein Team aus Dressur- und Springreitern, besetzt mit Junioren und Jungen Reitern ins "Rennen" und dieser Wettkampf ist begehrt. Peter Teeuwen, Landestrainer Hannover, merkte schmunzelnd an, das "die Zahl der Anfragen und Anmeldungen sehr groß war"....

Ergebnisse vom Samstag Hagen Future Champions 2012:

12 Preis der Firma Horse Truck GmbH, Ungarn

CSIO-P Int. Zwei-Phasen-Springprüfung (1.25 m)

Trostprüfung für Teilnehmer mit Pferden, die nicht im Nationenpreis starten

1. Paraic Kenny (Irland), Krafty Cat, 0.00/26.03; 2. Amy Inglis (Großbritannien), Frere Jacques, 0.00/27.23; 3. Matt Garrigan (Irland), Dr. Spot, 0.00/29.18; 4. Clara Hallundbaek (Dänemark), Saorsie, 0.00/29.63; 5. Lars Volmer (Legden), Bad Man, 0.00/30.41; 6. Julia Schacht (Osnabrück), Cavallo WE, 0.00/31.04;

40 Preis der LVM Versicherung, Münster

LVM Masters Springen Junioren

Springprüfung Kl.M*

1. Andrea Hoppe (Münster), La Fleur B, 0.00/60.94; 2. Jan Andre Schulze Niehues (Warendorf), Lucia, 0.00/61.19; 3. Moritz Scharffetter (Bokel-Kransmoor), Leia, 0.00/62.14; 4. Luisa Engert (Königheim), Kumbernuss, 0.00/63.53; 5. Nicoline Mund (Lübeck), Lercas, 0.00/66.25; 6. Justine Reemtsma (Groß Walmstorf), Logo, 0.00/68.46;

46 Preis der LVM Versicherung, Münster

LVM Masters Dressur Junge Reiter

1. Jasmin Büttner (Eschenbach), Meg Ryan, Punkte: 738 ; 2. Henrike Horstmann (Ostbevern), Cyrano le beau, Punkte: 725 ; 3. Christina Trost (Raubling), Warino, Punkte: 716 ; 4. Marlene Thiel (Waltrop), Lady Jane, Punkte: 715 ; 5. Ann-Kristin Vetter (Zülpich), Wardanda, Punkte: 709 ; 6. Lara-Christin Klindworth (Elsdorf), Le Beau S, Punkte: 708

23 Preis der Felder & Co. Versicherungsmakler GmbH, Düsseldorf

CDIO-J Trostprüfung Junioren

1. Anna Zibrandtsen (Dänemark), Donna Dea SK, Punkte: 693.5 ; 2. Cecilie Lyndrup (Dänemark), JJ Rocco, Punkte: 684 ; 3. Pernille Teidor Olsen (Dänemark), Don Dino, Punkte: 682 ; 4. Amalie Egholm Hebsgaard (Schweden), Madonna Bally, Punkte: 654 ; 4. Varvana Paulenka (Belarus), Ditrikh, Punkte: 654 ; 6. Silje Kristin Syrstad (Norwegen), Quite Naughty, Punkte: 651

42 Preis der LVM Versicherung, Münster

LVM Masters Springen Junge Reiter

Springprüfung Kl.S*

1. Darline Eisenmenger (Niederzeuzheim), Charity, 0.00/58.11; 2. Marco Litterscheidt (Rheinbach), Nero, 0.00/59.74; 3. Frederike Staack (Lasbek), Coolman H, 0.00/59.81; 4. Daniel Könemund (Burscheid), Casino Royale, 0.00/60..60; 5. Vincent Elbers (Garrel), Silpa, 0.00/61.21; 6. Johannes Reher (Lüner), Gloria, 0.00/61.59

29 Preis der Bäckerei Brinkhege GmbH & Co. KG, Hilter

CDIO-P Qualifikation zum Finale Ponys

1. Lena Charlotte Walterscheidt (Mönchengladbach), Equestricons Lord Champion, Punkte: 933.5 ; 2. Nadine Krause (Bad Homburg), Danilo, Punkte: 916.5 ; 3. Semmieke Rothenberger (Bad Homburg), Golden Girl, Punkte: 915 ; 4. Sophie Kampmann (Hamburg), Voyager, Punkte: 905 ; 5. Anna-Christina Abbelen (Kempen), Dornik's Donovan, Punkte: 889 ; 6. Vanessa Theresa Oppowa (Kirchham), Casino Royale K WE, Punkte: 882

25 Preis der Firma Peden Bloodstock GmbH, Rheurdt

Wertungsprüfung Sonderehrenpreis der Familie Bechtolsheimer

CDIO-Y Qualifikation zum Finale Junge Reiter

1. Charlott-Maria Schürmann (Gehrde), Burlington, Punkte: 864 ; 2. Sanneke Rothenberger (Bad Homburg), Wolke Sieben, Punkte: 841 ; 3. Florine Kienbaum (Lohmar), Don Windsor OLD, Punkte: 826.5 ; 4. Petra Middelberg (Glandorf), Moncassado, Punkte: 816; 5. Juliette Piotrowski (Kaarst), Flick-Flack, Punkte: 811.5 ; 6. Louisa Lüttgen (Kerpen), Habitus, Punkte: 804

62 Preis der Firma Wback GmbH, Bönen

CSIO-Y Nationenpreis Junge Reiter - Einzelwertung

1. Andreas Theurer (GER), Simply the Red, 0.00/72.96 ; 2. Emma Stoker (GBR), Wilando B, 0.00/74.97 ; 3. Leonie Jonigkeit (GER), Candino, 0.00/75.47 ; 4. Antonia Andersson (Schweden), Ouganda La Silla, 4.00/69.88 ; 5. Laura Jane Hackbarth (GER), Tequila Sunrise, 4.00/70.34 ; 6. Jana Wargers (GER), Coolio, 4.00/70.75

33 Preis der Firma Levien-Druck GmbH, Osnabrück

Junioren Kür national

1. Maxi Kira von Platen (Wietze), Flamenco Girl, Punkte: 878; 2. Anna-Christina Abbelen (Kempen), Fürst on Tour, Punkte: 833; 3. Anna-Lisa Theile (Bühren), Santa Fee, Punkte: 817.5; 4. Johannes Rühl (Idstein), Flying Lady, Punkte: 816.5; 5. Kristin Beer (Babenhausen), Indira, Punkte: 813.5; 6. Tara Annabelle Plewa (Rheinzabern), Rero, Punkte: 811.5

07 CSIO-Y Nationenpreis Junge Reiter

1. Team Frankreich, Fehler: 12 ; 2. Team USA, Fehler:  16 ; 3. Team Norwegen, Fehler: 20 ; 4. Team Großbritannien, Fehler: 21 ; 5. Team Österreich, Fehler: 28 ; 6. Team Spanien, Fehler: 36

 

Fotos von Marc Gr. Feldhaus: Die Junge Reiter-Equipe aus Frankreich mit Chef Thierry Pomel und dem Leiter Springen bei Future Champions, Francois Kasselmann - Lena-Charlott Walterscheidt, die mit Equestricons Lord Champion die Pony-Dressur dominierte