Future Champions Hagen 2012: Italien siegt im Grand Prix

Großen Preis nach Italien entführt - Giacomo Bassi gewinnt bei Future Champions

(Hagen)  Giacomo Bassi wusste kaum wie ihm geschah - schlagartig war der junge Italiener von Teammitgliedern umringt und mit Glückwünschen überschüttet. Aufmunternde Pfiffe hatten seinen Ritt im Stechen des Junge Reiter-Grand Prix bei Future Champions begleitet. Nicht vergebens, denn mit einer fehlerfreien Runde in 39,58 Sekunden gewann der italienische Nachwuchsreiter mit der Oldenburger Stute Viva la Donna den prestigeträchtigen Junge Reiter-Grand Prix in Hagen aTW beim größten Nationenpreisturnier der Welt für Nachwuchsreiter.

" Ich bin so stolz! Das war mein erster Start hier in Hagen und ich mag das Turnier sehr gerne," japste der Sieger danach atemlos. "Viva La Donna reite ich seit zwei Jahren. Sie ist mein Pferd." Die Oldenburger Pferdedame hat den Dressur-Heroen De Niro zum Vater und eine Libero-Tochter als Mutter - da haben sich die Spring-Gene durchgesetzt. Nur vier Teilnehmer erreichten das Stechen: Dennis van den Brink aus den Niederlanden mit Royal Dream als Zweiter,  die US-Amerianerin Alise Oken mit Marcus Quintus als Dritte und die Britin Lucy Guild mit Titi d`Oase als Vierte.

Beste Deutsche auf Rang fünf war Leonie Jonigkeit aus Moringen mit dem elf Jahre alten Oldenburger Candino. Lediglich ein Zeitfehler hatte den Einzug ins Stechen vereitelt: "Ich bin total zufrieden, dreimal gestartet, dreimal platziert. Das war das erste Mal, dass ich hier dabei sein durfte", freute sich die junge Amazone.  "Heute Abend wird auf jeden Fall gefeiert". Zwischen 64 Teilnehmern war Jonigkeit eine von 14 deutschen Reiterinnen und Reitern. Mit Ausnahme von Jonigkeit und Josef-Jonas Sprehe (Löningen) sammelte das deutsche Aufgebot am Schlusstag jedoch zu viele Strafpunkte.

Im Dressurviereck setzte Charlott-Maria Schürmann (Foto) aus Gehrde derweil ihren Siegeszug weiter fort und gewann das Kür-Finale des CDIO-Y auf dem Hannoveraner Burlington mit 80 Prozent - persönlicher Bestleistung. In dieser Form ist die Mannschafts- und Einzel-Europameisterin von 2010 eine sichere Medaillenkandidatin für die Europameisterschaften in Bern im Juli. Zweite wurde Sanneke Rothenberger aus Bad Homburg mit Wolke sieben und 76,66 Prozent vor Florine Kienbaum aus Lohmar mit Don Windsor. Die Stärke der deutschen Jungen Reiter im Dressurviereck sorgte auch bei den ausländischen Gästen für viel Gesprächsstoff.

Die Veranstalter des Offiziellen Deutschen Nationenpreisturniers für Junioren, Junge Reiter und Ponyreiter, Future Champions, denken inzwischen schon über eine Ausdehnung der Veranstaltung auf noch mehr Tage nach. Francois Kasselmann, verantwortlich für die nationalen und internationalen Springen: "Wir denken über 10 Tage Future Champions nach, um eventuell noch einige Prüfungen anzubieten. Aber das müssen wir nach dem Turnier durchsprechen und dann entscheiden". Im Ausland jedenfalls kommt diese Idee gut an.. Die jungen Teilnehmer aus 27 Nationen nebst Trainern, Betreuern, Eltern und Offiziellen tummelten sich mit Begeisterung in Hagen aTW, nutzten abends auch gern mal die Gelegenheit zum Feiern und genossen die Atmosphäre auf der internationalen Maßstäben entsprechenden Anlage, fragte allerdings vergeblich nach Repräsentanten der deutschen Föderation. Der Wirtschaftsstandort Deutschland mit seinem starken Markt für Pferde und Dienstleitungen hat mit Future Champions einen guten Standort, denn während der sechs Turniertage wurden viele neue Kontakte geknüpft. Der Landkreis Osnabrück, der auch einer von vier Partnern im Horse Competence Center Germany (HCCG) in  Georgsmarienhütte ist, wird das nachwuchsturnier Future Champions auch in Zukunft unterstützen und begleiten.

LVM Masters entfaltet magnetische Anziehungskraft

Der außergewöhnliche Mannschaftswettkampf der Landesverbände bei Future Champions lockte Teams aus ganz Deutschland auf den Hof Kasselmann. Aus 14 Landesverbänden von Bayern bis Schleswig-Holstein traten Dressur- und Springreiter zum gemeinsamen Wettkampf an. Junioren und Junge Reiter aus beiden Disziplinen treten als Team an, soll heißen, es wird beidseitig angefeuert und mitgefiebert. Das Team des Verbandes Weser-Ems (Foto) sammelte sagenhafte 185 Punkte und durfte sich als Bundessieger feiern lassen. Schon bei der Premiere des von der LVM und dem Hof Kasselmann entwickelten Wettkampfs gewann Weser-Ems, wurde danach von den LVM Versicherungen zu einem Wien-Wochenende eingeladen und jetzt sind die jungen Gewinner gespannt wohin die Reise diesmal gehen soll. Berthold Steghaus, Repräsentant der LVM, lächelte bei der turbulenten Siegerehrung mit 14 Mannschaften wissend, verriet aber nichts... Platz zwei ging an den Landesverband Bayern vor den Youngstern des Verbandes Hannover.

Ergebnisse vom Sonntag Hagen Future Champions 2012:

41 LVM Masters Springen Junioren -

Springprüfung Kl.M** mit Stechen

1. Jan Andre Schulze Niehues (Warendorf), Lucia, 0.00/39.97; 2. Laura Strehmel (Neustadt), Letkiss, 0.00/42.08; 3. Daniel Böttcher (Fraunberg), Colette, 0.00/44.02; 4. Daniela Theelen (Düsseldorf), Lanzarote, 0.00/50.83; 5. Maximilian Wricke (Niemegk), All right, 4.00/39.69; 6. Ludwig Sternberg (Kranepuhl), D'Olympia, 4.00/49.44;

45 LVM Masters Dressur Junioren

1. Kristin Biermann (Essen), William, Punkte: 782; 2. Larissa Deecke (Lachendorf), Don Vitus, 769; 3. Lisa Maier (Köngen), Cher CH, 761; 4. Anna-Louisa Fuchs (Hirschberg), Durango, 754; 4. Alice Charlotte Hellwege (Bremerhaven), Look at me L, 754; 6. Kevin Herold (Viersen), Ropeter, 753

31 CDIO-P Trostprüfung

1. Aleksandra Sörensen (Dänemark), Melli's Dornik, Punkte: 818.5; 2. Josefine Ivarsson Märtensson (Schweden), TopNemo, 791.5; 3. Bo Oudhof (Niederlande), Day of La Divinia, 779; 4. Victoria Darling (Schweden), Bjirmen's Tsjalling, 777; 5. Amalie Magnussen (Norwegen), Aladin, 762.5; 6. Michelle van Berkum (Niederlande), Orchid's Latyssa, 756

27 CDIO-Y Trostprüfung Junge Reiter

1. Amanda Börjeson (Schweden), Chic, Punkte: 717; 2. Elisabeth Hjelm (Schweden), Chock, 712.5; 3. Anja Bode (Dänemark), Atterupgaards Valdemar, 697.5; 4. Yasemin Kap (Türkei), Risander, 687; 5. Elizaveta Troshchenkova (Russland), Ruben, 684; 6. Mateusz Cichon (Polen), Furst Donnerhall, 678.5

14 CSIO-P Grand Prix Ponyreiter -

Springprüfung mit Stechen (1.35 m)

1. Paraic Kenny (Irland), Grey Ross, 0.00/37.15; 2. Millie Allen (Großbritannien), Song Girl, 0.00/37.42; 3. Kelly Jochems (Niederlande), Spirit D, 0.00/37.99; 4. Amy Inglis (Großbritannien), Nils d'Hurl'vent, 0.00/38.14; 5. Fabienne Eggenberger (Schweiz), Arts-Deilo, 0.00/39.15; 6. Teddy van de Rijt (Niederlande), Kosmo van Orchid's, 0.00/40.24;

32 Pony Kür national

1. Sophie Kampmann (Hamburg), Voyager, Punkte: 909; 2. Semmieke Rothenberger (Bad Homburg), Der feine Lord, 899.5; 3. Hannah Cichos (Gelsenkirchen), Massimiliano, 896; 4. Anna-Christina Abbelen (Kempen), Dornik's Donovan, 890; 5. Vanessa Theresa Oppowa (Kirchham), Casino Royale K WE, 876; 6. Luca Michels (Heimbach), Dein Freund, 860.5

30 CDIO-P Kür Finale

1. Lena Charlotte Walterscheidt (Mönchengladbach), Equestricons Lord Champion, Punkte: 941; 2. Semmieke Rothenberger (Bad Homburg), Golden Girl, 927; 3. Nadine Krause (Bad Homburg), Danilo, 919; 4. Estelle Wettstein (Schweiz), Heiligenberg's Nice Blue Eyes, 899; 5. Anastasia Huet (Schweiz), Equestricons Day of Diva, 871; 6. Victoria E. Vallentin (Dänemark), Natalina, 858

09 CSIO-Y Grand Prix Junge Reiter -

Springprüfung mit Stechen (1.40 m)

1. Giacomo Bassi (Italien), Viva la Donna, 0.00/39.58; 2. Dennis van den Brink (Niederlande), Royal Dream, 0.00/40.78; 3. Alise Oken (USA), Marcus Quintus, 8.00/38.02; 4. Lucy Guild (Großbritannien), Titi D'Oase, 23.00/54.76; 5. Leonie Jonigkeit (Moringen), Candino, 1.00/77.22; 6. Martina Meroni (Schweiz), Rivella Sitte, 1.00/77.98;

47 LVM Masters Dressur Junge Reiter

1. Tamara Rehnig (Frankfurt), Valentinho, Punkte: 766; 2. Jasmin Büttner (Eschenbach), Meg Ryan, 752; 3. Alexandra Ebertfründ (Melle), Capriccio, 748; 3. Mandy-Julia Mansmann (Dortmund), Edward Louis B, 748; 5. Marlene Thiel (Waltrop), Lady Jane, 745; 6. Charlene Gebhardt (Caputh), Woodock, 744

34 Junge Reiter Kür national

1. Louisa Lüttgen (Kerpen), Habitus, Punkte: 898; 2. Juliette Piotrowski (Kaarst), Flick-Flack, 892; 3. Charlott-Maria Schürmann (Gehrde), Donna Jackson, 887.5; 4. Louisa Lüttgen (Kerpen), Diamantenbörse OLD, 883.5; 5.. Petra Middelberg (Glandorf), Moncassado, 880; 6. Tara Schneider (Düsseldorf), Little Diamond, 856.5

26 CDIO-Y Kür Finale

1. Charlott-Maria Schürmann (Gehrde), Burlington, Punkte: 960; 2. Sanneke Rothenberger (Bad Homburg), Wolke Sieben, 920; 3. Florine Kienbaum (Lohmar), Don Windsor OLD, 900; 4. Anna Drugge (Schweden), Stroller, 850; 5. Emma Peper (Niederlande), Westenwind, 848; 6. Elin Aspnäs (Schweden), Donna Romma, 845

43 LVM Masters Springen Junge Reiter -

Springprüfung Kl.S** mit Stechen

1. Henry Vaske (Halen), Queen of Quattro, 0.00/36.17; 2. Monique Schröder (Klein Belitz), Calimero, 0.00/37.80; 3. Julia Eckardt (Burgwedel), Amadeus, 0.00/38.74; 4. Daniel Könemund (Burscheid), Casino Royale, 4.00/36.89; 5. Arietta Sausmikat (Bremen), Vesuv, 4.00/41.58; 6. Frederike Staack (Lasbek), Coolman H, 4.00/63.59;

Fotos von Fotodesign Große-Feldhaus: Charlott-Maria Schürmann überglücklich mit ihrem Burlington, sowie Die siegreiche Weser-Ems-Verbandsmannschaft mit Veranstalter Ullrich Kasselmann (links) und LVM-Repräsentant Berthold Steghaus (rechts)