Fohlenschau Gestüt Wendeln in Garrel: Neun Auktionszulassungen ausgesprochen

„Solch eine Qualitätsdichte erlebt man nur ganz, ganz selten. Das Richten war die reinste Freude“, resümierte Katrin Burger  begeistert im Anschluss an den Fohlenbrenntermin auf dem Gestüt Wendeln in Garrel. Die stellvertretende Zuchtleiterin des Oldenburger Verbandes  und ihre Zuchtrichterkollegen sprachen allein neun Zulassungen für die 11. Elite-Fohlenauktion am 25. August in Vechta aus. Allen voran Hausherr Paul Wendeln und seine Frau Hilde konnten sich über fünf Zulassungen für die von ihnen gezogenen Fohlen freuen. So werden in Vechta ein Fuchsfarbenes Hengstfohlen von Chacco-Blue aus der St.Pr./El.St. Journesse (v. Zeus-Bucephalos xx), ein dunkelbraunes Hengstfohlen von Rock Forever aus der St.Pr.St. C’est bon (v. Fürst Heinrich-Rubinstein), ein Fuchsfarbenes Stutfohlen  von Blue Hors Romanov aus der Gianette (v. Aquilino-Graf Landau) und ein braunes Stutfohlen von De Niro aus der St.Pr./El.St. Caruge unter den Hammer von Starauktionator Uwe Heckmann kommen. Bei der zweiten Besichtigung darf sich ein Schimmelfarbenes Stutfohlen von Last Man Standing aus der St.Pr.St. Jaffa (v. Abke-Zeus) erneut vorstellen. „Rechnet man die im Frühjahr bereits für unser Totilas-Hengstfohlen ausgesprochene Zulassung mit hinzu, haben sechs unserer insgesamt acht Fohlen in diesem Jahr den Sprung ins Auktionslot geschafft. Solch einen Erfolg konnten wir noch nicht verbuchen“, freute sich Paul Wendeln, der die etwa 100 Zuschauer spontan zum Freibier einludt.

Ebenfalls das begehrte Auktionsticket gab es u.a. für ein Hengstfohlen von Millennium aus der Zucht von Heinrich Vahle, Friesoythe, und einen Sohn des Johnson aus dem Züchterstall von Bernd Lampe, Westeremstek. Eine Testzulassung erhielt das Levisonn-Hengstfohlen von Siegfried Rempe, Garrel.

Bald zehn der in Garrel aufgetriebenen Fohlen erhielten außerdem die Oldenburger Fohlenprämie, darunter ein weiteres Zuchtprodukt aus dem Hause Wendeln, ein Hengstfohlen von Sandro Hit aus der St.Pr.St. Jerry von Argentinus-Zeus.

Während sich die Fohlen nach ihrem großen Auftritt nun erst einmal wieder bis zum Auktionstermin an der Seite ihrer Mutterstuten auf den Weiden des Gestüts Wendeln tummeln können, wird es für die dreijährige Cindy, übrigens eine Halbschwester zum jetzt für die Auktion zugelassenen Rock Forever-Hengstfohlen aus der St.Pr.St. C’est bon, bald ernst. Die Braune, abstammend von Sir Donnerhall I, absolvierte eine hervorragend bewertete Stutenleistungsprüfung und ist zugelassen für die Oldenburger Elite-Stutenschau am 19. Juli im Rasteder Schlosspark.

Foto von Tanja Becker: Hengstfohlen von Rock Forever aus der St.Pr.St. C’est bon