FN: Vorschau auf die wichtigsten Turniere vom 2. bis 5. Juni 2011


FN: Vorschau auf die wichtigsten Turniere vom 2. bis 5. Juni 2011


Deutsches Spring- und Dressur-Derby vom 2. bis 5. Juni in Hamburg

Internationale Profis aber auch nationale Amateure stellen sich wieder dem berühmten Derby-Wall, den Eisenbahnschranken und den anderen Hindernissen. Bis zum Derby-Sieg sind es zwei Qualifikationen und 1250 Meter mit 17 Hindernissen bis zum Ziel. Wer im 82. Deutschen Spring-Derby in Hamburg-Klein Flottbek in dem Parcours mit den ungewöhnlichen Hindernissen besteht, darf aber auch die Punkte der zweiten Etappe der DKB-Riders Tour  einstreichen. Mit dabei sind Reiter aus den Top-30 der Weltrangliste. Carsten-Otto Nagel (Wedel), Derbysieger 2010 mit Lex Lugar, wird versuchen seinen aktuellen Titel zu verteidigen. In der Dressur ist das 51. Deutsche Dressur-Derby der Höhepunkt. Der Clou bei dieser Prüfung: Nach zwei Qualifikationsprüfungen müssen die drei besten Reiter in einem Finale mit Pferdewechsel antreten. Zum dritten Mal sind auch die  Ponyreiter zum Deutschen Pony-Dressur-Derby in Hamburg. Auch hier wechseln die drei besten Reiter im Finale die Ponys. Das ZDF zeigt das Hamburger Derby am Samstag, 4. Juni,  von 16 bis 17 Uhr und am Sonntag, 5. Juni, von 15.45 bis 17 Uhr im Fernsehen. Der NDR überträgt am Donnerstag, 2. Juni, von 14 bis 16 Uhr und am Freitag, 3. Juni, von 15.15 bis 17.10 Uhr vom Derby in Hamburg

Weitere Informationen unter www.engarde.de


Internationales Spring- und Dressurturnier „Pferd International“ vom 2. bis 5. Juni in München-Riem

Topreiter im Dressursattel und im Springparcours gehen seit Jahren auf der Münchner Olympia-Reitanlage an den Start. Springen, Dressur, Fahren, Voltigieren, Schauprogramme, eine große Westernstadt und Hunderte von Ausstellern mit Angeboten rund ums Pferd – das erwartet die Besucher, wenn die „Pferd International“ vom 2. bis 5. Juni öffnet. Nach den großen Erfolgen der  World Dressage Masters (WDM) 2009 und 2010 wird die „Pferd International“ auch 2011 das Finale der höchstdotierten Dressurreihe der Welt ausrichten. Nur die Besten der Besten dürfen in der Nürnberger Dressur-Arena beim Finale starten und um den Gesamtsieg und ein Preisgeld von insgesamt 125.000 Euro reiten. Zu den Höhepunkten im Parcours zählt am Sonntag der Große Preis von Bayern, eine Springprüfung der Klasse S***. Die „Pferd International“ ist außerdem Gastgeber einer Station des European Youngster Cup, die Serie für Nachwuchsspringreiter unter 25 Jahren. Das Internetportal www.Clipmyhorse.de überträgt alle Prüfungen live im Internet.

Weitere Informationen unter www.pferdinternational-muenchen.de


Deutsche Jugendmeisterschaften Vielseitigkeit vom 2. bis 5. Juni in Hohenberg-Krusemark

Bereits zum siebten Mal ist Hohenberg-Krusemark in der Altmark Ausrichter von Deutschen Jugendmeisterschaften in der Vielseitigkeit. 31Junge Reiter und 35 Junioren haben ihre Nennung für die Meisterschaften abgegeben, die auf internationalem Zwei- beziehungsweise Ein-Stern-Niveau ausgetragen werden. Besonders stark besetzt ist in diesem Jahr das Feld der Jungen Reiter, wo bewährte Paare wie Freya Füllgraebe (Krefeld) mit Oje Oje, Mannschafts-Europameisterin 2011, gegen Nachrücker wie die Junioren-Doppeleuropameisterin Alina Meister (Löptin) mit Hill Dream AA und die Junioren-Vizeeuropameisterin und aktuelle Preis-der-Besten-Gewinnerin Celina Nothofer (Kamp-Lintfort) mit Simba antreten müssen. In beiden Altersklassen wird der Titel neu vergeben, denn sowohl die Deutsche Vorjahresmeisterin der Junioren, Carolin Thenhausen (Westergellersen) mit Don Diego, als auch die Deutsche Meisterin der Jungen Reiter, Franziska Roth (Dörpen), sind aus Altersgründen nicht mehr im Rennen. Die DJM beginnt am Donnerstag, 2. Juni, mit den Verfassungsprüfungen. Der Freitag, 3. Juni, steht dann ab jeweils 8.30 Uhr im Zeichen der Dressur. Am Samstag geht es dann ab 10.30 Uhr ins Gelände, beginnend mit dem CCI*. Den Abschluss machen die Springprüfungen am Sonntag (10.30 Uhr Junioren, 13 Uhr Junge Reiter) und die große Siegerehrung gegen 15 Uhr.

Weitere Informationen unter www.pferdesport-krusemark.de


Nationales Fahrturnier mit WM-Sichtung für Pony-Zweispänner und Pony-Vierspänner vom 3. bis 5. Juni in Herford

Die nächste Sichtung für die Weltmeisterschaften in Lipica steht für die Pony-Zweispänner und Pony-Vierspännerfahrer vom 3. bis 5. Juni beim nationalen Fahrturnier in Herford bevor. Nach der ersten Sichtung im sächsischen Schildau werden wieder zahlreiche Ponyfahrer an den Start gehen, um mit guten Leistungen auf sich aufmerksam zu machen. Auch die Sieger der Sichtung in Sachsen, Daniel Schneiders (Petershagen) bei den Pony-Vierspännern und Stephan Koch (Hamburg) bei den Pony-Zweispännern, haben sich für Herford angemeldet. Insgesamt werden rund 15 Pony-Vierspännerfahrer und 25 Pony-Zweispänner dort erwartet. Außerdem steht eine Kombinierte Prüfung für Vierspänner auf dem Programm. Die Vierspännerfahrer mit Pferden treten zu ihrer ersten Sichtung an, um sich für den Nationenpreis beim CHIO in Aachen zu empfehlen.

Weitere Informationen unter www.turnierdienst-brinkmann.de


Auslandsstarts


Internationales Offizielles Springturnier (CSIO) vom 2. bis 5. Juni in St. Gallen/SU

Eva Bitter (Bad Essen) mit Argelith Stakkato, Carry und Perigueux; Jörg Offermann (Gückingen) mit Che Guevara; Heiko Schmidt (Werder) mit Cassiopeia und Countdown; Holger Wulschner (Klein Belitz) mit Casario, Cefalo und Little Liberty.

Weitere Informationen unter: Internet www.csio.ch

 

Internationales Offizielles Jugendturnier (CSIO-JYP) vom 1. bis 4. Juni in Wierden/NED

CSIOP: Lea Ercken (Recklinghausen) mit Night Fly E, Campino WE und Call me Charly; Marie Schulze Topphoff (Havixbeck) mit Mentos Junior; Franziska Doetkotte (Gronau) mit Mr. X; Fabienne Graefe (Osnabrück) mit Campino, Champion de Lune und Cornflakes; Justine Tebbel (Emsbüren) mit Patty, Giovanni und Okehurst Little Bow Wow; Julia Schacht (Osnabrück) mit Tiara, Cavallo WE und Coolman; Carola Wegener (Lembruch) Da Capo K, Keep Smiling, Sweet Kiss und Qui Voila Z; Debby Sterzenbach (Mülheim) mit Cheyenne und Lagos; Madita Brauer (Kalkar) mit Mona Liesa und Seven Up; Sophia Beckmann (Kalkar) mit Giorgio N und High Dream N; CSIO-J: Kendra Claricia Brinkop (Neumünster) mit Leonardo B und Chalkidiki B; Guido Klatte jun. (Lastrup) mit Armitage und Lexus; Laura Klaphake (Steinfeld) mit Qualdandro; Lena Pollmann-Schweckhorst (Warstein) mit Bandit und Lillibett; Victoria Klatte (Lastrup) mit Caliano und Can be good; Maurice Tebbel (Emsbüren) mit Light On und Lava Levista; CSIO-Y: Janine Rijkens (Elmshorn) mit La Ramm und Pikeur Ludwig; Vanessa Borgmann (Wesel) mit Classic girl und Bolle af Stallex M; Annkathrin Heydenreich (Isernhagen) mit Africa Queen und General Sterling Price; Patrick Stühlmeyer (Mühlen) mit Rubin-Ascot und Balsandra; Andreas Theurer (Hamburg) mit Simply the Red, Quanto Fino und Lupus.

Weitere Informationen unter: E-Mail bml-nl@planet.nl oder n.bok@knhs.nl, Internet www.eschruiters.nl


Internationales Springturnier (CSI****/CSIYH*) vom 2. bis 5. Juni in Bourg en Bresse/FRA

Frederik Knorren (Bocholtz/NED) mit Sine Qua Non, Aspen, Woopy und Con Action; Jan Sprehe (Cloppenburg) mit Contendro-Star, Areno, Brisco und Cevin Costner.

Weitere Informationen unter: E-Mail isabelle.hasdenteufel@orange.fr, Internet www.csi-bourg.com


Internationales Springturnier (CSI***/CSIYH*) vom 2. bis 5. Juni in Eindhoven/NED

Pia-Luise Aufrecht (De Lutte/NED) mit MCB That’s Life, MCB Sommerwind, MCB Maya und Juanita.

Weitere Informationen unter: E-Mail info@yvonnevanbergen.nl oder n.bok@knhs.nl, Internet www.ch-eindhoven.nl


Internationales Dressurturnier (CDI***) vom 3. bis 5. Juni in Compiegne/FRA

Nicole Glaser-Käppeler (Pulheim) mit SCHABOS Tamino und SCHABOS Waitongo.

Weitere Informationen unter: E-Mail competitons.compiegne@orange.fr, Internet www.cdi.compiegne.equestre.com


Internationales Vielseitigkeitsturnier (CCI***/CIC***) vom 2. bis 5. Juni in Bramham/GBR

Simone Deitermann (Saerbeck) mit Free Easy NRW; Kai Rüder (Fehmarn) mit Saaten-Unions Charlie Weld; Kirsten Thomsen (Großenwiehe) mit Horseware’s Master Boy; Peter Thomsen (Lindewitt) mit Horseware’s Barny; Benjamin Winter (Warendorf) mit Wild Thing Z.

Weitere Informationen unter: E-Mail horsetrails@bramhampark.co.uk, Internet www.bramham-horse.co.uk


Internationales Offizielles Fahrturnier (CAIO) vom 2. bis 5. Juni in Vecses/HUN

Ludwig Weinmayr (Fischbachau) mit Ducati, Red-Run, Wiggerl, Jasper, Donazetti und Piccolino; Josef Zeitler (Starnberg) mit Rock, Lena, Marco du Ried, Charly, Van Gogh und Tamagotchi.

Weitere Informationen unter: E-Mail dobrohorses@monornet.hu, Internet www.dobrohorses.hu


Internationales Voltigierturnier (CVI) vom 2. bis 5. Juni in Stadl-Paura/AUT

Ulrike Posselt (Schkeuditz) mit Chiron/Longenführer Beate Posselt; Lars Röttgen (Erwitte) mit Ravenna/Alexandra Blauschek; Jannis Drewell (Steinhagen) mit Fairy Tale/Simone Drewell; Daniel Kaiser (Delitzsch) mit Down Under/Katja Putzke; Eric Oese (Berlin) mit Down Under/Katja Putzke; Jutta Müller (Wünnenberg) mit Faivel/Alexandra Blauschek; Lina Wegener (Krevese) mit Pikkolo/Marion Schulze; Cindy Böhmer (Zedan) mit Pikkolo/Marion Schulze; Jenny Spillmann (Bad Wimpfen) mit Regent/Andrea Blatz; Benjamin Kley (Sulzatal) mit Kontra/Corinna Mauff; Allesia Raskop (Großsachsen) mit Regent/Andrea Blatz; Salzmünde I mit Rio Grande/Franziska Mauff; Hollen I mit Diabolus/Simone Drewell; RV Krumke I mit Diabolus/Simone Drewell; Junior-Team Schenkenberg mit Gerold/Tanja Mazur; Junioren Team Büren mit Faivel/Alexandra Blauschek.

Weitere Informationen unter: E-Mail laura@spadinger.com, Internet www.cvi-austria.org


CSI** La Boissiere/FRA vom 2. bis 5. Juni

www.haras-de-bory.com